DRUCKEN

Tag der Psychotherapie - Seelische Gesundheit wichtiger denn je

Die Österreichische Gesundheitskasse in Kärnten und der Kärntner Landesverband für Psychotherapie unterstützen Kinder und Jugendliche mit einem Projekt zur psychotherapeutischen Versorgung. 


Das Leben mit Corona wird zunehmend zur psychischen Belastung. Mit dem Tag der Psychotherapie am 20. November 2020 soll daher auf die Bedeutung der seelischen Gesundheit hingewiesen werden. Ausgangsbeschränkungen, Ausgangssperren, der Stillstand des öffentlichen und sozialen Lebens sind notwendige Maßnahmen, um dem Corona-Virus entgegen zu wirken. Diese Ausnahmesituation kann zu Angst und Unsicherheiten führen, die sich sehr belastend auf das psychische Wohlbefinden auswirken und das Leiden bereits vorbelasteter Menschen verstärken. Tatsächlich sind psychische Erkrankungen im Vormarsch, immer häufiger trifft es auch Kinder und Jugendliche. Daher ist es wichtig, auch der jungen Zielgruppe bei der Bewältigung dieser Schwierigkeiten die notwendige Unterstützung zu bieten. Die Österreichische Gesundheitskasse betreibt daher in Zusammenarbeit mit dem Kärntner Landesverband für Psychotherapie (KLP) ein Pilotprojekt zur psychotherapeutischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen.

Unterstützung für Kinder und Jugendliche

Das Projekt mit entsprechendem Therapieangebot für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr startete erfolgreich im April 2018 in den Bezirken Völkermarkt, Spittal an der Drau sowie Villach-Stadt. Mit Jänner 2020 erfolgte die Ausrollung dieses Angebots auf das gesamte Bundesgebiet Kärnten. Durch den Schulterschluss mit dem Kärntner Landesverband für Psychotherapie konnten seit Beginn knapp 800 Kinder und Jugendliche über 10.366 kostenlose Therapieeinheiten in Anspruch nehmen. Die jährlich steigende Inanspruchnahme zeigt den Bedarf an Psychotherapieplätzen für diese Zielgruppe sowie den Erfolg dieser Initiative. Ziel dieses Projektes ist es, ein qualifiziertes psychotherapeutisches Angebot für betroffene Kinder und Jugendliche zu schaffen. Die Versorgung wird derzeit durch 49 ausgebildete Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sichergestellt.

Nähere Informationen zu diesem Angebot sowie eine Liste der teilnehmenden Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten finden Sie unter www.klp.at oder www.gesundheitskasse.at

Was sind mögliche Warnsignale für eine seelische Krise?

Ist die Seele krank, hat dies Auswirkungen auf den gesamten Lebensbereich eines Menschen. Mehrfachbelastungen wie Stress, Mobbing, Beziehungsschwierigkeiten, Vereinsamung, Ausgrenzung, Gewalt- und Missbrauchserfahrungen können zu tiefgreifenden psychischen und/oder in weiterer Folge auch zu psychosomatischen Erkrankungen führen. Antriebslosigkeit, sozialer Rückzug, Schlafstörungen, Konzentrations-und Aufmerksamkeitsstörungen, Ruhelosigkeit, Sucht sowie andauernde depressive Stimmung und auch Suizidgedanken sind mögliche Anzeichen für seelische Probleme. Wenn mit diesen Symptomen ein großer Leidensdruck einhergeht, sollte man keine Scheu haben, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Was ist eine Psychotherapie?

Psychotherapie ist eine professionelle Heilbehandlung von psychischen, psychosozialen oder psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen und Leidenszuständen. Eine Psychotherapie kann Betroffenen dabei helfen, persönliche Entwicklungen und ganzheitliche Gesundheit zu fördern bzw. wiederherzustellen. Psychische Erkrankungen haben an Relevanz für die öffentliche Gesundheit gewonnen. Die Weltgesundheitsorganisation geht davon aus, dass im Jahr 2030 drei der fünf schwerwiegendsten Erkrankungen in Industriestaaten zu dieser Krankheitsgruppe zählen werden.