DRUCKEN

ÖGK-Gesundheitszentren für Physikalische Medizin in der Steiermark

In den Gesundheitszentren für physikalische Medizin der Österreichischen Gesundheitskasse gelten zu Ihrem Schutz strenge Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen.
Die derzeit geltenden coronaspezifischen Regelungen finden Sie unter dem Menüpunkt "Aktuelles"
Aktuelle Informationen zur Patientenversorgung

Bitte vereinbaren Sie in jedem Fall telefonisch einen Termin bevor Sie in das Gesundheitszentrum kommen.  

Bitte kommen Sie mit einer FFP2-Maske ins Gesundheitszentrum. Die FFP2-Maske muss während des ganzen Aufenthalts getragen werden. 

Wir ersuchen um Verständnis, dass  aufgrund der „neuen Rahmenbedingungen“ größere Ablaufänderungen durchgeführt wurden bzw. bestimmte Therapien nur in abgeänderter Form (z. B. kleinere Gruppen) erfolgen können.


Physikalische Therapie / Foto: Kzenon - Fotolia.comIn den Gesundheitszentren für Physikalische Medizin werden nach ärztlicher Untersuchung die individuellen Therapiepläne erstellt. Die physiotherapeutischen und physikalisch-medizinischen Behandlungen werden ausschließlich von entsprechend ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt. Hauptursachen für die Behandlung sind akute und chronische Schmerzen des Bewegungsapparates, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, Unfallverletzungen und postoperative Rehabilitation, Osteoporose, Rehabilitation nach Schlaganfällen und bei Lähmungen sowie anderen neurologischen Erkrankungen, Inkontinenzprobleme, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Durchblutungsstörungen.

Zuletzt aktualisiert am 10. November 2021