DRUCKEN

Gesunder Holzkern


up

Unternehmen

Die Firma Holzbau Suchentrunk wurde aus einem Familienbetrieb heraus im Juli 2018 mit voller Freude übernommen. Die beiden Geschäftsführer waren seit 19 Jahren als Zimmermeister und seit 18 Jahren als Werksmeister im Traditionsbetrieb beschäftigt.

Der Schwerpunkt liegt auf allen Arten von Holzkonstruktionen, wie beispielsweise Carports, Badestegen oder Dachstühlen. Ein weiteres Betätigungsfeld ist der Verleih von Holzhütten, die dann auf Weihnachtsmärkten und ähnliche Veranstaltungen gerne genutzt werden.

Das Unternehmen ist in Hennersdorf bei Wien angesiedelt und beschäftigt derzeit 14 Mitarbeiter, unter denen sich auch drei Lehrlinge befinden. Es wird auch weiterhin als Familienbetrieb betrachtet, der über die Jahre hinweg treue Mitarbeiter an sich bindet.


  Logo: Holzbau Suchentrunk

 

 

 

 

 


up

Firmenanschrift

Holzbau Suchentrunk
Hauptstraße 55
2332 Hennersdorf
www.suchentrunk.at

up

Projektdaten

Projekttitel: „Gesunder Holzkern“
Anzahl der Beschäftigten: 14
Projektbegleitung: Beate Anglmayer 
Gesundheitszirkelmoderation: Beate Anglmayer
Projektbeginn:   Juli 2019
Projektende:      Mai 2020

up

Projektziele

  • Gesteigerte Produkt- und Dienstleistungsqualität
  • Bewusstseinsbildung zur eigenen gesunden Lebensweise
  • Steigerung der Arbeitszufriedenheit, der Motivation und des Selbstbewusstseins
  • Erhaltung, Stärkung von Gesundheitsressourcen

 

up

Projektablauf

Die tägliche Arbeit ist stark abhängig von qualifizierten, motivierten und gesunden Mitarbeitern. Nur wer sich an seinem Arbeitsplatz wohlfühlt, kann einen wesentlichen Beitrag zur Produktivität des Unternehmens leisten. Andererseits wird die Gesundheit der Belegschaft stark von den Bedingungen und Belastungen ihrer Tätigkeit, der Kollegialität und Führungsqualitäten geprägt. Betriebliche Gesundheitsförderung passt im Unternehmen perfekt ins Konzept, da die Firma neu übernommen worden ist, sich neue Strukturen bilden und mit Unterstützung der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) all diese Änderungen in ein praxisorientiertes Modell gebracht werden können.


Nach der Vorstellung des Projektes wurde ein intensives Gespräch mit beiden Geschäftsführern durchgeführt. Es folgte die eingehende Planung mit Kick Off Veranstaltung und Workshops, um verhaltens- und verhältnisorientierte Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitszufriedenheit und des Wohlgefühls ergreifen zu können.

Der Startschuss fiel mit der Unterzeichnung der Charta und der Projektvereinbarung. Das Projekt soll mit der Evaluierung der Maßnahmenumsetzung sowie des Erhalts des Gütesiegels für BGF beendet werden.

Team_Foto: Holzbau Suchentrunk


Verfasserin: Beate Anglmayer

Zuletzt aktualisiert am 30. Dezember 2019