DRUCKEN

Gutscheine für Mahlzeiten

Veröffentlichung: Newsletter Nr. 14/Dezember 2021


Die ursprünglich bis 31.12.2021 befristete Regelung für die Einlösemöglichkeit von Gutscheinen für Mahlzeiten bei einem Lieferservice oder für Take-Away-Angebote wurde nunmehr ins Dauerrecht übernommen.

Gutscheine für Mahlzeiten (Papierform oder elektronisch) bleiben bis zu einem Wert von 8,00 Euro pro Arbeitstag steuer- und beitragsfrei, wenn die Gutscheine nur für Mahlzeiten eingelöst werden können, die von einer Gaststätte oder einem Lieferservice zubereitet bzw. geliefert werden. Können die Gutscheine auch zur Bezahlung von Lebensmitteln verwendet werden, sind sie bis zu einem Betrag von 2,00 Euro steuer- und beitragsfrei (§ 49 Abs. 3 Z 12 Allgemeines Sozialversicherungsgesetz und § 3 Abs. 1 Z 17 Einkommensteuergesetz 1988).

Übersteigt der Wert der abgegebenen Gutscheine 8,00 Euro bzw. 2,00 Euro pro Arbeitstag, liegt hinsichtlich des übersteigenden Betrages ein steuer- und beitragspflichtiger Sachbezug vor.

Pro Arbeitstag darf nur ein Gutschein ausgegeben werden. Die Dienstnehmerin bzw. der Dienstnehmer kann die Gutscheine kumuliert ohne wertmäßiges Tageslimit an jedem Wochentag (auch an arbeitsfreien Tagen) einlösen. Die Einlösung von Gutscheinen kann auch durch Dritte (Angehörige, Kolleginnen und Kollegen) erfolgen. 

Autorin: Mag.a (FH) Karina Sandhofer/ÖGK