Untermenü anzeigen
DRUCKEN

Heilbehelfe und Hilfsmittel

Brillen, Hörgeräte, Prothesen, Krankenfahrstühle, Krankenbetten, orthopädische Schuhe/Einlagen und vieles anderes mehr


Was sind Heilbehelfe?

Heilbehelfe wirken von außen auf die Besserung des Krankheitsbildes ein wie z.B. Schuheinlagen und Bandagen.

Sie dienen der

  • Heilung oder Linderung der Krankheit bzw.
  • Verhütung von Verschlimmerungen der Krankheit.

Was ist ein Hilfsmittel?

  • Behelfe, die die Funktion fehlender oder unzulänglicher Körperteile übernehmen
  • Behelfe, die mit einer Verstümmelung, Verunstaltung oder einem Gebrechen verbundene körperliche oder psychische Beeinträchtigungen mildern oder beseitigen
  • Hilfsmittel kommen erst nach Abschluss des Heilungsprozesses zum Einsatz


Hierzu zählen z.B. Produkte der ableitenden und saugenden Inkontinenz.

Heilbehelfe und Hilfsmittel werden den Versicherten und deren mitversicherten Angehörigen in einfacher und zweckmäßiger Ausführung gewährt oder auch leihweise zur Verfügung gestellt, sofern eine ärztliche Verordnung ausgestellt wurde. Mit dieser Verordnung wenden Sie sich bitte an die zuständige Vertragspartnerin/ bzw. den zuständigen Vertragspartner.

Die Verordnung muss innerhalb von 30 Tagen nach dem Ausstellungstag bei einer Vertragspartnerin/einem Vertragspartner oder einem dazu berechtigten Fachbetrieb eingelöst werden.

Für manche Artikel ist eine vorherige Genehmigung der Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) vorgesehen. Bei tariflich nicht geregelten Produkten ist zusätzlich auch ein Kostenvoranschlag der Vertragspartnerin bzw. des Vertragspartners notwendig. Im Regelfall leitet die Vertragspartnerin bzw. der Vertragspartner die erforderlichen Unterlagen für die Bewilligung an uns weiter.