DRUCKEN

Aktuelle Patientenversorgung im Hanusch-Krankenhaus

Aufgrund der Covid-19-Pandemie gelten im Hanusch-Krankenhaus derzeit folgende Regeln für Notfälle, Ambulanzbesuche, Operationen und stationäre Aufenthalte.

Ärztin misst Blutdruck bei einem Patienten / Bildquelle: Lightfield Studios/shutterstock.com

up

Notfälle

Das Hanusch-Krankenhaus ist für Notfälle rund um die Uhr geöffnet. Die Versorgung erfolgt in der neuen Zentralen Notaufnahme im Pavillon 4 bei der Rettungszufahrt. Auf Grund der Covid-19-Pandemie ist hier eine Zutrittskontrolle eingerichtet.

up

Stationäre Aufenthalte und Operationen

Geplante Operationen und stationäre Aufenthalte sind im Hanusch-Krankenhaus wieder eingeschränkt möglich. Über die medizinische Dringlichkeit und Reihung entscheiden ausschließlich die behandelnden Ärztinnen und Ärzte. 

up

Ambulanzbesuche

Die Ambulanzen des Hanusch-Krankenhauses sind grundsätzlich wieder geöffnet. Für jeden Ambulanzbesuch ist eine Terminvereinbarung notwendig. Begleitpersonen sind nur erlaubt, wenn die Patientin bzw. der Patient unbedingt deren Hilfe benötigt (z.B. Kinder, Sehbehinderung, Rollstuhl, Demenzerkrankung).

Der Zugang zu allen vereinbarten Terminen in Ambulanzen oder Abteilungen erfolgt über den Pavillon 2 (Haupteingang). Auch hier ist eine Zugangskontrolle eingerichtet.

Während des gesamten Aufenthalts müssen Sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Bitte beachten Sie auch den Sicherheitsabstand von mindestens 1 Meter.