DRUCKEN

August: Rotes Tomaten-Pesto

Tomaten wird ein Schutz vor koronaren Herzerkrankungen und Arteriosklerose zugeschrieben. Verantwortlich dafür ist die Substanz Lycopin, ein spezielles Carotinoid mit antioxidativen Eigenschaften. Dieser sekundäre Pflanzenstoff, der die Zellmembranen schützt, findet sich vor allem in roten und rötlichen Früchten und Gemüsesorten. Carotinoide sind für unseren Organismus deswegen so wichtig, weil sie dazu beitragen, die sogenannten "freien Radikale" zu bekämpfen.

Tomatenpesto

up

Zutaten (4 Portionen): 

  • 80g getrocknete Tomaten, nicht in Öl eingelegt
  • 30g Pinienkerne (oder geschälte Mandeln)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 30 g Parmesan
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
up

Zubereitung

  1. Die getrockneten Tomaten in eine Küchenmaschine (Chopper) geben und zerkleinern.
  2. Pinienkerne dazugeben und wieder zerkleinern.
  3. Knoblauchzehe schälen, in Scheiben schneiden und mit den Basilikumblättern und dem Parmesan zu den Tomaten geben und gut zerkleinern.
  4. Zuletzt das Olivenöl dazugeben, salzen und pfeffern und das Tomatenpesto noch einmal durchmischen.

Schmeckt mit Spaghetti und Tagliatelle.

up

Pro Portion (ohne Teigwaren)

  • 246 kcal/1028 kJoule
  • 23 g F
  • 5 g KH
  • 5 g EW