DRUCKEN

Sturzpräventionskurs


Älterer Mann und ältere Frau reichen sich die Hände/ © Fotolia/Robert Kneschke Jeder Dritte über 65 Jahre stürzt einmal pro Jahr aus unterschiedlichen Gründen. Leider bleiben Stürze häufig nicht ohne Folgen. Verletzungen wie Knochenbrüche oder Kopfverletzungen sind keine Seltenheit und auch die Angst vor weiteren Stürzen nimmt zu. Damit geht meistens eine Reduzierung der Aktivitäten im täglichen Leben einher, was wiederum den Abbau der körperlichen Leistungsfähigkeit fördert.


Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) bietet nach dem Leitsatz „Länger leben bei guter Gesundheit“ für ihre Versicherten ab dem 65. Lebensjahr ein zielgerichtetes Sturzpräventionsprogramm an. Dieses kostenlose Trainingsprogramm kann die Mobilität und Selbstständigkeit im Alter positiv beeinflussen.

In umfassenden Evaluationsergebnissen zeigte sich bei Teilnehmenden an diesem Programm in Oberösterreich 12 Monate nach Kursende eine Reduktion der Stürze um 79,1 Prozent und die Sicherheit beim Gehen ist bei 84 Prozent der Teilnehmenden gestiegen.


zum Seitenanfang springen

Kursinhalte

In den 12-wöchigen Sturzpräventionskursen erfahren die Teilnehmer durch spezielle Übungen zur Verbesserung von Gleichgewicht, Kraft und Reaktionsvermögen, wie Sie ihre Beweglichkeit und Sicherheit im Alltag bestmöglich bewahren und Stürzen vorbeugen können. In der Kleingruppe wird unter professioneller Anleitung gearbeitet. Aufgrund der kleinen Gruppengröße von maximal 10 Personen ist eine individuelle Betreuung möglich und es kann auf jeden und jede Teilnehmer/in sehr gut eingegangen werden. Mit Hilfe einfacher Körperübungen, die auch zuhause durchgeführt werden können und sollen, verbessert sich die Selbsteinschätzung und die Sicherheit im Alltag. Damit steigen das Wohlbefinden und die Lebensqualität.

zum Seitenanfang springen

Termine & Anmeldung:

Ohne Anmeldung ist eine Kursteilnahme nicht möglich! Um eine verlässliche Teilnahme bei den Kursen wird gebeten.

Sturzpräventionskurse starten laufend in der ganzen Steiermark. Die Kurse können von interessierten Gemeinden, Vereinen, Senioreninstitutionen, betreuten Wohneinrichtungen o.ä. (ausgenommen Pflegeheime!) gebucht und vor Ort organisiert werden.

Nähere Informationen zur Kursorganisation, zu den Anmeldemöglichkeiten sowie zu Kursterminen in Ihrer Nähe erfahren Sie auch unter:

Telefon: +43 5 0766-158000   (Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr)

E-Mail: vitalimalter@oegk.at


zum Seitenanfang springen

Informationen für Kursteilnehmer: 

Kursdauer:12 Einheiten zu je 50 Minuten
Teilnehmeranzahl im Kurs:
8 bis 10 Personen
Zielgruppe:Selbstständig lebende Personen ab 65 Jahren oder in betreuten Wohneinrichtungen lebende Senioren
Kosten:Die Teilnahme ist kostenlos! Die Kosten werden von der ÖGK übernommen! 
zum Seitenanfang springen


zum Seitenanfang springen

Stimmen von Teilnehmern zum Kurs:

Gruppe von lachenden Senioren

  • „Der Kurs war eine tolle Erfahrung für mich, die Therapeutin war sehr nett und es hat mir sehr gut gefallen, wöchentlich in der Gruppe zu üben. Durch den Kurs bin ich bei Tätigkeiten im Alltag viel aufmerksamer geworden z.B. wenn ich Fenster putze oder Vorhänge aufhänge. Ich mache Arbeiten nicht mehr nebenbei sondern konzentriere mich auf jede Tätigkeit wieder viel stärker. In der Vergangenheit bin ich nämlich schon gestürzt, weil ich während Alltagsarbeiten an etwas anderes gedacht habe und nicht voll bei der Sache war. Ich kann den Kurs jedem nur empfehlen, da es mir wirklich etwas gebracht hat. Ich bin auf mich allein gestellt und möchte so lange es geht sturzfrei bleiben und selbstständig leben können.“ (Hannelore G., 72 Jahre)

  • „Besonders gut hat mir am Kurs gefallen, dass jede Übung unter Anleitung der Trainerin vorgezeigt wurde und man sie so richtig einlernen konnte.  Vor allem die Übungen zur Stärkung der Muskulatur und der Verbesserung des Gleichgewichts waren für mich persönlich wichtig, da dies mit zunehmendem Alter immer mehr abnimmt wenn man nichts dagegen tut. Das Training in der Gruppe war auch recht lustig und unterhaltsam, es gab kaum Ausfälle bei den Teilnehmern und alle haben sich bemüht konstant mitzutun – ein Zeichen, dass die Inhalte und der Kurs insgesamt sehr gut angekommen sind. Ich hatte auch den großen Vorteil, dass ich gemeinsam mit meiner Frau am Kurs teilnehmen konnte. Wir üben auch nach Kursende gemeinsam weiter und ich finde, dass diese Kurse noch viel stärker verbreitet werden sollten.“ (Herbert T., 77 Jahre)

  • „Die Kursgruppe war eine sehr nette Gemeinschaft, wir sind über die 12 Wochen richtig zusammengewachsen. Ich bin auch wegen der herzlichen Trainerin jede Woche gerne zum Kurs gegangen. Für mich haben z.B. die Übungen mit geschlossenen Augen besonders viel gebracht und ich bin jetzt wieder allgemein sicherer auf meinen Füßen. Vor dem Kurs habe mich nur auf beiden Beinen sicher gefühlt. Heute verlasse ich mich auch schon mal auf ein Bein. Auch in meinem persönlichen Zeugnis, das ich nach der zweiten motorischen Testung bekommen habe, war ersichtlich, dass ich mich in einigen Bereichen verbessert habe. Ich übe auch jetzt nach dem Kurs weiter und mache regelmäßig meine speziellen Übungen. Ich kann den Kurs auf jeden Fall zu 100 Prozent weiterempfehlen.“ (Elfriede S., 82 Jahre)

Zuletzt aktualisiert am 01. September 2021