DRUCKEN

Konzentrator

Hier finden Sie die grundlegenden Informationen zur Verordnung und Bewilligung eines Konzentrators.

Piktogramm Mann mit Sauerstoffflasche_Quelle: ÖGK

zum Seitenanfang springen

Verordnung und Bewilligung

1. Die Verordnungen für den Konzentrator muss eine Fachärztin/ein Facharzt ausstellen.


2. Die Patientin/der Patient schickt die ausgefüllte Verordnung an eine der folgenden Firmen:


Air Liquide Austria GmbH

Sendnergasse 30   
2320 Schwechat  
E-Mail: afd@airliquide.com


Hellmut Habel GmbH

Ignaz-Köck-Straße 20
1210  Wien  
E-Mail: office@habel-medizintechnik.at


Linde Gas GmbH  
Carl-von-Linde-Platz 1
4651 Stadl-Paura  
Telefon: 0 504 273
E-Mail: office.at@linde.com


Löwenstein Medical Austria GmbH  
Schumacherstraße 14
5020  Salzburg  
E-Mail: info@loewensteinmedical.at


Messer Medical Austria GmbH  
Admiralstraße 13
2352 Gumpoldskirchen  
E-Mail: claudia.fischer@messergroup.com


Oxycare Medizintechnik  
Zieglergasse 81/1/Top1
1070 Wien  
Telefon: +43 1890 4553-0
E-Mail: office@oxycare.at


VIVISOL Heimbehandlungsgeräte GmbH  
Richard-Strauss-Straße 10
1230 Wien  
E-Mail: office@vivisol.at


Die Ärztin/der Arzt kann das auch für die Patientin/den Patienten übernehmen.


3. Die jeweilige Firma kümmert sich um die Bewilligung der Verordnung und nimmt anschließend mit der Patientin/dem Patienten Kontakt auf.


4. Die Patientin/der Patient muss für den Konzentrator keinen Kostenbeitrag leisten.


keyword

Achtung: Muss die Patientin/der Patient auf ein anderes Sauerstoff-
System wechseln, ist eine neue Erstverordnung vom Facharzt mit der medizinischen Begründung nötig.


Nur Fachärzte dürfen die Verordnungen ausstellen, damit die
Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) die Kosten für den Konzentrator übernimmt.