DRUCKEN

Therapie Aktiv - Diabetes im Griff

Das Programm Therapie Aktiv stellt sicher, dass Typ-2-Diabetiker optimal versorgt und behandelt werden.

Therapie Aktiv - Diabetes mellitus Typ 2; Fotos: Croce&Wir; Antonioguillem, Viacheslav Anyakin, snyfer/Fotolia.com; ImageShop/Corbis

Der "Therapie Aktiv"-Arzt behandelt seine Patienten umfassend, kontrolliert regelmäßig die Füße, sorgt dafür, dass regelmäßig notwendige Blutparameter wie zB HbA1c bestimmt werden und veranlasst wichtige Untersuchungen wie z. B. jährliche Augenkontrollen. Durch gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und selbstständige Blutzucker-/Harnzuckermessungen kann der Patient "aktiv" seinen Behandlungserfolg mitbeeinflussen. Somit können Folgeerkrankungen des Diabetes wie z. B. Fußamputationen, Erblindungen, Herzinfarkte und Schlaganfälle vermieden werden.

Vorteile des Programms für den Patienten:

  • Sicherstellung einer optimalen ärztlichen Behandlung
  • Patientenhandbuch, Informationsmaterial
  • Diabetesschulung
  • Regelmäßiger Newsletter


Die Teilnahme am Programm ist sowohl für Ärzte als auch Patienten freiwillig. Praktische Ärzte und Internisten können nach einer speziellen Ausbildung als Therapie Aktiv-Ärzte tätig sein.

Mittlerweile ist es möglich sich in allen Bundesländern bei einem Therapie-Aktiv-Arzt für das Programm anzumelden. Die Administration von Therapie Aktiv übernimmt die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK). 

Mehr Informationen linkTherapie Aktiv - Diabetes im Griff

Zuletzt aktualisiert am 06. November 2019