DRUCKEN

Vom Unkraut zum Heilkraut - Schätze unserer Wiesen (von Mag. Nicole Seiler)

Kräuter_Bildquelle: viki2win/www.shutterstock.com

Mag Nicole Seiler_Foto: Mag. Nicole Seiler Wenn im Frühling alles gedeiht und sprießt, ist man versucht, zumindest den Garten von allerlei Unkräutern zu säubern. Schade eigentlich! Denn viele dieser ungeliebten Gewächse sind wahre Vitamin- und Mineralstoffbomben. Die Verwendung von Kräutern kann sich positiv auf die Gesundheit auswirken und den Geschmack von Speisen verfeinern. 

Warum also nicht nützen, was die Natur uns kostenlos zur Verfügung stellt?

Tipps für das Sammeln von Wildpflanzen

  • Pflücken Sie nur Pflanzen, die Sie sicher kennen!
  • Vermeiden Sie das Sammeln an Stellen mit hoher Verschmutzung oder Umweltbelastung und pflücken Sie nur saubere, gesunde Pflanzen!
  • Überlegen Sie sich vor der Ernte, was Sie mit den Pflanzen machen möchten und wie viel Sie davon brauchen!
  • Sammeln Sie nur so viele Pflanzen, wie Sie wirklich brauchen, und verwenden sie diese sofort!
  • Pflücken Sie nur jene Pflanzenteile, die Sie verwenden möchten, indem Sie diese mit Daumen und Zeigefinder abzwicken!
  • Pflücken Sie niemals zu viel von einer Pflanze, damit sie sich wieder erholen kann!
  • Transportieren Sie die Ernte luftig in Körben oder Papier!

Autorin:
Mag. Nicole Seiler
Ernährungswissenschaftlerin
Wienerstrasse 105, 2500 Baden

Zuletzt aktualisiert am 29. Oktober 2021