Untermenü anzeigen
DRUCKEN

Zentrum für Seltene Knochenerkrankungen

Das Zentrum betreut fächerübergreifend und langfristig Patientinnen und Patienten mit seltenen Knochenerkrankungen. Das Hanusch-Krankenhaus ist Teil des Vienna Bone & Growth Center.

Bitte beachten Sie die Covid-Test-Pflicht für das Hanusch-Krankenhaus


Die Diagnose und Therapie von Erkrankungen des Knochens (Osteologie) sowie die osteologische Forschung sind seit vielen Jahren ein Schwerpunkt des Hanusch-Krankenhauses. 

Gemeinsam mit der Medizinischen Universität Wien (Abteilung für Kinderendokrinologie) und dem Orthopädischem Spital Speising sind die I. Medizinische Abteilung des Hanusch-Krankenhauses und das Ludwig Boltzmann Institut für OsteologieTeil des Vienna-Bone& Growth Center. Gemeinsam bieten wir Patientinnen und Patienten eine fächerübergreifende Behandlung. Weiters werden erwachsen gewordene Kinder mit Knochenerkrankungen aus der Betreuung durch Kinderärztinnen und Kinderärzte am AKH Wien bzw. des Orthopädischen Spitals Speising in die Erwachsenenmedizin im Hanusch-Krankenhaus übernommen.

Team des Zentrums für Seltene Knochenerkrankungen