DRUCKEN

Menüvorschlag des Monats

Unsere Diätologinnen haben das folgende Menü für Sie zusammengestellt. 
Mit einer leichteren und gesünderen Kost leisten Sie einen wichtigen Beitrag zu Ihrer Gesundheit.


Inhaltsstoffe pro Portion für das gesamte Menü:

EnergieFettKohlen-
hydrate
Eiweiß Ballaststoffe
818 kcal44,6 g
83,2 g19,6 g8,86 g

Spinat_Fotolia_83114384_S.jpf

Die Angaben beziehen sich, wenn nicht anders angegeben, auf 4 Portionen und sind auch für Menschen mit Diabetes geeignet.



zum Seitenanfang springen

Spinatcremesuppe

Zutaten:

  • 500g frische Spinatblätter
  • Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150g Erdäpfel
  • 100g Karotten
  • 50g Sellerie
  • 1 Zweig Liebstöckel
  • 10g Rapsöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 10g Creme fraiche
  • Sonnenblumenkerne, Gamasio (gesalzener Sesam)
  • Gänseblümchen


 Zubereitung: 

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Spinatblätter waschen und Stile entfernen.
  3. Erdäpfel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  4. Karotten und Sellerie waschen, putzen und ebenso kleinwürfelig schneiden.
  5. In einem großen Topf Wasser aufkochen, Spinatblätter für eine Minute blanchieren und danach in einem Sieb mit eiskaltem Wasser abspülen.
  6. Öl in einem Topf erhitzen.
  7. Zwiebel und Knoblauch glasig rühren.
  8. Erdäpfel und restliches Gemüse beifügen und kurz mitrösten.
  9. Mit Wasser aufgießen und würzen
  10. Kurz aufkochen, auf kleiner Flamme ca. 20 min köcheln und erst zum Schluss den blanchierten Spinat dazugeben.
  11. Mit einem Pürierstab fein pürieren und mit Creme fraiche verfeinern.

Die portionierte Suppe mit Sonnenblumenkernen, Gamasio und Gänseblümchen bestreuen.

zum Seitenanfang springen

Süßer Hirseauflauf 

Zutaten:

  • 300g Hirse
  • 150 ml Milch
  • 150 ml Wasser
  • 75g Butter
  • 3 Eier
  • 3 EL Zucker
  • Salz
  • Butter und Semmelbrösel  für die Auflaufform
  • Der Auflauf kann nach Belieben mit Vanillepulver, Kardamom, Zimt oder Zitronenschale gewürzt und evtl. mit Mandelblättchen oder Apfelstücken verfeinert  werden.


Zubereitung:

  1. Die Hirse in ein Sieb geben und mit heißem Wasser spülen.
  2. Anschließend in einem Topf, unter ständigem Rühren, kurz anrösten, mit Milch und Wasser aufgießen und salzen.
  3. Kurz aufkochen, Temperatur zurückdrehen und 5 Minuten köcheln lassen.
  4. Den Herd ausschalten und für ca. 30 min ziehen und danach abkühlen lassen.
  5. Eier trennen und Dotter, mit Butter und Zucker schaumig rühren.
  6. Die Hirse unterheben.
  7. Wenn gewünscht, Gewürze beifügen.
  8. Eiklar zu Schnee schlagen. Diesen zum Schluss behutsam unterheben.
  9. Die Masse in eine mit Butter und Semmelbrösel vorbereitete Auflaufform füllen und bei 180 Grad ca. eine ¾ Stunde, bis die Oberfläche sich zu bräunen beginnt, backen.

    TIPP: Damit die Hirse nicht bitter schmeckt, ist es empfehlenswert sie vor der Zubereitung mit heißem Wasser gründlich zu spülen. Röstet man die Hirse vor dem Kochen kurz an, intensiviert sich das nussige Aroma.


zum Seitenanfang springen

Rhabarberkompott

Zutaten:

  • 250g Rhabarber
  • 125ml Apfelsaft
  • 300 ml Wasser
  • 20g Zucker
  • Vanillepulver, Zimtrinde, Zitronensaft
  • 1 EL Stärke

 

Zubereitung:

  1. Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Wasser und Apfelsaft in einem Topf erhitzen.
  3. Rhabarber, Zucker, Vanillepulver und  Zimt beifügen.
  4. Leicht sieden lassen. Der Rhabarber soll weich, aber noch bissfest sein.
  5. Mit einem Sieb oder Schöpflöffel den Rhabarber aus dem Sud holen.
  6. Zimtrinde entfernen.
  7. Die Stärke mit etwas kaltem Wasser anrühren, dem  Kompottsaft beifügen und kurz aufkochen.
  8. Danach Rhabarberstücke wieder einlegen.



Guten Appetit!

Zuletzt aktualisiert am 04. Mai 2021