DRUCKEN

Juni: Beeren-Pie

Sommerzeit ist Beerenzeit - mit einem vielfältigen Angebot locken die aromatischen Beerensorten, die pur besonders gut schmecken. Beeren liefern zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe wie Mineralien, Ballaststoffe sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide und Anthocyane, die anitvirale, antioxidative, entzündungshemmende und blutdruckregulierende Wirkung haben.

Beeren_Quelle: 76088954.stock.adobe.com

up

Zutaten (12 Stück): 

  • 1 Bio-Zitrone
  • 350 g Mehl (Type 550)
  • 80 g Zucker
  • 200 g kalte Butter
  • 1 Bio-Ei
  • 1 EL Milch
  • 1 Prise Salz


Füllung: 

  • 1 kg Beeren (Himbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren)
  • 1 Vanilleschote
  • 3 EL Zucker
  • 1 P. Gelierpulver (Dr. Oetker)
  • 30 g Speisestärke
  • 2 EL Mandelblättchen
  • 1 Bio-Ei
up

Zubereitung

  1. Für den Mürbteig die Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und 1 TL der Schale fein abreiben. Mehl in eine Schüssel sieben, Zucker dazugeben. Butter klein würfeln, zum Mehl geben und mit den Knethaken des Mixers alles zu feinen Streuseln verarbeiten.
  2. Ei, Milch, Zitronenschale und Salz dazu geben, kurz unterkneten und den Teig dann mit den Händen weiter verarbeiten. Zu einer Kugel formen, flach drücken und 1 Stunde kalt stellen.
  3. Eine Spring- oder Pie-Form mit Backpapier auslegen, den Teig halbieren und eine Hälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen. Teig in die Form legen und an den Rändern ca. 5 cm hochdrücken. Den Teigboden mit einer Gabel einige Male einstechen und für 10 Min kalt stellen.
  4. Für die Füllung die Beeren waschen und gut abtropfen lassen. Vanilleschote längs halbieren und das Vanillemark mit einem spitzen Messer herauskratzen. Vanillemark, Zucker, Gelierpulver und Stärke vermischen.
  5. Mandelblättchen auf den gekühlten Teigboden streuen und anschließend die Beerenmischung darauf verteilen. Überstehenden Teigrand zur Mitte hin über die Beeren klappen.
  6. Die 2. Teighälfte ebenfalls auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, einen Teigdeckel ausschneiden und über die Früchte legen. Aus den Teigabschnitten kleine Taler ausstecken und überlappend rundum den Teigrand legen.
  7. Rohr auf 200 Grad vorheizen.
  8. Dotter mit 1 EL Wasser verquirlen, die Pie-Oberfläche damit dünn bestreichen und mit 1 TL Zucker bestreuen.
  9. Auf der unteren Schiene ca. 1 Stunde backen – nach der Hälfte der Backzeit eventuell mit Backpapier abdecken.

Tipp: Schmeckt lauwarm oder kalt mit Vanilleeis und Schlagobers.

up

 Pro Stück (Angaben gerundet)

  • 316 kcal
  • 6 g EW
  • 17 g F
  • 35 g KH