DRUCKEN

Veranstaltungen


Frühe Hilfen gelingen nur und vor allem durch die Zusammenarbeit und Kooperationen aller Akteure im Gesundheits-, Bildungs- und Sozialbereich. Daher werden in den steirischen Frühe-Hilfen-Netzwerken regelmäßig Plattformen geschaffen, über die Austausch und Vernetzung der Fachkräfte möglich werden. So fanden in den Jahren 2016 und 2017 neben den einzelnen Auftaktveranstaltungen in regelmäßigen Abständen unterschiedliche Netzwerkaktivitäten statt: 

  • Runde Tische und Arbeitsgruppen
  • Expertengremien
  • Expertengespräche
  • Interdisziplinäre Fortbildungen
  • Laufende Vernetzung mit den Fachkräften

 

Symposium Frühe Hilfen Leibnitz, November 2017

„Wenn ein Baum umfällt hört das jeder, aber wie er wächst hört keiner“ - mit diesem treffenden chinesischen Zitat wurde das Symposium Frühe Hilfen 27.-28.11.2017 eingeleitet und gleichzeitig der Auftakt für das Frühe-Hilfen-Netzwerk Leibnitz gefeiert.

„Wir wollen unsere Kinder wachsen hören“  - da sind sich alle einig. Je früher man einer Familie helfen kann, desto besser ist das schlussendlich für die Kinder, Eltern, Geschwister, Schulen und alle Verantwortlichen sowie helfenden Systemen.

Der große Andrang mit mehr als 340 Teilnehmer/innen zu dieser erstmaligen Tagung „Frühe Hilfen“, veranstaltet von der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) und der Bezirkshauptmannschaft Leibnitz in enger Kooperation mit SOS-Kinderdorf, attestiert den akuten Handlungsbedarf seitens der Fachwelt aus den Bereichen Bildung, Gesundheit, Kinder-und Jugendhilfe.

Ein hochkarätiges Referententeam aus Österreich und Deutschland hat aufgezeichnet, wie unabdingbar die Förderung in der frühen Kindheit für einen positiven Einfluss auf die Lebensqualität, die sozioökonomische Lage und die Gesundheit bis weit ins Erwachsenenleben ist.

Dafür braucht es eine Vernetzung aller relevanten Unterstützungsangebote.

Gesundheitliche und soziale Lebenslagen greifen ineinander und alle Fachbereiche haben dabei eine Verantwortung wahrzunehmen. Die ÖGK koordiniert die Umsetzung der Strategie Frühe Hilfen seit 2014 in der Steiermark. Frühe Hilfen bilden die Brücke zwischen allen Fachbereichen und koordinieren die vorhandenen Angebote, um Familien noch früher zu erreichen. Die Kooperation auf Augenhöhe mit allen Anbietern des Gesundheits- Sozial- und Bildungsbereichs bildet die Grundlage für die Strategie Frühe Hilfen Steiermark.


Fotos: ÖGK/Klemens König


Alle Vorträge und weitere Impressionen des Symposiums Leibnitz finden Sie unter:

http://www.bh-leibnitz.steiermark.at/cms/beitrag/12635895/138735290/

Zuletzt aktualisiert am 04. April 2023