DRUCKEN

XUND


up

Unternehmen

MediaShop ist ein international operierendes TV-Shopping-Unternehmen, das erfolgreich in 12 Ländern Europas tätig ist und auch weltweit internationale Kooperationen pflegt.

MediaShop wurde im Oktober 1999 gegründet, und 2006 von der Familie Schneider übernommen. Firmensitz und Zentrale befinden sich in Neunkirchen/Österreich. Das MediaShop-Team besteht aus 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Österreich. International besteht die Firmengruppe aus 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. TV & Video Produktion, Verwaltung, Kundendienst usw. befinden sich am Firmensitz in Neunkirchen. Logistik und Call Center werden von externen Dienstleistungspartnern durchgeführt.
MediaShop ist einer der bedeutendsten DRTV-Anbieter (Direct Response-TV) im deutschsprachigen Raum, mit einer Multi Channel Strategie. Der professionelle Teleshop ist bereits in Österreich, Deutschland, Schweiz und einigen CEE Ländern auf allen namhaften TV-Stationen vertreten und erreicht damit fast 100 Millionen potenzielle Kundinnen und Kunden.

Das Ziel der Mediashop GmbH ist es, innovative, qualitativ hochwertige Produkte mit einem Problemlösungsansatz, zu einem sehr attraktiven Preis, anzubieten. Das umfassende Produktportfolio beinhaltet die neuesten Produkte aus den Bereichen: Küche, Haushalt, Freizeit, Fitness, Wellness, Beauty und vieles mehr.

Logo: Mediashop GmbH


up


Firmenanschrift

MediaShop GmbH
Schneiderstraße 1, Top 1,
2620 Neunkirchen
www.mediashop-group.com

up

Projektdaten

Projektlogo: Mediashop GmbH







Projekttitel: „XUND“
Anzahl der Beschäftigten: 170
Projektbegleitung: Marion Nussbaumer
Gesundheitszirkelmoderation: Daniela Ernst-Gruber, Thomas Behofsics
Projektbeginn:   03/2019
Projektende:      07/2020

up

Projektziele

  • Implementierung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements und dauerhafte Verankerung
  • Anstoß und Sensibilisierung zu einer gesundheitsfördernden Lebensweise
  • Förderung und Verbesserung der Reflexionsfähigkeit
  • Förderung und Verbesserung der Beziehungs-, Kommunikations- und Integrationsfähigkeit sowie Verantwortlichkeit, Wahrnehmung und Teamfähigkeit
  • Verbesserung der Arbeitssituation durch Weiterentwicklung der Arbeitsumgebung und –organisation
  • Erhöhung der Attraktivität unseres Unternehmens als Arbeitgeber

up

Projektablauf 

Unter dem Motto „Xund“ startete die Fa. MediaShop GmbH in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) ihr Projekt zur Betrieblichen Gesundheitsförderung. 

Nach der Konstituierung der Steuerungsgruppe und Bestellung der Projektleiterin, erfolgte der offizielle Start des BGF-Projektes im März 2019 im Rahmen einer MESH-Info (Mediashop internes Informationssystem/Intranet), bei der alle Mitarbeiter/innen über das kommende Projekt informiert wurden. Mit der Unterzeichnung der BGF-Charta bekennt sich das Unternehmen zu den Grundsätzen der Betrieblichen Gesundheitsförderung. 

Im ersten Teil der Analysephase fanden zwei Sensibilisierungs-Workshops für Führungskräfte statt, welche großen Anklang fanden. Hier wurde durch die Moderatorin der ÖGK auf die gesundheitsförderliche Rolle der Führungskraft im Unternehmen hingewiesen.  

Als weiteres Tool der Analysephase kamen die Gesundheitszirkel zum Einsatz, die in den Monaten September und Oktober 2019 abgehalten wurden. In diesen Gesundheitszirkeln wurden Gesundheitsressourcen erhoben, aber auch Belastungen rund um den Arbeitsplatz betreffend Arbeitsabläufe und dem Arbeitsumfeld aufgezeigt.

Am 18.12.2019 wurden die Ergebnisse aus den Gesundheitszirkeln der Steuerungsgruppe präsentiert. Im Anschluss erfolgte die Ausarbeitung eines Maßnahmenplanes seitens der Steuerungsgruppe hinsichtlich der in den Gesundheitszirkeln erhobenen Belastungen und Lösungs- bzw. Verbesserungsvorschlägen. 

Im Rahmen der Evaluierung fanden am 07.07.2020 und 14.07.2020 zwei Mitarbeiter-Workshops mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus allen Unternehmensbereichen statt.

70 % der im Maßnahmenplan eingearbeiteten Verbesserungsvorschläge wurden zur Umsetzung gebracht und durchschnittlich 75 % der Teilnehmer/innen gaben an, mit der Maßnahmenumsetzung sehr/eher zufrieden zu sein.

Seitens des Dienstgebers wird nunmehr das Ansuchen um Zuerkennung des Gütesiegels „Betriebliche Gesundheitsförderung“ des Österreichischen Netzwerkes für Betriebliche Gesundheitsförderung gestellt.

Obwohl sich dieses Projekt durch die ÖGK, Landesstelle NÖ auf Unternehmen in NÖ konzentriert, wird das Unternehmen die erarbeiteten Strategien und Konzepte länderübergreifend für die gesamte Mediashop Gruppe übernehmen.



Verfasserin: Marion Nussbaumer

Zuletzt aktualisiert am 30. September 2020