DRUCKEN

WIR B(R)AUEN AUF GESUNDHEIT


zum Seitenanfang springen

Unternehmen

„Privatbrauerei Zwettl“
Mehr als 300 Jahre Brautradition – der Weg war stets auf ein Ziel gerichtet: hin zum guten Bier. Zurzeit sind 123 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Zwettler Brauerei tätig. Somit ist die Privatbrauerei Zwettl einer der größten Arbeitgeber im Bezirk Zwettl. Durch eine Vielzahl an Erneuerungen und Erweiterungen sorgt das Unternehmen dafür, auf zeitgemäßem Standard den vielen Kundinnen und Kunden bzw. Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartnern ein noch besseres Service zu bieten. Die Dynamik geht dabei nicht nur von der Geschäftsführung aus, sondern auch von hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Von den Bierführern bis zu den Servicetechnikern, von den Kundenbetreuern bis zur Verwaltung und zum Management wird mit großem Einsatz die Marke Zwettler vorangebracht.


Mit Wasser, Hopfen und der Braugerste für das Braumalz kann die Zwettler Brauerei alle Zutaten für die Biergewinnung aus der näheren Umgebung der Brauerei beziehen. Nicht nur durch den guten Geschmack ihrer Biere, sondern auch in kultureller, künstlerischer oder touristischer Hinsicht kann die Brauerei mit attraktiven Partnerschaften aufwarten. So gibt es seit 1993 regelmäßig von beauftragten Künstlerinnen und Künstlern gestaltete Bierdeckel in Kronenkorkenform. Diese Serie „Kunst am Bierdeckel“ findet auch weit über die Grenzen des Landes hinaus große Beachtung.
Unter anderem wurde die Brauerei im Jahr 2008 zum „Niederösterreichischen Familienunternehmen des Jahres“ gekürt und zählt laut aktuellen Erkenntnissen des großen Marktests Bier 2020 zu den führenden Biermarken des Landes.

Logo Privatbrauerei Zwettl_Logo: Privatbrauerei Zwettl

zum Seitenanfang springen


Firmenanschrift

Firmenwortlaut: Privatbrauerei Zwettl
Anschrift: 3910 Zwettl, Syrnauer Straße 22 - 25
Homepage: www.zwettler.at 

zum Seitenanfang springen

Projektdaten

Projekttitel: WIR B(R)AUEN AUF GESUNDHEIT
Anzahl der Beschäftigten: 123
Projektbegleitung: Martin Hoffmann, ÖGK
Gesundheitszirkelmoderation: Marlies Meyer, ÖGK
Projektbeginn:  24.01.2020
Projektende:     31.12.2021

BGF-Logo Privatbrauerei Zwettl_Logo: Privatbrauerei Zwettl

zum Seitenanfang springen

Projektziele

-) langfristige Senkung von Krankheitskosten
-) gesteigertes Wohlbefinden unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Arbeitsplatz
-) gesünderes Verhalten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen als auch in ihrer Freizeit
-) Förderung und Steigerung der Arbeitszufriedenheit
-) Bewusstseinsbildung für eine gesunde Lebensweise
-) Reduzierung der Arbeitsbelastungen

zum Seitenanfang springen

Projektablauf

Dem Geschäftsführer, Kommerzialrat Mag. Karl Schwarz, ist es ein besonderes Anliegen, die Gesundheit und das Wohlbefinden seiner Beschäftigten zu fördern. Nach einem Beratungsgespräch durch Herrn Martin Hoffmann von der Österreichischen Gesundheitskasse, wurde entschieden ein Projekt der Betrieblichen Gesundheitsförderung zu starten.

Von November bis Dezember 2019 erfolgte die Projektplanung, in der die Struktur und der Ablauf festgelegt wurden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden am 24. Jänner 2020 über die geplanten Projektinhalte informiert. In diesem Zuge wurde auch die BGF-Charta vom Geschäftsführer unterzeichnet. Mit der Unterfertigung bekennt sich die Geschäftsführung zu den Grundsätzen der betrieblichen Gesundheitsförderung.

BGF-Charta_Foto: Privatbrauerei ZwettlAuf dem Bild zu sehen sind die Projektverantwortlichen Isabella Schwarzinger MA und Josef Kitzler mit der BGF-Charta.


Im Februar 2020 wurden Gesundheitszirkel abgehalten. Im Rahmen dieser moderierten Arbeitskreise hatten die Beschäftigten die Möglichkeit, Gesundheitsressourcen zu erheben, sowie auch auf Arbeitsbelastungen hinzuweisen und Lösungsansätze bzw. Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten.

Der weitere geplante Projektablauf wurde leider durch die Corona-Pandemie beeinträchtigt. Nach einem weltweit turbulenten Frühjahr und Sommer 2020, in dem es zu massiven Beeinträchtigungen des gesellschaftlichen sowie auch wirtschaftlichen Lebens gekommen ist, wurden Aktivitäten zum BGF-Projekt im Herbst 2020 wieder aufgenommen. Ansicht Brauerei_Foto: Christoph Kerschbaum

Die Gesundheitszirkelergebnisse konnten schließlich der Steuerungsgruppe am 15. Oktober 2020 präsentiert werden. Daraufhin folgten im Herbst 2020 weitere Treffen der Projektsteuerungsgruppe, in denen ein konkreter Maßnahmenplan erarbeitet und beschlossen wurde.

Derzeit kommen die festgelegten Maßnahmen zur Umsetzung. Der Unternehmensleitung ist es wichtig, so viele Beschäftigte wie möglich mit dem Projekt zu erreichen.


Verfasser: Martin Hoffmann

Zuletzt aktualisiert am 03. Mai 2021