Unser Angebot

Kur für Patientinnen und Patienten

  • in poststationärer Rekonvaleszenz: postoperative Nachbehandlung nach chirurgischen, gynäkologischen, urologischen, HNO-fachärztlichen u.a. Eingriffen. Nachbehandlung nach stationären Aufenthalten anderer Art (interne Erkrankungen)
  • in onkologischer Nachbetreuung nach erfolgter Primärtherapie
  • mit degenerativen, entzündlichen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates (z.B. Rheuma, Arthritis oder Osteoporose)
  • mit Beschwerden nach Operationen oder Verletzungen am Stütz- und Bewegungsapparat  (z.B. Knie, Hüfte, Wirbelsäule)

Kur für gehörlose Menschen

Gehörlose Patientinnen und Patienten erhalten die gleichen Therapien wie alle andere Gäste auch. Sie werden dabei von einem speziell geschulten Team aus verschiedenen Gesundheitsberufen betreut.

Information zum Kurantrag: Die behandelnde Ärztin bzw. der behandelnde Arzt macht den Vermerk „gehörlos“ bzw. gibt als vorgeschlagenen Ort „Mein Gesundheitszentrum Tisserand“ im Kurantrag an.

ANNA - „Angehörige nehmen Auszeit“

ANNA ist ein Kurangebot der ÖGK für pflegende Angehörige. Voraussetzung ist, dass ein medizinischer Anlass bei der pflegenden Person besteht.

Mehr Informationen zum Kurangebot ANNA 


Wann eine Kur nicht möglich ist

In folgenden Fällen kann leider keine Aufnahme in das Kurheim erfolgen:

  • Sie sind aufgrund körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung nicht ausreichend belastbar und/oder eingeschränkt mobil und können daher die Maßnahmen der Kur nicht für sich nützen.
  • Sie benötigen Versorgung in einem Krankenhaus.
  • Es liegt akute Selbst- oder Fremdgefährdung vor.
  • Sie leiden an akuten Infektionskrankheiten und/oder akuten Entzündungsprozessen.