DRUCKEN

Stärkende Foto-Erinnerungen

Ältere Frau mit Fotoalbum_Bildquelle: Lisa-S/shutterstock.com

Um positiv gestimmt zu bleiben, ist es in herausfordernden Zeiten hilfreich, sich an schöne Erlebnisse zu erinnern. Fotos aus dem Album oder auf dem Computer dienen uns dabei als Unterstützung. Da unser Gehirn Bilder mit Emotionen verknüpft, lösen angenehme Erinnerungen auch wohltuende Gefühle aus. Verstärken können Sie diesen Effekt zusätzlich, wenn Sie anderen Personen von diesen Erlebnissen erzählen. Berichten Sie möglichst detailgenau und unter Einbeziehung aller Sinnesreize, die Sie damals erlebt haben. 

Zusätzlich kann das stärkende Erzählen auch die Kommunikation zwischen den Generationen vertiefen, zum Beispiel, wenn der Enkel vom letzten Urlaub erzählt („…alles war ganz salzig im Mund und dann war da plötzlich ein gelb gestreifter Fisch in meinem Netz!“) oder Ur-Oma von ihrer ersten Gipfelbesteigung auf Basis eines alten Fotos berichtet („…die Aussicht war so klar – wir konnten bis zum Großglockner sehen!“). 

Distanz ist dabei kein Problem: In Zeiten wie diesen kann man sich gut am Telefon oder per Video-Chat unterhalten.

 

Mag. Daniel Gajdusek-Schuster 
Bildungswissenschafter, Gestaltpädagoge

Zuletzt aktualisiert am 29. Oktober 2021