DRUCKEN

Unterstützungsfonds

Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) möchte Ihnen in einer Notlage im Zusammenhang mit Gesundheitskosten helfen und bietet deshalb freiwillige Zuschüsse aus dem Unterstützungsfonds an.

Sie können daher bei finanziellen Belastungen im Zusammenhang mit einer Krankheit oder medizinischen Behandlungen einen Zuschuss beantragen. Dabei werden Ihre Familien-, Einkommens-  und Vermögensverhältnisse berücksichtigt.

Bitte beachten Sie, dass Sie keinen Rechtsanspruch auf diese freiwillige Leistung haben.


zum Seitenanfang springen

Wer kann Zuschüsse beantragen?

Versicherte der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) – auch für seine/ihre Angehörigen.

zum Seitenanfang springen

Wie kann ein Zuschuss beantragt werden?

Für einen Zuschuss aus dem Unterstützungsfonds ist ein schriftlicher Antrag notwendig. Diesem Antrag legen Sie bitte jene Unterlagen bei, die im Antragsformular angeführt werden. Wesentlich sind die Einkommensnachweise von allen im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen (z. B. Lohn-/Gehaltszettel, Pensionsnachweis) einen Monat vor Antragstellung sowie Rechnungen, Kostenvoranschläge usw.

zum Seitenanfang springen

Für welche Leistungen können Zuschüsse erbracht werden?

Zuschüsse sind grundsätzlich nur für jene Leistungen möglich, für die die ÖGK zuständig ist, z. B.:

  • Krankenhauskosten für Angehörige
  • Heilbehelfe/Hilfsmittel
  • Psychotherapie
  • Zahnersätze
  • Zahnspangen

Die Kosten müssen mindestens EUR 40,00 betragen und können auch gesammelt eingereicht werden.

zum Seitenanfang springen

Was kann z. B. nicht eingereicht werden?

  • Aufzahlungen für persönlich gewünschte Ausführungen von Heilbehelfen und Hilfsmitteln (Hörgeräte etc.)
  • Bestattungskosten
  • Kosten für Rehabilitations-/Erholungs- oder Kuraufenthalte
  • Kostenbeitrag für Spitalsaufenthalte von Versicherten
  • Umbau- oder Lebenserhaltungskosten
zum Seitenanfang springen

Wo gibt es Anträge?

Das Ansuchen für die Gewährung eines Zuschusses liegt im Kundenservice auf. Gerne senden wir Ihnen auf Wunsch den Antrag zu.

Weiters können Sie den "Antrag um Gewährung eines Zuschusses aus dem Unterstützungsfonds" auch hier ausdrucken:

Antrag Unterstützungsfonds (1.0 MB)

zum Seitenanfang springen

Wer entscheidet über den Antrag?

Die Entscheidung über die Gewährung eines Zuschusses trifft der Landesstellenausschuss.

zum Seitenanfang springen

Nach welchen Kriterien erfolgt die Entscheidung?

Die Zuschüsse werden anhand der österreichweit einheitlichen Richtlinien im Einzelfall festgelegt. Dabei werden Ihre finanziellen und persönlichen Verhältnisse geprüft. Die Zuschusshöhe orientiert sich an Ihrem Netto-Einkommen; zudem wird auch das Einkommen von allen im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen berücksichtigt.

Richtlinien für die Gewährung von Unterstützungen in Form von finanziellen Zuschüssen aus dem Unterstützungsfonds der Österreichischen Gesundheitskasse (238.6 KB)

zum Seitenanfang springen

Werden Sie über das Ergebnis der Antragstellung automatisch informiert?

Ja, Sie erhalten über die Entscheidung eine schriftliche Verständigung.

zum Seitenanfang springen

Wo kann der Antrag gestellt werden?

oder in der  

  • Leistungsabteilung
    10, Wienerbergstraße 15-19, Erdgeschoß, Zimmer E95
    Telefon: +43 5 0766-112422, -112601, -112603, -113135
    Fax: +43 5 0766-113712

    Bei persönlicher Vorsprache erreichen Sie uns:
    Montag bis Freitag von 7.00 bis 14.30 Uhr
    (außer an gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember)