DRUCKEN

Grippeimpfung der ÖGK in Oberösterreich

Die Grippeimpfung der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) startet in Oberösterreich im November. Der Ablauf ist für die Saison 2020 / 2021 neu gestaltet: Risikogruppen erhalten die Impfung kostenlos. 

Schmuckbild

up

Wann genau startet die Grippeimpfung der ÖGK und wo kann man sie erhalten?

Die Grippeimpfung startet voraussichtlich Mitte November, abhängig vom genauen Liefertermin des Impfstoffes, den wir nicht beeinflussen können. Die Impfung erhalten Sie bei jenen Vertragshausärzten, die an diesem Programm der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) teilnehmen. Fragen Sie dazu Ihren Hausarzt bzw. Ihre Hausärztin. In den eigenen Einrichtungen der ÖGK wird keine Grippeimpfung mehr durchgeführt.


up

Für wen ist die kostenlose Grippeimpfung der ÖGK vorgesehen? 

Die Grippeimpfung der ÖGK in Oberösterreich richtet sich an ÖGK-Versicherte, die zwei von drei der folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Alter ab 65 Jahren
  • Vorerkrankung/en
  • Rezeptgebührenbefreiung  

 

Die Betroffenen erhalten sowohl den Impfstoff als auch den Impfstich kostenlos.  

up

Warum gibt es die Grippeimpfung der ÖGK heuer nur für Risikogruppen? 

Für Menschen ab 65 und/oder mit Vorerkrankungen wäre eine Doppelbelastung durch eine Infektion mit dem Coronavirus und eine Grippe eine große Gefahr. Als soziale Krankenversicherung wollen wir verhindern, dass allfällige Kosten ausgerechnet diese Gruppe von einer dringend empfohlenen Impfung abhalten. Diese Strategie soll auch das Gesundheitssystem des Landes vor einer eventuellen Überlastung schützen.       

up

Warum gibt es die bisherige 15-Euro-Grippeimpfaktion, die sich an alle Versicherten gerichtet hat, heuer nicht mehr?  

Die Nachfrage nach Grippeimpfstoff war auf dem Weltmarkt wegen der Corona-Pandemie heuer überdurchschnittlich hoch. Die Apothekerkammer konnte daher der ÖGK in Oberösterreich nicht die bisherige Menge an Grippeimpfstoff garantieren. Da die Herstellung von Grippeimpfstoff sehr komplex ist und lange Vorlaufzeiten hat, kann man nicht einfach kurzfristig nachbestellen. Da aber auch andere Institutionen für Oberösterreich Grippeimpfstoff bestellt haben (z. B. Apotheken. Land OÖ) steht in Summe erheblich mehr Impfstoff zur Verfügung als jener der ÖGK.  

up

Ich erfülle die Kriterien für die kostenlose Grippeimpfung der ÖGK: Was muss ich tun, um sie zu erhalten? 

Ca. 300 Vertragshausärzte der ÖGK in Oberösterreich erhalten eine bestimmte Anzahl von Impfdosen, die sie an die festgelegten Risikogruppen abgeben. Fragen Sie Ihren Hausarzt, ob er an diesem Impfprogramm teilnimmt.  

up

Mein Hausarzt nimmt nicht am Impfprogramm der ÖGK teil oder hat seinen verfügbaren Impfstoff bereits abgegeben. Was soll ich tun? 

Sie können sich an einen jener 300 Hausärzte wenden, die am kostenlosen Impfprogramm teilnehmen. Hier geht’s zur Liste... (188.1 KB) Wenn die betroffenen Hausärzte keinen Impfstoff mehr verfügbar haben, wenden Sie sich bitte an eine Apotheke. Außerhalb des kostenlosen Impfprogramms sind Impfstoff und Impfstich selbst zu bezahlen.  

up

Ich habe keinen Anspruch auf die kostenlose Grippeimpfung der ÖGK in Oberösterreich. Wie komme ich trotzdem zu einer Impfung?

  • Bitte kontaktieren Sie eine Apotheke. Der Impfstoff kosten in der Regel ca. EUR 22,-- bis EUR 25,--. Den Preis für die Durchführung der Impfung kann jeder Arzt selbst festlegen (meist ca. EUR 15,-- bis EUR 20.--).
  • Zusätzlich gibt es eine gemeinsame österreichweite Kinder-Impfaktion von Gesundheitsministerium, den Bundesländern und der ÖGK. Kinder von sechs Monaten bis 14 Jahren können kostenlos geimpft werden. Fragen Sie dazu bitte Ihren Hausarzt bzw. Kinderarzt. Kinder sind wichtige Überträger der Grippe. Eine Impfung von Kindern schützt auch die Risikogruppen vor Ansteckung!   
  • Das Land Oberösterreich führt außerdem eine Impfaktion in Alten- und Pflegeheimen durch.
Zuletzt aktualisiert am 20. Oktober 2020