DRUCKEN

Gelassen und sicher trotz Stress - das geht!

Kostenloses Kursprogramm: Stress erkennen, verstehen und bewältigen in unseren Kursen oder anonyme und kostenlose Einzelberatungen im Gesundheits-Informations-Zentrum (GIZ) der österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK).

Mann mit Stress-Schriftzug / Credit: ÖGK

Was ist Stress überhaupt? Wodurch wird er ausgelöst und wie macht er sich bemerkbar? Ein neues Kursprogramm hilft Menschen, den täglichen Herausforderungen aktiv zu begegnen und Wege der Entspannung zu finden.  


In den Kursen, die auf dem erfolgreichen Gesundheitsvorsorgeprogramm „Gelassen und sicher im Stress“ von Dr. Gert Kaluza basieren, setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in mehreren Kurseinheiten intensiv mit dem Thema „Stress“ auseinander. Wie reagieren mein Körper und Geist auf Stress? Ab wann ist Stress eine Gefahr für meine Gesundheit? Die Beantwortung dieser Fragen bildet die Grundlage für die Erlernung der eigenen Stresskompetenz – also Bewältigung von Stress durch gezielte Selbstreflektion und praktische Übungen.


Wie unterstützt das neue Kursprogramm Betroffene?

Im Grunde geht es darum, den eigenen Stress zu erkennen, zu verstehen und zu bewältigen. Ziel ist es, Stress erst gar nicht entstehen zu lassen. Faktoren im beruflichen und privaten Bereich, die Stress auslösen, werden besprochen. Bei der persönlichen Stressverarbeitung geht es darum, eigene Einstellungen, Bewertungen und gedankliche Muster kritisch zu hinterfragen bzw. zu verändern. Im Bereich des regenerativen Stressmanagements ist das Ziel, bestehende körperliche Anspannungen zu lösen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen Regenerationsübungen, die gegen innere Unruhe helfen und dafür sorgen, die eigene Widerstandskraft gegenüber Belastungen längerfristig zu erhalten.


Details zum Kursprogramm

Das Gesundheitsförderungsprogramm „Gelassen und sicher im Stress“ leistet im deutschsprachigen Raum seit Jahren einen wertvollen Beitrag zur Stärkung der psychischen Gesundheit.

Klares Ziel ist es, die eigenen Ressourcen und Kompetenzen für einen konstruktiven und gesundheitsförderlichen Umgang mit den Herausforderungen des Alltags zu stärken.

Prof. Dr. Gert Kaluza hat dieses erfolgreiche Programm entwickelt. Er und sein Team haben die Trainerinnen und Trainer der Kurse, die jetzt in Salzburg angeboten werden, ausgebildet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen anhand von praktischen Übungen ihren eigenen positiven Umgang mit Stress. 

Was erwartet mich im Kurs?


Für wen ist der Kurs geeignet?

Dieses kostenlose Angebot richtet sich an alle Salzburgerinnen und Salzburger, die das Gefühl der Überforderung gut kennen und Probleme dabei haben, sich richtig zu entspannen. Aber auch für Interessierte, die sich mit ihrem eigenen Stress gerne näher auseinandersetzen möchten, sind diese Kurse optimal.


Kurstermine

Kurstermine Pinzgau

Kurstermine Lungau

Kurstermine Flachgau

 
Weitere Kursangebote und Webinare folgen demnächst...

Webinare und Webinartermine

Auch die Webinare basieren auf dem bewährten Konzept von Prof. Kaluza. Sie sind offen für alle Versicherten der Österreichischen Gesundheitskasse und für alle Salzburgerinnen und Salzburger.

Alles, was Sie zum Teilnehmen brauchen, ist ein Gerät mit entsprechender Ausstattung und eine gute Internetverbindung. Bei der Anmeldung erfolgt ein Check bezüglich des technischen Equipments. (Webcam & Mikro oder Kopfhörer mit Lautsprecher).
Nach der Anmeldung und bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl werden der Link für die Teilnahme sowie eine Anleitung verschickt.

Jeder Kurs besteht aus vier Einheiten á ca. 1,5 Stunden, es können pro Termin maximal 10 Personen teilnehmen. Die Kurse werden von Dr. Emanuel Maxl geleitet, er ist erfahrener Psychologe, Kursleiter, Systemischer Business-Coach und Organisationsberater.

Das Konzept der Webinare sieht eine aktive Beteiligung der TeilnehmerInnen vor, Kamera und Mikrofon werden verwendet.

Die Webinare stehen allen Interessierten offen. Wenn Sie sich aber aus beruflichem Interesse für Webinare interessieren, bitten wir Sie, von einer Teilnahme abzusehen.

Webinare

jeweils von 17:00 bis 18:30 Uhr

 1.Termin2. Termin
3. Termin
4. Termin
Anmeldelink
 Webinar 1
05.09.202212.09.202219.09.2226.09.2022Anmeldelink
 Webinar 2
03.10.202210.10.202217.10.202224.10.2022Anmeldelink
 Webinar 3
07.11.202214.11.202221.11.202228.11.2022Anmeldelink


Follow-up-Webinare

Für unsere „Gelassen und sicher im Stress“-Webinare bieten wir 2022 auch Follow-up-Termine an. Dafür können sich all jene anmelden, die das Webinar bereits absolviert haben.


Follow-Up-Webinar - jeweils von 17.00 bis 18.30 Uhr

05.12.2022 und

12.12.2022

Bitte melden Sie sich hier an: Follow-up-Webinar 20


Wenn Sie Fragen zu diesem Angebot haben, erreichen Sie uns unter stressfrei@oegk.at.


Neues Kursangebot: Beweg' dich - für die Seele

Fühlen Sie sich häufig antriebslos, sind müde, gereizt und niedergeschlagen? Dann ist das neue ÖGK-Programm „Beweg’ dich – für die Seele“ genau das Richtige für Sie!

Details zu diesem Angebot finden Sie hier: Beweg' dich - für die Seele


Einzelberatungen im Gesundheits-Informations-Zentrum

Sie können auch gerne unsere kostenlosen und anonymen Einzelberatungen in Anspruch nehmen:

weiter zu den GIZ Einzelberatungen


Anleitung zur Progressiven Muskelentspannung

Bei Stress haben Sie mehrere Möglichkeiten, um diesen zu reduzieren bzw. zu bewältigen. Eine sehr beliebte Methode ist die „Progressive Muskelrelaxation (PMR)“. Wir haben diese für Sie in einer Audio-Anleitung (mp3-Format) zum einfachen Anhören und Mitmachen aufbereitet.

Sie finden hier eine Langversion (alle Schritte in einem durch), sowie die einzelnen Übungen (1 bis 4) für diverse Muskelgruppen, wenn es einmal schneller gehen soll.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Üben und eine schöne, entspannte Zeit!

weiter zu den Audio-Anleitungen zur Progressiven Muskelentspannung


Logo Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK)  Logo Gesundheitsförderungsfonds Salzburg




Das Kursprogramm „Sicher und gelassen im Stress“ ist ein Projekt der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) in Salzburg - finanziert vom Gesundheitsförderungsfonds Salzburg und der ÖGK.

Zuletzt aktualisiert am 29. Juni 2022