DRUCKEN

Transport mit dem Taxi

Piktogramm Taxi_Quelle: ÖGK

zum Seitenanfang springen

Transport mit dem Taxi zur Chemo-/Strahlentherapie oder Dialysebehandlung

  • Die Ärztin/der Arzt füllt den Transport-Anweisungsschein aus. Die Vorlagen sind in der Arzt-Software enthalten. Es ist keine Bewilligung durch die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) nötig.

  • Wählt die Patientin/der Patient ein Taxiunternehmen aus, das einen Vertrag mit der ÖGK hat, werden die Kosten für den Transport übernommen. Wird ein Taxiunternehmen gewählt, das keinen Vertrag mit der ÖGK hat, kann die Patientin/der Patient im Nachhinein einen Antrag auf Kostenerstattung stellen.

    Die Liste der Vertragspartner ist bei der ÖGK erhältlich.


zum Seitenanfang springen

Transport mit dem Taxi zum Arzt, ins Krankenhaus,...

  • Die Ärztin/der Arzt füllt den Transport-Anweisungsschein aus. Die Vorlagen sind in der Arzt-Software enthalten.

  • Die Patientin/der Patient schickt die ausgefüllte Verordnung an die ÖGK. Als freiwillige Serviceleistung kann das auch die Ärztin/der Arzt übernehmen.
     
  • Sobald die ÖGK die Verordnung bewilligt hat, kann der Patient ein Taxiunternehmen auswählen. Der Patient muss die Rechnung selbst bezahlen und erhält im Anschluss eine Kostenerstattung.


keyword

Bitte geben Sie immer die Diagnose auf der Verordnung an.