DRUCKEN

„Born this way?“ - geschlechtersensible Workshops für Kinder und Jugendliche ‐ Volksschule lang und ab 5. Schulstufe

Themenbereich: Psychosoziale Gesundheit

koqa_logo.jpg

Beschreibung der Inhalte:
Den SchülerInnen werden Räume für Gespräche eröffnet, in denen sie sich mit ihrer Geschlechtlichkeit und den damit verbunden aktuellen Lebenssituationen auseinandersetzen können. Konflikte in der Klasse können geschützt bearbeitet werden und die Handlungsstrategien einzelner SchülerInnen werden erweitert. Um die Gesundheit der einzelnen SchülerInnen zu fördern, können unsere gewaltpräventiven (sowie intervenierenden) Methoden das weitere Zusammensein in der Klasse fördern. Durch Reflexion der eigenen inneren (Gefühlswelt) und äußeren (physische Personen) Ressourcen erhalten die SchülerInnen die Möglichkeit, diese zu erweitern. Sie bekommen in den Workshops Raum für ihre Gefühle und Gedanken. Dem individuellen Umgang mit Wut und Aggression wird genauso Bedeutung beigemessen wie auch Rückzugsstrategien und die möglichen Alternativen für ebensolche Gefühle.  Die Workshops werden durch Vor- und Nachbesprechungen begleitet, sodass die Lehrpersonen einerseits Einblick in unsere Arbeitsweisen bekommt und andererseits unsere (von außen kommenden) Beobachtungen sie gut für die weitere Arbeit unterstützen können.

Zielgruppe: SchülerInnen

geeignet für den Schultyp: KMS/NMS, AHS, BMHS, Berufschule/Polytechnikum, GUK, SPZ, ZIS

Dauer des Angebotes – Anzahl der Einheiten à 50 Minuten: 6 Schulstunden (12 Einheiten mit 2 Gruppen) 

Gesamtkosten des Angebots (inkl. Mwst.): EUR 800,00

Kosten je Einheit à 50 Minuten (inkl. Mwst.): EUR 66,67

Ziel des Angebots:

Die SchülerInnen erhalten in den Workshops eine pädagogische Begleitung bei der Entwicklung als Kinder und Jugendliche zu emotional lebendigen, sozial- und selbstverantwortlichen Persönlichkeiten. Sie lernen gewaltfreie Konfliktlösungs- und Kommunikationsstrategien, die sie im Folge weiterentwickeln und umsetzen können. Gleichberechtigung der Geschlechter und Formen des geschlechterdemokratischen Umgangs und Zusammenlebens werden konstruktiv ausverhandelt.


Angaben zur Anbieterin/zum Anbieter

Name des Anbieters bzw. Ansprechperson:
poika – Verein zur Förderung von gendersensibler Bubenarbeit in Erziehung und Unterricht
Philipp Leeb

Adresse: 1070 Wien, Burggasse 81/7

Telefonnummer: +43 69912050018

E-Mail: linkphilipp@poika.at

Homepage:  www.poika.at

linkWeitere Angebote dieser Anbieterin/dieses Anbieters




Hinweis, dass dieses Projekt aus dem Landesgesundheitsförderungsfonds finanziert.