DRUCKEN

Burnout als gesundes Signal


Foto: Dr. Rotraud PernerBurnout ist „eine gesunde Reaktion auf krankmachende Umstände“, so Univ. Prof. Dr. Rotraud A. Perner zum Thema "Der erschöpfte Mensch". Im Buch, so wie in den Vorträgen „Der erschöpfte Mensch – zwischen Krankheit und Modediagnose“, beschreibt sie Signale (z.B. Symptome wie Schlaflosigkeit, Appetitverlust, Seelenweh) an welchen man selbst, bzw. die Menschen in der Umgebung, erkennen kann, ob sich eine Person im Burnout befindet, um im Idealfall noch rechtzeitig selbst gegensteuern zu können, aber auch um sich gezielt Hilfe und Unterstützung zu holen.

Immer mehr Menschen spüren körperlich, seelisch, geistig wie sie Motivation, Vitalität und Lebensfreude verlieren. Dann kommt die ärztliche Diagnose „Burnout“, was meist Krankenstand bedeutet, um so einen Ausweg bzw. eine Auszeit zu erlangen. Doch an den Auslösefaktoren ändert sich nichts und irgendwann „muss“ man zurück und es geht von vorne wieder los. Ebenso zu Hause, in der Partnerschaft und Familie begegnen wir Anforderungen die Druck erzeugen und zum Burnout führen können. Zu den krankmachenden Ursachen gehören eine auf der Tradition des Militärs beruhende, disziplinierende Schule ebenso wie ein von Mobbing und Demütigung geprägter Arbeits- und von Überforderung gekennzeichneter Lebensalltag. Die Beschleunigung aller Vorgänge trägt ebenso zu Ermüdung und Erschöpfung des Menschen bei wie Konfrontation massenmedial vermittelter Vorbilder. Doch den meisten Menschen fehlt im Gegensatz zu diesen Personen die Verfügungsmittel und Coaches, um einer ständigen Anforderung zu Höchstleistung tatsächlich gewachsen zu sein.

Die Symptome des „Burnout“ sieht Frau Univ. Prof. Dr. Perner als „gesunde Reaktionen auf ungesunde Zustände – und genau diese gilt es zu erkennen und zu ändern. Die dazu dienliche Energie zurückzuhalten, nützt nur den Energieräubern und bahnt den Weg in die Depression. Zur kritischen Beobachtung, was einem selbst Kraft nimmt, braucht es längerfristiges Innehalten, Nachspüren und den Mut, sich nicht an der allgegenwärtig melodiös propagierten und mithilfe von Glücksratgebern indoktrinierten Jagd nach dem Glück zu beteiligen.“

Autorin:
Univ. Prof. Dr. Rotraud A. Perner
Psychoanalytikerin und Juristin
Supervisorin und Strategischer Coach
E-Mail
Homepage: www.perner.info

Buchtipp:
Der erschöpfte Mensch
Residenz-Verlag 2012

Zuletzt aktualisiert am 29. Oktober 2021