DRUCKEN

Menüvorschlag des Monats

Unsere Diätologinnen haben das folgende Menü für Sie zusammengestellt. 
Mit einer leichteren und gesünderen Kost leisten Sie einen wichtigen Beitrag zu Ihrer Gesundheit.


Inhaltsstoffe pro Portion für das gesamte Menü:

EnergieFettKohlen-
hydrate
Eiweiß Ballast-stoffeCholesterin
 BE
742 kcal48 g
53 g38 g16 g
221 mg
 5

ÖGK Steiermark: Couscous-Laibchen

Die Angaben beziehen sich auf 4 Portionen und sind auch für Menschen mit Diabetes geeignet.


up

Nussiges Rote Rüben-Carpaccio

Zutaten:

  • 2 große Rote Rüben (roh oder vakuumiert und vorgekocht) (ca. 500 g)
  • 80 g Vogerlsalat
  • 40 g Walnüsse ganz


Dressing:

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Walnussöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL frischer Zitronenthymian (optional)
  • 1 TL Dijonsenf
  • Salz, Pfeffer


Zubereitung:

Alle Dressingzutaten in einer kleinen Schüssel vermischen und abschmecken.

Die Roten Rüben schmecken roh und gekocht. Die rohen Roten Rüben entweder im Ganzen für 45 bis 60 Minuten (je nach Größe) bissfest kochen oder gleich im rohen Zustand weiterverarbeiten. Dafür die Roten Rüben schälen und mit einem Gemüsehobel in hauchdünne Scheibchen hobeln oder mit einem scharfen Messer hauchdünn aufschneiden. Dazu am besten Handschuhe anziehen, da die Roten Rüben stark abfärben. Wer vorgekochte, vakuumierte Rote Rüben verwendet, kann diese ebenso gleich schälen und schneiden.

Vogerlsalat waschen und trockenschleudern. Walnüsse grob hacken.

Zum Anrichten die Rote Rüben-Scheiben auf vier Tellern kreisförmig auslegen. Mittig je ein Viertel des Vogerlsalates verteilen. Mit dem Dressing beträufeln. Zuletzt die gerösteten Walnüsse darüber streuen.


up

Blitz-Gemüsecremesuppe

Zutaten:

  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 500 g Gemüse nach Belieben, z. B. Brokkoli, Sellerie oder anderes Wurzelgemüse
  • Frische Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Muskat
  • 125 ml Milch


Zubereitung:

Gemüse waschen, putzen und in der Suppe weich kochen. Milch zugeben, die Suppe mit dem Stabmixer pürieren, abschmecken und mit gehackten Kräutern servieren.


Tipp: Diese Suppe eignet sich perfekt zum Gemüsereste verwerten!

up

Bunte Couscous-Karotten-Laibchen 

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 200 g Couscous
  • 240 g Karotten
  • ca. 100 g Lauch
  • 3 Eier
  • ca. 6 EL Vollkornmehl
  • 60 g (3 EL) Magertopfen
  • 200 g Gouda (40 % F.i.T.)
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 TL milder Curry, Pfeffer, Prise Zimt, ½ TL Salz


Zubereitung:

Couscous mit 400 ml kochendem Wasser übergießen und zugedeckt 10 bis 15 Minuten ziehen lassen.

Karotten waschen und fein reiben. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Das Stück Lauch waschen, der Länge nach halbieren und in dünne Halbkreise schneiden.

Den Couscous gut mit der Gabel auflockern und die Karotten, Petersilie und Lauch untermischen. Nun die Eier, den Topfen und das Mehl unterrühren. Die Masse mit Zimt, Curry und Salz würzen.

Backrohr auf 180 °C Heißluft vorheizen und Blech mit Backpapier vorbereiten.
Die Masse entweder mit den Händen zu Laibchen formen oder mit Hilfe von großen Keksausstechern oder anderen Formen am Blech portionieren. Mit geriebenen oder gehackten Gouda bestreuen und 20 Minuten bei 180 °C Heißluft backen.

Nach Lust und Laune mit Salat, Joghurt-Kräuterdip oder einfach so genießen.


up

Joghurt-Kräuterdip mit Sprossen

Zutaten:

  • 150 g Naturjoghurt
  • 2 EL Sauerrahm
  • Frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch …)
  • 2 EL Samen zum Sprossen ziehen (z. B. Mungo-, Alfalfa-, Radieschensprossen)

 

Vorbereitung der Sprossen:

Für die Sprossen die Samen für geraume Zeit (je nach Sorte, siehe Angabe lt. Packungsanleitung) im Keimglas in Wasser einweichen. Nach der Einweichzeit Wasser abgießen und Samen im Keimglas gut spülen. Das Keimglas mit Deckel nach unten stürzen, damit das Wasser abfließen kann, und Samen keimen lassen (Dauer siehe Packungsanleitung, z. B. 72 h).

Sprossen zweimal täglich spülen, das beugt Schimmelbildung vor. Raumtemperaturen von 18 bis 22 °C ohne direktes Sonnenlicht eignen sich perfekt zum Sprossenziehen!

 

Zubereitung Joghurt-Dip:

Naturjoghurt mit Sauerrahm und frischen Kräutern glatt rühren. Gemeinsam mit Couscous-Laibchen am Teller anrichten und mit frischen Sprossen garnieren.


Guten Appetit!

Zuletzt aktualisiert am 08. Januar 2020