DRUCKEN

Brustkrebs-Früherkennungs-Programm (BKFP)

Die Brustkrebs-Früherkennung richtet sich an Frauen, die keine Beschwerden oder erkennbaren Anzeichen einer Brustkrebs-Erkrankung und kein familiär bedingtes
Risiko haben. Die Mammografie ist für die Patientinnen kostenlos.

Piktogramm Brustkrebs Früherkennung_Quelle: ÖGK

up

Welche Frauen können am Brustkrebs-Früherkennungsprogramm teilnehmen?

  • Frauen zwischen 45 und 69 Jahre
    Die Teilnahme wird vor allem für Frauen zwischen 45 und 69 Jahren empfohlen. Ihre e-card ist automatisch alle zwei Jahre für die Brustkrebs-Früherkennung freigeschaltet.

  • Frauen zwischen 40 und 44 Jahre, 70 Jahre oder älter
    Möchten Patientinnen in diesem Alter am Brustkrebs-Früherkennungsprogramm teilnehmen, können sie sich ihre e-card telefonisch oder mit den Online Services auf www.meinesv.at oder auf www.frueh-erkennen.at freischalten lassen.


up

Wie oft kann die Mammografie gemacht werden?

Alle zwei Jahre.


up

Wo kann die Mammografie gemacht werden?

Bei jeder Radiologie-Einrichtung, die am Brustkrebs-Früherkennungsprogramm
teilnimmt, können die Frauen einen Termin vereinbaren. Die teilnehmenden
Radiologie-Einrichtungen finden Sie auf www.frueh-erkennen.at.


Info

Wichtig

Bei medizinischer Notwendigkeit (siehe Indikationsliste in der rechten Navigationsleiste) ist die ärztliche Zuweisung zur Mammografie jederzeit
und altersunabhängig möglich.


up

Kontakt & Info

Mehr Informationen zum Brustkrebs-Früherkennungsprogramm erhalten Sie sowie Ihre Patientinnen auf www.frueh-erkennen.at oder telefonisch unter der BKFP-Hotline.


Info

Bestellen Sie für Ihre Patientinnen die kostenlose Broschüre zum Brustkrebs-Früherkennungs-Programm!

Nehmen Sie dafür bitte Kontakt mit der Öffentlichkeitsarbeit auf.