up

Ihre Unterstützung ... Auf dem Weg zum Nichtraucher

Der Rauchstopp bringt viele Vorteile für Ihre Gesundheit. Bereits kurze Zeit nach der letzten Zigarette kommt es zu Veränderungen in Ihrem Körper: Das Herzanfall-Risiko verringert sich, die Kreislauf– und Lungenfunktion verbessern sich, Hustenanfälle, Müdigkeit und Kurzatmigkeit gehen zurück, das Schlaganfallrisiko verringert sich, und so weiter.

Was sind Ihre Motive für einen Rauchstopp? Gesundheitliche Belastungen? Der Schutz Ihrer Kinder vor Passivrauch? Der Kostenfaktor Zigarette? Schönere Haut und weiße Zähne?

„Wieder frei atmen!“ umfasst verschiedene Maßnahmen, um Sie bei Ihrem geplanten Rauchstopp zu unterstützen.

Das Team der Maria Ebene erstellt im Rahmen eines kostenlosen Erstberatungsgesprächs einen individuellen Therapieplan für Sie.

In diesem Therapieplan sind verschiedene Entwöhnungs-Maßnahmen angeführt, an denen Sie bei der Raucherentwöhnung „Wieder frei atmen!“ teilnehmen können. Mögliche Maßnahmen sind:

  • ambulante Gruppenentwöhnung: 6 x 120 Minuten innerhalb von circa sechs Wochen (Selbstbehalt: 25 €)
  • ambulante Einzelentwöhnung unter bestimmten Voraussetzungen: 6 x 45 Minuten (Selbstbehalt: 45 €)
  • dreiwöchige stationäre Raucherentwöhnung für "starke Raucher" unter bestimmten Voraussetzungen


up

Die Partner

„Wieder frei atmen!“ ist eine Initiative der Stiftung Maria Ebene, des Landes Vorarlberg und der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK).

Partner sind die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Eisenbahnen und Bergbau (BVAEB) und die Sozialversicherungsanstalt der Selbständigen (SVS).

„Wieder frei atmen!“ können alle ÖGK-, BVAEB-, SVS- Versicherten nutzen.


up

Informationen und Anmeldung

Informationen zu den Entwöhnungsangeboten erhalten Sie bei unserer ÖGK-Gesundheitsförderung.

Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK)

Vertragspartnerabteilung/Gesundheitsförderung
Tel.  +43 5 0766-191657

E-Mail