DRUCKEN

Psychotherapie als Sachleistung

Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) stellt eine bestimmte Zahl von Therapieplätzen bzw. Stunden zur Verfügung. Die Zuteilung erfolgt nach der Schwere der Erkrankung und der Dringlichkeit der Behandlung.

Piktogramm Gespräch_Quelle: ÖGK

Die Versicherten müssen lediglich einen Kostenbeitrag von € 15,80 pro Therapiestunde (Stand 2021) bezahlen („SE-Plätze“).


Diese Therapieplätze gibt es bei Therapeutinnen bzw. Therapeuten, die mit der ARGE Psychotherapie einen Vertrag abgeschlossen haben. Außerdem müssen sie einen spezifischen Erfahrungsnachweis erbringen.


keyword

Den Antrag stellt der Therapeut bzw. die Therapeutin. Die Bestätigung über die ärztliche Untersuchung muss vor der 2. Therapiestunde eingeholt werden.

zum Seitenanfang springen


Psychotherapie ohne Eigenkosten

Für Personen mit geringen finanziellen Mitteln bietet die ÖGK Psychotherapie ohne Eigenkosten an:

  • Die wirtschaftlichen Kriterien für einen Psychotherapieplatz ohne Eigenkosten entsprechen denen der Rezeptgebührenbefreiung nach den Grenzbeträgen der monatlichen Netto-Einkünfte.
    Die Versicherten stellen einen „Antrag auf Gewährung von Psychotherapie als Sachleistung wegen schlechter wirtschaftlicher Lage (WS-Antrag)“ und übermittelt diesen an die ÖGK.
  • Die wirtschaftlichen Voraussetzungen müssen erfüllt werden – die Überprüfung
    erfolgt durch die ÖGK. Außerdem muss der gewählte Therapeut bzw. die Thera-
    peutin einen entsprechenden Vertrag zur Abrechnung für diese „WS-Anträge“ haben.


    keyword

    Die Bestätigung über die ärztliche Untersuchung muss vor der 2. Therapiestunde eingeholt werden.

zum Seitenanfang springen

Psychotherapie für Reha-Geld-Bezieher

Eine eigene Regelung zur Psychotherapie gibt es für Bezieherinnen und Bezieher von Reha-Geld.

  • Bezieher und Bezieherinnen von Rehabilitationsgeld können Vertragstherapeuten
    bzw. Vertragstherapeutinnen der ARGE Psychotherapie mit einem Erfahrungsnachweis in Anspruch nehmen.
  • Liegt das Reha-Geld unter € 1.310,00 pro Monat (Tagsatz mal 30), so ist keine Kostenbeteiligung zu zahlen. Ist das Reha-Geld höher, beträgt die Kostenbeteiligung € 15,80 pro Therapiestunde (Stand 2021).


    keyword

    Diese Regelung gilt, wenn das Case-Management der Österreichischen Gesundheitskasse die Therapie als Maßnahme eines Reha-Planes anerkannt hat!