DRUCKEN

Frauengesundheit

Frauengesundheit_2015.jpg

Frauengesundheit - was ist das?

Anlässlich der Weltfrauenkonferenz in Peking wurde sie (abgeleitet vom WHO-Gesundheitsbegriff) folgendermaßen formuliert: „Frauen haben das Recht auf das höchste erreichbare Maß von physischem, psychischem und sozialem Wohlbefinden!“ Dies wurde noch ergänzt durch das Gender-Mainstreaming-Gebot 2000, das sagt: „Alle Maßnahmen im Gesundheitssystem sind so zu gestalten, dass sie die Chancengleichheit von Frauen und Männern fördern.“




FRAUENGESUNDHEIT - Erfolgreiche Eröffnungsveranstaltung

Unter dem Motto  „BEWUSST – ICH!“

lud die Tiroler Gebietskrankenkasse am 19.3.2015 ins ORF Studio3 ein.

  

 „Seien Sie egoistisch, schauen Sie auf sich!“ Diesen Appell stellte Moderatorin und Frauengesundheits-Botschafterin Katharina Kramer ganz an den Anfang des Eröffnungsabends. Anwesend waren nicht nur viele am Thema Interessierte, sondern auch die beiden weiteren Gesundheits-Botschafterinnen Dr. Elisabeth Zanon und Simone Ober, die wichtige Ansätze einbrachten. Dr. Elisabeth Zanon etwa legte den Frauen nahe, über ihre Rolle als Gesundheitsmanagerin in der Familie die eigenen Bedürfnisse nicht aus den Augen zu verlieren. Simone Ober kam auf eine weitere wichtige Facette von körperlicher und psychischer Gesundheit zu sprechen, in dem sie vor allem jungen Frauen empfahl, sich einem unrealistischen Schönheitsideal nicht kritiklos zu unterwerfen.

 

Expertinnen informierten 

Ein weiteres Highlight des Abends war die hochkarätig besetzte Expertinnenrunde mit Univ.- Prof. Dr. Margarethe Hochleitner, der Diätologin Christine Scherer MHPE, der Psychotherapeutin Mag. Verena Schlichtmeier, der Sportwissenschaftlerin Mag. Claudia Stern und der Fachärztin für Frauenheilkunde Dr. Andrea Waitz-Penz. Sie beleuchteten das Thema Frauengesundheit aus verschiedenen Blickwinkeln und standen der Moderatorin Katharina Kramer Rede und Antwort. Interessante Einblicke gaben sie zudem auch aus der eigenen Betroffenheit und ihrem Umgang mit den täglichen Herausforderungen.

Im Rahmen eines gemütlichen Ausklangs bei einem (Frauen)Buffet standen die Expertinnen und Botschafterinnen den BesucherInnen noch für Fragen zur Verfügung.

Fazit: Eine gelungene Auftaktveranstaltung zum Themenschwerpunkt Frauengesundheit!

 



Die Tiroler Gebietskrankenkasse hat für den Schwerpunkt FRAUENGESUNDHEIT als beratendes Gremium einen Beirat zur Seite, dessen Expertise in fachlicher und medizinscher Hinsicht in Informationen und Angebote einfließt. Dazu finden in regelmäßigen Abständen Treffen mit folgenden Expertinnen statt:


Dr. Verena  Maria Berger-Kolb 
Allgemeinmedizinerin
Psychotherapeutin
Vorsitzende des Tiroler Landesverbands für Psychotherapie

Dr. Dagmar Deixelberger-Fritz
Promovierte Arbeits- und Organisationspsychologin
Eingetragene Mediatorin 

Mag. Barbara Haid, MSc.
Psychotherapeutin und Erziehungswissenschafterin am LK-Hall (Fachstation für Drogentherapie)

Psychotherapeutin in freier Praxis mit dem Arbeitsschwerpunkt Essstörungen sowie Suchterkrankungen

Univ.-Prof. Dr. Margarethe Hochleitner 
Professorin für Gender Medizin an der Medizinischen Universität Innsbruck
Direktorin des Frauengesundheitszentrums an den Universitätskliniken Innsbruck

Dr. Gudrun Seiwald     
Leitende Ärztin TGKK

Mag. Claudia Stern 
Sportwissenschaftlerin
Geschäftsführerin von ASKÖ

Dr. Andrea Waitz-Penz
Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Fachobfrau der Gynäkologen

Mag. Petra Wohlfahrtstätter 
Diätologin (AVOMED)
Mitglied des Verbands der Diätologen Österreich

Dr. Iris Künstner
Ärztlicher Dienst TGKK 

 



Botschafterinnen


Dr. Elisabeth Zanon, Plastische Chirurgin und Mitglied des Vorstands der österr. Gesellschaft für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie; Vorsitzende der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft

„Die Aktion FRAUENGESUNDHEIT der Tiroler Gebietskrankenkasse ist absolut begrüßenswert. Es ist bekannt, dass der Gesundheitszustand zu einem hohen Prozentsatz durch die individuelle Lebensführung beeinflussbar ist. Jede Frau kann also auch selbst etwas zum persönlichen Wohlbefinden beitragen. Dazu braucht es allerdings Informationen und das Wissen über Möglichkeiten der Gesundheitsförderung und –vorsorge. Frauen sind über Mehrfachbelastungen besonderen gesundheitlichen Belastungen ausgesetzt. Verpflichtungen gegenüber zu pflegenden Familienmitgliedern, Kindererziehung und unterschiedliche hormonelle Phasen können sich negativ auf das Wohlbefinden auswirken und die Gesundheit gefährden. Ich möchte Frauen aller Lebenslagen und Lebensalter dazu ermutigen, die eigene Situation zu beleuchten und die Gelegenheit zu ergreifen, das eine oder andere an gesundheitsschädigenden Lebensgewohnheiten zu ändern.“


Katharina Kramer, ORF Moderatorin

„Ich sehe oft, welchen Belastungen Frauen ausgesetzt sind. Meine Botschaft an alleinerziehende Mütter, Frauen, die Angehörige pflegen und Frauen, die trotz gesundheitlicher Probleme zu spät zum Arzt gehen: Liebe Frauen, schaut auf euch! Seid ausnahmsweise egoistisch.“


Simone Egger, Modedesignerin

„Ich begleite die Initiative FRAUENGESUNDHEIT, um Frauen zu unterstützen, ihre Gesundheit zu erhalten und zu fördern! Es liegt mir am Herzen, Frauen zur Selbstreflexion anzuregen, in ihrer Selbstbestimmung und Eigenkompetenz zu stärken und zur Gesundheitsvorsorge zu motivieren!“



 

Frauenlauf 2016

Ganz nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ nahmen am heurigen Tiroler Frauenlauf an die 2500 Laufbegeisterte teil. Darunter auch ein Team der TGKK, das sich gemeinsam mit den TGKK Frauengesundheits-Botschafterinnen Dr. Elisabeth Zanon und Katharina Kramer der Herausforderung stellte.

Der Tiroler Frauenlauf ist eine Laufveranstaltung, bei der die Freude an der Bewegung und das gemeinsame Erlebnis im Vordergrund stehen: Die 5 km lange Lauf- und Nordic Walkingstrecke war auch für Anfängerinnen gut geeignet und führte, vorbei an Triumphpforte und Annasäule, quer durch die Tiroler Landeshauptstadt. Unsere TGKK-Läuferinnen schafften die Strecke mit Bravour – wir gratulieren herzlich!

Im Rahmen der zweitägigen Laufveranstaltung fand auch eine Frauenmesse statt. Beim TGKK-Informationsstand konnten sich interessierte Besucherinnen und Besucher über Projekte, Initiativen, Angebote, Programme und Leistungen der Tiroler

TGKK Ärztin Dr. Iris Künstner sowie TGKK Physiotherapeut Andreas Seyrling beantworteten im Zeichen der Frauengesundheit individuelle Fragen, ermöglichten einen kurzen Gesundheitscheck und gaben hilfreiche Auskunft über gesundheitsspezifische Themen.

 

Frauenlauf 2015

 

„Auf die Plätze, fertig, los!“ – hieß es auch für die Mitarbeiterinnen der Tiroler Gebietskrankenkasse beim diesjährigen Frauenlauf.

Bereits zum fünften Mal in Folge fand am 20. Juni 2015 der Tiroler Frauenlauf statt.

Über 2000 Läuferinnen stellten sich der sportlichen Herausforderung auf der 5km langen Lauf- und Walkingstrecke.

Ganz im Sinne der Frauengesundheit ging auch ein sportliches Team der Tiroler Gebietskrankenkasse sowie TGKK Frauengesundheitsbotschafterin Simone Ober beim 5. Tiroler Frauenlauf an den Start. Im Rahmen der zweitägigen Frauenmesse konnten sich interessierte Besucherinnen und Besucher beim TGKK Informationsstand über Projekte, Initiativen, Angebote, Programme und Leistungen der Tiroler Gebietskrankenkasse für Frauen informieren.