DRUCKEN

23. ÖGK-Frauenlauf: Starke Leistungen trotz Corona

Zum 23. Mal fand am Sonntag der ÖGK-Frauenlauf am Linzer Pichlingersee statt. Trotz Corona-Auflagen waren mehr als 200 Läuferinnen am Start und zeigten tolle Leistungen. Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) gratuliert als Hauptsponsorin allen Teilnehmerinnen herzlich!

OEGK Frauenlauf

„Im Fußball kann leider nur ein Team gewinnen, beim ÖGK-Frauenlauf siegen alle: Ob Spitzenläuferin oder Hobbysportlerin“, freut sich Albert Maringer, Vorsitzender des ÖGK-Landesstellenausschusses. Denn beim ÖGK-Frauenlauf sind Spaß, Teamgeist und Bewegungslust gleichberechtigt. Das zieht vielen Läuferinnen seit Jahren an den Start.

 

Ein See – drei Bewerbe

Am Programm standen die Disziplinen Lauf und Nordic Walking mit jeweils einer Seerunde von 3,4 Kilometern. Hauptbewerb war der Lauf einer Doppelrunde (6,4 km). Organisiert wird der jährliche ÖGK-Frauenlauf gemeinsam von der ÖGK und ASKÖ TRI LINZ. Erfreulich: Immer mehr Firmen entdecken den ÖGK-Frauenlauf als Incentive und übernehmen die Stargebühren für ihre Betriebsfrauschaft.

 

Strahlende Siegerinnen

Den Hauptlauf über 6,8 km gewann Andrea Haslinger in 28:21 min. Die schnellste Seerunde (3,4 km) lief Andrea Kapfer in 12:38 min. Der Nordic Walking-Sieg ging an Frieda Lackner mit 21:29 min.

 

Rückfragen:
Österreichische Gesundheitskasse Mag. Gregor Smejkal

Gregor.Smejkal@oegk.at

Tel. +43 5 0766-14102214

www.gesundheitskasse.at

Zuletzt aktualisiert am 29. Juni 2021