DRUCKEN

GESUND & FIT - Waldschütz-Buxbaum macht mit


up

Unternehmen

„Für jede Kundenanfrage eine kreative Lösung finden, in der sich das Optimum aus Materialien, unter Berücksichtigung der individuellen Ausgangssituation, herausholen lässt. Egal ob es sich um ein neues Bad, Heizung, Wasseraufbereitung oder individuellem Wellnessbereich handelt. So arbeite ich täglich und am Liebsten.“ – mit diesem Gedanken führt Michael Waldschütz die Firma Waldschütz-Buxbaum.  

Die Firma bietet neben rascher Hilfe bei defekten Heizungsanlagen und Wasserablaufgebrechen auch die richtige Beratung und Leistung in Sachen gut funktionierende, effiziente Heizungsanlagen, welche sparsam im Betrieb sind sowie attraktive komfortable Bäder jeglicher Größe mit hygienischen Wasserleitungen. Die Unternehmensgründung mit Sitz in Eggenburg erfolgte 1981 durch Felix Buxbaum und Anton Waldschütz. Seit 2015 führt der Sohn, Michael Waldschütz, nun den Betrieb. Anton Waldschütz steht dem Unternehmen weiterhin beratend zur Seite. Michael Waldschütz ist stolz, ein starkes Team zu haben. Es wird gemeinsam an einem Strang gezogen, um den Wünschen und Zielen der Kunden zu entsprechen. Mit Fachkompetenz und Flexibilität, in Kombination mit Humor, steht die Belegschaft Ihren Kunden zur Seite. 

Aktuell sind 8 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt, davon befindet sich ein Lehrling in Ausbildung zum Installateur. Auf Lehrlinge wird insofern großen Wert gelegt, da das Anlernen für spezifische Arbeiten gut kombiniert werden kann.

Der Geschäftsführer hat sich für die Teilnahme an einem gemeinsamen Projekt mit der ÖGK entschieden, da Gesundheit ein immer wiederkehrendes und vor allem äußerst wichtiges Thema in der heutigen Zeit ist.  


Logo: Waldschütz-Buxbaum


up

Firmenanschrift

Waldschütz-Buxbaum
Hauptplatz 8
3730 Eggenburg
www.w-b.at 

up

Projektdaten

Projekttitel: „Gesund & Fit – Waldschütz-Buxbaum macht mit“
Anzahl der Beschäftigten: 8
Projektbegleitung: Marlies Meyer     
Gesundheitszirkelmoderation: Marlies Meyer
Projektbeginn:   10.05.2019
Projektende:      31.07.2020

up

Projektziele

  • Bessere Bewertung zum Thema mehr Bewegung
  • Sensibilisierung zu einer gesunden Ernährung
  • Förderung und Verbesserung der Selbst- und Sozialkompetenz
  • Verbesserung der betrieblichen Kommunikation

up

Projektablauf

Der Inhaber Michael Waldschütz beschloss sofort, nach Kennenlernen der Vorzüge und Nutzen von Betrieblicher Gesundheitsförderung, am 10.05.2019 ein Projekt in Kooperation mit der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) zu beginnen. Dass seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen hohen Stellenwert genießen, betonte Herr Waldschütz bereits im Vorgespräch mehrmals.
Für die Kick Off Veranstaltung fand in einem eigens dafür angemietetem, angrenzendem Lokal zugleich die erste Mitarbeiterbefragung mittels BGFvote statt.

Diese Veranstaltung soll zur allgemeinen Information sowie Erklärung des Projektes fungieren. Die Charta, bei der sich die Firma der Grundsätze der Betrieblichen Gesundheitsförderung verschreibt, ist auch in diesem feierlichen Rahmen unterzeichnet worden. Im Anschluss wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf ein gemeinsames Mittagessen eingeladen.

Am 28.05.2019 wurde das standardisierte Führungskräftegespräch mit Herrn Michael Waldschütz durchgeführt. Themen waren unteranderem die eigene Gesundheit und die Sichtweise Gesundheit im Betrieb. Die weitere Projektplanung wurde gleich im Zuge dieses Treffens aufgenommen.

Ein mehrstündiger Mitarbeiterworkshop fand im Juli 2019 aufbauend an zwei Freitagnachmittagen statt. Moderiert und begleitet wurde die Arbeitsgruppe von einer Trainerin der ÖGK. In diesem Workshop konnten sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Ideen und Vorstellungen einbringen.

Anschließend wurde ein Zusammenführungsworkshop zwischen Geschäftsführer und Belegschaft abgehalten. Hier präsentierte man alle zuvor erhobenen Daten. Im Weiteren sind daraus gemeinsame Maßnahmen abgeleitet worden. Es wurde ein Plan mit allen denkbaren Maßnahmen erstellt.

In der Zeit von September 2019 bis Mai 2020 konnte die Firma an der Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen arbeiten. Manch kleinere Themen wurden sofort in Angriff genommen und verbessert.

Bevor das Projekt abgeschlossen wird ist eine Erfolgskontrolle mit Evaluierung angedacht. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber genauso der Geschäftsführer werden erneut befragt und können die Projektzeit Revue passieren lassen.



Mitarbeiter Workshop_Foto: Waldschütz-Buxbaum

Verfasserin: Marlies Meyer

Zuletzt aktualisiert am 04. Juni 2020