DRUCKEN

Pauschales Kinderbetreuungsgeld als Konto - Bezugsdauer und Höhe

Die 4 Pauschalvarianten, die für Geburten bis 28.02.2017 gelten, werden für Geburten ab 01.03.2017 zum Pauschalen Kinderbetreuungsgeld als Konto umgewandelt.


  Geldtopf mit Münzen/ Foto: Bilderbox.com

up

Bezugsdauer:

  • bei Bezug von nur einem Elternteil: zwischen 365 und
    längstens 851 Tagen
  • bei Bezug von beiden Elternteilen: Verlängerung zwischen
    • 456 Tagen in der kürzesten Variante (z.B. ein Elternteil bezieht 365 Tage, dann kann der 2. Elternteil noch 91 Tage beziehen) und
    • 1063 Tagen in der längsten Variante (z.B. ein Elternteil bezieht  851 Tage, dann könnte der 2. Elternteil noch 212 Tage beziehen)

Die Anspruchsdauer kann bis zu 91 Tage vor Ablauf der gewählten Bezugsdauer einmal geändert werden, wobei der zweite Elternteil an die Änderung gebunden ist.

Achtung:
Ein gleichzeitiger Bezug beider Elternteile von 31 Tagen ist möglich, verkürzt jedoch die Gesamtanspruchsdauer.

up

Höhe des täglichen Kinderbetreuungsgeldes:

  • Höchstens:   € 33,88
  • Mindestens: € 14,53

Der Tagsatz hängt von der gewählten Bezugsdauer ab und ändert sich im gleichen Verhältnis wie die Mindestbezugsdauer zur gewählten Dauer.

Für die Berechnung des täglichen Betrages ist die „individuelle Verhältniszahl“ ausschlaggebend.


Info

KBG-Infoline für allgemeine Auskünfte

Für allgemeine Fragen zum Kinderbetreuungsgeld und Familienzeitbonus steht Eltern die österreichweite "Infoline Kinderbetreuungsgeld" unter der kostenfreien Telefonnummer

0800 240 014 - Montag bis Donnerstag, von 9 bis 15 Uhr - zur Verfügung.

ACHTUNG - es handelt sich dabei um KEINE Infoline/Auskunftsstelle Ihrer Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK)!

Für Fragen zu einem konkreten Fall (zB Sie haben schon einen Antrag gestellt, beziehen schon Kinderbetreuungsgeld oder Familienzeitbonus und haben dazu einen Nachfrage etc.) erhalten Sie unter der Telefonnummer +43 5 0766-153600 Auskunft. Die Infoline verfügt nicht über Ihre persönlichen Daten und kann auch keine diesbezüglichen Informationen weiterleiten.



Zuletzt aktualisiert am 12. November 2019