DRUCKEN

Wir sind Wieder-Wertig


zum Seitenanfang springen

Unternehmen 

Die Firma SKAPA Recycling, Standort in 2542 Kottingbrunn, wurde im Jahr 2011 von Herrn Ing. Anton Skalnik gegründet und ist bereits seit über 10 Jahren in der Abfallwirtschaft tätig. Bis zu 20.000 Tonnen Aluminium haltiges Material werden pro Jahr vor Ort recycelt.  

Zielsetzung ist, nachhaltig und umweltfreundlich zu recyceln und Rohstoffe gezielt in den Wirtschaftskreislauf zurückzuführen. Mit Schwerpunkt auf das traditionelle Schrottgeschäft steht SKAPA Recycling kurz vor der Einrichtung spezieller Verarbeitungsanlagen für UBC (Used Beverage Cans) für den österreichischen bzw. Weltmarkt.  

Innovativ seit dem Beginn wurde 2019 der Innovationspreis aus einer Auswahl von 1000 Unternehmen gewonnen. Das höchste Gut jedoch sind trotz Allem aber die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (als „gute Seele“ der Firma agiert auch Herr Skalnik Anton sen. rund um den Betrieb), wo bereits seit Beginn 2013 unter dem BGF-Mantel das Projekt „Gesundes Führen“ erfolgreich umgesetzt und ab 2016 bereits zweimal mit dem BGF-Gütesiegel ausgezeichnet wurde.

 

Um auch weitere als auch intensivere gesundheitsförderliche Wege für die Belegschaft zu beschreiten, entschloss sich Herr Ing. Skalnik ein komplettes BGF-Projekt als Steigerung im September 2019 zu beginnen und rigoros umzusetzen. 

Logo: SKAPA Recycling GesmbH


zum Seitenanfang springen

Firmenanschrift

Firmenwortlaut: SKAPA Recycling GmbH
Anschrift: 2542 Kottingbrunn, Kaplan-Straße 4
Homepage: www.skapa.at

zum Seitenanfang springen

Projektdaten

Projekttitel: „Wir sind Wieder-Wertig
Anzahl der Beschäftigten: 25
Projektbegleitung: Franz Schröck, ÖGK
Gesundheitszirkelmoderation: Franz Schröck, ÖGK
Projektbeginn:   11.09.2019 
Projektende:      31.05.2021

Projekt Slogan: SKAPA Recycling GesmbH

zum Seitenanfang springen

Projektziele

-) Erhöhung der Arbeitszufriedenheit

-) Optimierung der Arbeitsstruktur

-) Verringerung der gesundheitlichen Beschwerden

-) Reduzierung von Arbeitsbelastungen

zum Seitenanfang springen

Projektablauf 

Seit der Unterzeichnung der BGF-Charta am 13.09.2013 bekannte sich das Unternehmen zu den darin beschriebenen Grundsätzen und fühlt sich auch zukünftig dazu verpflichtet, seine Unternehmenspolitik an den BGF-Grundsätzen zu orientieren und auszuweiten. 2019 wurde nach zweimaliger Gütesiegelauszeichnung, der Wunsch nach einem umfassenden BGF-Projekt an die NÖGKK bzw. an die ÖGK herangetragen.

 

Ergo folgte am 11.09.2019, zum Teil mit erweiterter und neuer Belegschaft, eine aktualisierte Kick-Off-Veranstaltung. Zeitgleich wurde auch eine erste schriftliche Ressourcen- und Belastungserhebung durchgeführt und ausgewertet.

 

Zwei Workshops für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, bei denen neue gesundheitsförderliche und belastende Faktoren inklusive Lösungsvorschlägen des Arbeitsalltages aufgezeigt werden, begannen am 07.10.2019. Nach einer sogenannten „Zusammenführung“ und mehreren begleiteten Umsetzungsfortschritten, befindet sich das Unternehmen nun in der Evaluierung.

Teamfoto_Foto: SKAPA Recycling GesmbH

 

Verfasser: Franz Schröck

 

Zuletzt aktualisiert am 14. Mai 2021