DRUCKEN

Interkulturelle Kommunikation und interkultureller Dialog als Ressourcen in der Gesundheitsförderung – Ein Seminar für LehrerInnen

Themenbereich: Schulentwicklung

koqa_logo.jpg

Beschreibung der Inhalte:
nsere Gesellschaft und in einem verstärkten Maße auch Schule, werden maßgeblich von kultureller Vielfalt gestaltet und geprägt. Ein Wechselspiel zwischen unterschiedlichen Kulturen, Ethnien, Religionen, Sprachen und damit auch zwischen Werten bestimmt die Kommunikation der Menschen untereinander. Es gilt, bewusste Dialoge zu initiieren, um unterschiedliche Zugängen nicht als negative Konflikte zu erleben, sondern voneinander zu lernen - Besonders im Lern- und Lebensumfeld Schule.
Das Seminar wird im Ablauf maßgeblich an den konkreten Erwartungen und Bedürfnissen der jeweiligen SeminarteilnehmerInnen ausgerichtet. Nach einem theoretischen Input zum Thema interkulturelle Kommunikation, wird die inhaltliche Schwerpunktsetzung im Seminar verfeinert. Zur Wahl stehen Themenblöcke wie „Werte“, „interkulturelle Lernbereitschaft“ und "Konfliktlösung". Den SeminarteilnehmerInnen soll die Möglichkeit gegeben werden, ihren persönlichen Handlungsspielraum zu erweitern und mit Kultur als bestimmenden Faktor in zwischenmenschlicher Kommunikation konstruktiv umgehen zu können. Theoretische Inputs wechseln sich im Verlauf des Seminars mit praktischen Übungen ab, die auch die Fähigkeit zur Metakommunikation fördern sollen.

Zielgruppe: LehrerInnen

geeignet für den Schultyp: Volksschule, KMS/NMS, AHS, BMHS, Berufsschule/Polytechnikum, GUK, SPZ

Dauer des Angebotes – Anzahl der Einheiten à 50 Minuten: 

Gesamtkosten des Angebots (inkl. Mwst.): EUR 345,00

Kosten je Einheit à 50 Minuten (inkl. Mwst.): EUR 115,00

Ziel des Angebots:
Interessierte LehrerInnen setzen sich aktiv mit den Besonderheiten interkultureller Kommunikation auseinander, werden für mögliche Potenziale sensibilisiert und erweitern ihren Handlungsspielraum.
Das Seminar zielt darauf ab, die kommunikativen Fähigkeiten der TeilnehmerInnen zu erweitern, um gemeinsam Aufgaben besser zu bewältigen.


Angaben zur Anbieterin/zum Anbieter

Name des Anbieters bzw. Ansprechperson:

ÖSB Consulting GmbH

Mag.a Lydia Breitschopf, PMPH


Adresse: 1020 Wien, Obere Donaustraße 33

Telefonnummer: +43 664 60 177 3286

E-Mail: lydia.breitschopf@oesb.at

Homepage: www.oesb.at


Weitere Angebote dieser Anbieterin/dieses Anbieters



Hinweis, dass dieses Projekt aus dem Landesgesundheitsförderungsfonds finanziert.