DRUCKEN

Ruhehaltungen im Sitzen für schnelles Erholen


Foto: Dipl. Ing. Reema Bista

Ruhehaltungen im Sitzen für schnelles Erholen

Schaukelsitz
Hängen Sie ein Knie in Ihre verschränkten Hände und lehnen Sie sich gleichzeitig nach hinten. Dabei rundet sich Ihr Rücken und Ihre Arme strecken sich. Nun können Sie aus dem entstehenden Gleichgewicht heraus vor- und zurück schaukeln. Im Schaukeln ändert sich das Atmen. Der Atem dringt insbesondere in den nach hinten gebeugten Rücken und schafft dort im Einatmen Raum.

Kutschersitz
Setzen Sie sich aufrecht auf den vorderen Teil eines Stuhles. Die Beine sind gegrätscht. Ihre Füße stehen voll auf dem Boden. Stützen Sie Ihre Ellenbogen auf den unteren Oberschenkeln. Ihr Rücken ist dabei nach vorn gebeugt und bildet einen Katzbuckel. Unterarm und Hände sowie die Vorderwand des Rumpfes hängen zwischen Ihren Oberschenkeln. Auch Kopf und Hals hängen. Diese Haltung bringt Erleichterung bei Atemnot und Sie spüren Ruhe.

Autorin:
Dipl. Ing. Reema Bista
Atempädagogin, Dipl. syst. Coach, Dipl. Entspannungstrainerin
Heinrich Öschlgasse 17, 3430 Tulln
Kaunizgasse 13, 1060 Wien
Tel: 0699 102 288 08
E-Mail
Homepage: www.atmacoaching.at

Zuletzt aktualisiert am 29. Oktober 2021