DRUCKEN

Gedankenreise zur Erholung – Reisen einmal anders im Corona-Sommer

Wiese mit Blumen im Sonnenuntergang_Bildquelle: djgis/shutterstock.com

Keine Reisebeschränkungen, keine Grenzkontrollen – eine Gedankenreise ist gänzlich unkompliziert. Auch das Kofferpacken fällt weg, Sie reisen mit leichtem Gepäck. Und Sie können auf der Stelle abreisen, wenn Sie eine „Auszeit“ benötigen.

Gedankenreisen bringen Sie dahin, wohin Sie wollen: zu einem sicheren Ort, zu einem inneren Kraftort, zu einem Ort, an dem Sie sich entspannt und wohl fühlen; ein Ort, an dem Sie auftanken können. Vielleicht führen Ihre Gedanken Sie an einen realen oder an einen ersehnten Ort. Vielleicht stellen Sie sich aber auch einen für Sie perfekten Fantasieort in allen Details vor. 

Vorbereitung:

Alles was Sie dafür benötigen sind ein bisschen Vorstellungskraft, Zeit und Ruhe. Sie können die Anleitung vorher durchlesen und dann die Gedanken schweifen lassen, sich den Text vorlesen lassen oder den Text neben sich legen und nachlesen.  

Los geht die Reise:

Versichern Sie sich, dass Sie die nächsten 20 Minuten ungestört sind. Setzen oder legen Sie sich gemütlich und bequem hin. Schließen Sie die Augen oder schauen Sie mit entspanntem Blick auf eine Stelle am Boden. Atmen Sie einige Male ruhig tief ein und aus, entspannen Sie den Kopf, die Schultern, den Bauch, die Arme und Beine, die Hände und Füße.

Atmen Sie ruhig und begeben Sie sich in Gedanken zu einem Ort, an dem Sie sich wohl, sicher und entspannt fühlen. Lassen Sie Ihre Gedanken schweifen und betrachten Sie den Ort. Ist es ein Raum oder befinden Sie sich in der Natur? Kann der Blick in die Ferne schweifen oder sehen Sie konkrete Details in der nahen Umgebung? Was sehen Sie, wenn Sie sich umsehen?

Was hören Sie? Ist es ganz still oder bemerken Sie Geräusche aus der Natur oder der Umgebung?

Wie riecht es an Ihrem Ort? Gibt es einen typischen Geruch, der zu Ihrem Wohlbefinden beiträgt?

Und wie fühlt sich Ihr Körper an, wenn Sie sich an dem Ort befinden? Fühlen Sie sich entspannt und ruhig oder vielleicht wohl in Bewegung?

Wie fühlt sich die Entspannung an, die Sie an Ihrem Ort empfinden? Ist es ein Gefühl der Leichtigkeit, der Sicherheit und Ruhe? Oder ist es eine Gelassenheit?

Gibt es andere gute Eindrücke, die den Ort zu dem machen, was er ist?

Genießen Sie den Aufenthalt an Ihrem eigenen Ort noch einige Minuten und lassen die angenehme Atmosphäre wirken.

Dann verabschieden Sie sich von dem Ort, vielleicht versprechen Sie sich, bald wieder zu kommen.

Mit einigen tiefen Atemzügen kommen Sie wieder zurück, machen die Augen auf, dehnen und strecken sich. Nun sind Sie wieder gut angekommen an dem Ort, aus dem Sie losgereist sind, und sind vielleicht ein bisschen entspannter als vor der Abreise.

 

MMag. Sophie Meingassner

Klinische und Gesundheitspsychologin der ÖGK

Zuletzt aktualisiert am 29. Oktober 2021