DRUCKEN

Körperwahrnehmung – Ein Workshop für SchülerInnen, der das aktive Wahrnehmen unterstützt

Themenbereich: Psychosoziale Gesundheit

koqa_logo.jpg

Beschreibung der Inhalte:
Im Alter der angegebenen Zielgruppe finden bei den SchülerInnen große physische wie psychische Umwälzungen und Veränderungen statt. Die vorliegende Intervention will den Teilnehmenden dabei helfen, sich selbst in dieser „stürmischen Zeit“ positiv zu erleben und ihre Handlungsfähigkeit durch ein gestärktes Selbstbewusstsein zu fördern. Die Jugendlichen sollen dadurch ihr Potenzial bestmöglich auszuschöpfen lernen und somit ihre Selbstbestimmung und Autonomie stärken. Besondere Aufmerksamkeit soll hierbei benachteiligten Gruppen, wie beispielsweise Menschen mit physischen Einschränkungen oder Auffälligkeiten zuteilwerden. Da für Jugendliche in der Phase ihrer Pubertät ihr äußeres Erscheinungsbild subjektiv zunehmend an Wichtigkeit gewinnt, werden durch die Inhalte dieser Intervention die Interessen und Bedürfnisse der Teilnehmenden in hohem Ausmaß berücksichtigt.

Zielgruppe: SchülerInnen (geschlechtshomogene Gruppen ab 7. Schulstufe)

geeignet für den Schultyp: Schultypen 

Dauer des Angebotes – Anzahl der Einheiten à 50 Minuten: 2

Gesamtkosten des Angebots (inkl. Mwst.): EUR 270,00

Kosten je Einheit à 50 Minuten (inkl. Mwst.): EUR 135,00

Ziel des Angebots:
Ziel ist, den Teilnehmenden durch einfache Übungen die Möglichkeit zu geben, Kontakt mit sich selbst aufzunehmen, den eigenen Körper zu spüren und das Selbstbewusstsein zu stärken. Die Schüler und Schülerinnen sollen jene Situationen benennen können, in denen sie den besten Kontakt zu sich, aber auch zu anderen haben.


Angaben zur Anbieterin/zum Anbieter

Name des Anbieters bzw. Ansprechperson:

ÖSB Consulting GmbH

Mag.a Lydia Breitschopf, PMPH


Adresse: 1020 Wien, Obere Donaustraße 33

Telefonnummer: +43 664 60 177 3286

E-Mail: lydia.breitschopf@oesb.at

Homepage: www.oesb.at


Weitere Angebote dieser Anbieterin/dieses Anbieters



Hinweis, dass dieses Projekt aus dem Landesgesundheitsförderungsfonds finanziert.