DRUCKEN

Philosophieren mit Kindern & Jugendlichen (P4C)

Themenbereich: Psychosoziale Gesundheit

koqa_logo.jpg

Beschreibung der Inhalte:
Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen beschäftigt sich nicht primär mit Philosophie sondern es stellt (philosophische) Fragen wie z.B. Regeln des Zusammenlebens, Anders sein, Fairness ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Diese werden gemeinsam in der Gruppe, unter moderierender Anleitung des
philosophischen Gesprächsleiters, erforscht bzw. von verschiedene Perspektiven beleuchtet. Dem systemisch-lösungsorientierten Coaching nicht unähnlich, entwickeln sich Antworten bzw. Lösungen aus den eigenen Ressourcen und Erfahrungswelten sowie Lebensrealitäten der SchülerInnen. Es erfolgt ein aktives Peer-to-Peer-Lernen und ganzheiltiches Verstehen, mit nachhaltiger positiver Wirkung auf das Verhalten des Einzelnen wie auch der Gruppe. Auf das aktive Erleben von gegenseitiger Wetschätzung und Respekt wird besonderer Wert gelegt.

Zielgruppe: SchülerInnen

geeignet für den Schultyp: VS, KMS/ NMS, AHS, BMHS, Berufsschule/ Polytechnikum, GUK, SPZ, ZIS oder sonstiger Schultyp 

Dauer des Angebotes – Anzahl der Einheiten à 50 Minuten: 

Gesamtkosten des Angebots (inkl. Mwst.): EUR 450,00

Kosten je Einheit à 50 Minuten (inkl. Mwst.): EUR 75,00

Ziel des Angebots:

Ziele auf der Ebene der individuellen SchülerInnen:

  • Selbstwert, -bewusstsein, -erkenntnis, -bestimmung und Empowerment
  • Potenzialentfaltung, Perspektivenwechsel, Horizonterweiterung
  • Empathiefähigkeit


Ziele auf der Ebene der Klasse:

  • Verbesserung der Klassengemeinschaft
  • Positive Veränderung der Klassenkultur
  • Mobbingprävention
  • Respektivolles Miteinander
  • Hebung des allgemeinen Wohlbefindens

Angaben zur Anbieterin/zum Anbieter

Name des Anbieters bzw. Ansprechperson:
WIKiPhilo - Wiener Institut für Kinderphilosophie
Dr. Bernhard Köhle

Adresse: Wien, Josefstädterstraße 32/ 17

Telefonnummer:+43 650 6667282

E-Mail: office@wikiphilo.at

Homepage: www.wikiphilo.at

Weitere Angebote dieser Anbieterin/dieses Anbieters




Hinweis, dass dieses Projekt aus dem Landesgesundheitsförderungsfonds finanziert.