DRUCKEN

Aber sicher! – Ein Workshop für Mädchen und weibliche Jugendliche rund um Sicherheit in verschiedenen relevanten Schul- und Freizeitsituationen

Themenbereich: Schulentwicklung

koqa_logo.jpg

Beschreibung der Inhalte:
Nachhaltige Verankerung des vermittelten Wissens durch Besprechung von Gefahrensituationen und Entwicklung von persönlichen Vermeidungs- und Bewältigungsstrategien zentraler Botschaften:  

  • Sicher in der eigenen Wohnung (vor allem wenn die Mädchen allein zu Hause sind oder auf jüngere Geschwister aufpassen)
  • Problemzonen im öffentlichen Raum (dunkle Hauseingänge, nicht oder schlecht beleuchtete Gehwege, spärlich besetzte öffentliche Verkehrsmittel etc.)
  • Nachtleben – „sicher“ Spaß haben (sicherer Umgang mit neuen Bekanntschaften, sicherer Heimweg, Vermeiden von (ungewolltem) Alkohol- oder Drogenkonsum (K.O. Tropfen), auf vertrauenswürdige Begleitung achten (Freundinnen), was tun, wenn die Freundin „verschwunden“ ist
  • Sicherer Umgang mit Internetbekanntschaften (Safer Internet, Nickname verwenden, keine unseriösen Fotos ins Netz stellen oder per Email versenden, erstes Treffen in einem öffentlichen Lokal etc.)
  • Sexuelle Belästigung, Stalking (Stärkung der Wahrnehmung, dass das nicht okay ist, Aufzeigen von Optionen, wie das Verhalten abgestellt werden kann etc.)
  • Gewalt in der Beziehung (dem eigenen Gefühl vertrauen, sich zu nichts überreden lassen, Stärkung von Selbstwertgefühl etc.)

Zielgruppe: SchülerInnen

geeignet für den Schultyp: KMS/NMS, AHS, BMHS, Berufsschule/Polytechnikum (8.-10. Schulstufe)

Dauer des Angebotes – Anzahl der Einheiten à 50 Minuten: 

Gesamtkosten des Angebots (inkl. Mwst.): EUR 465,00

Kosten je Einheit à 50 Minuten (inkl. Mwst.): EUR 155,00

Ziel des Angebots:
Die Intervention fokussiert auf die Sensibilisierung von Schülerinnen in Bezug auf unterschätzte Gefahrensituationen. Mittels Workshop und Follow Up-Sequenz werden die Schülerinnen dazu befähigt, Gefahrensituationen rechtzeitig zu erkennen und ermutigt, geeignete Vermeidungsstrategien einzusetzen. Ihre Handlungskompetenz wird erweitert, sie erfahren Vermeidungs- und Bewältigungsstrategien. Die Schülerinnen erarbeiten Ressourcen und können diese aktiv nutzen.


Angaben zur Anbieterin/zum Anbieter

Name des Anbieters bzw. Ansprechperson:

ÖSB Consulting GmbH

Mag.a Lydia Breitschopf, PMPH


Adresse: 1020 Wien, Obere Donaustraße 33

Telefonnummer: +43 664 60 177 3286

E-Mail: lydia.breitschopf@oesb.at

Homepage: www.oesb.at


Weitere Angebote dieser Anbieterin/dieses Anbieters



Hinweis, dass dieses Projekt aus dem Landesgesundheitsförderungsfonds finanziert.