DRUCKEN

Gesundheitskabarett: "I schau auf mi UND di"

Gemeinsam mit der Arbeiterkammer gibt es eine Initiative zur Prävention psychischer Erkrankungen.

Ingo Vogl in weißem Kittel mit Arzttasche

Psychische Belastungen sind ein bedrückendes Thema. Lachen aber ist gesund. Gemeinsam mit der Arbeiterkammer wurde der Salzburger Kabarettisten Ingo Vogl gebeten, das Thema psychische Belastungen mit kabarettistischen Mitteln zu bearbeiten. Hinschauen, um rechtzeitig vorzubeugen ist das Ziel dieses Kabaretts.


Das Kabarett wird als Film gemeinsam mit einem Vortrag- oder Workshopangebot allen Salzburger Firmen zur Verfügung gestellt.


Schauen Sie sich den Trailer an:


zum Seitenanfang springen

Veranstaltungsangebot

  • Kabarett und Film mit Ingo Vogl: I schau auf mi UND di“ – das Kabarett für die psychische Gesundheit
  • Vortrag und/oder Workshop mit Arbeitspsychologinnen: An welcher Schraube kann man in der Arbeitswelt drehen, um psychisch gesund zu bleiben.


Das Veranstaltungsangebot richtet sich an Personalverantwortliche und an Betriebsrätinnen und Betriebsräte in Salzburger Unternehmen und kann kostenlos gebucht werden 

 

zum Seitenanfang springen

Kontakt

Arbeiterkammer Salzburg
Referat für ArbeitnehmerInnenschutz
Mag. Karin Hagenauer
mail: ArbeitnehmerInnenschutz@ak-salzburg.at

zum Seitenanfang springen

Zitate

 Andreas Huss:
„Immer mehr Menschen nehmen Hilfe wegen psychischer Beschwerden in Anspruch. Es ist Aufgabe der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) diese Versorgung zur Verfügung zu stellen. Genauso wichtig ist es uns aber, in die Vorsorge zu investieren. Wenn man rechtzeitig auf Stressfaktoren im Arbeitsalltag achtet, können viele psychische Leiden verhindert werden. ‚I schau auf mi UND di‘ leistet einen Beitrag, der mit Humor auf Risikofaktoren für Erkrankungen aufmerksam macht.“



AK- Präsident Siegfried Pichler:
„Die AK macht sich seit Jahren für psychisch gesunde Arbeit stark. Denn die Entwicklung der Arbeitswelt mit anhaltender Flexibilisierung und höchsten Anforderungen an die Individuen verschärft die persönlichen Herausforderungen. Damit die Psyche gesund bleibt, braucht es Rahmenbedingungen, die gutes Arbeiten ermöglichen. Dazu gehören: Führungsverhalten und Arbeitsklima, Mitwirkungsmöglichkeiten bei der Arbeitsorganisation und Fairness im Betrieb.