DRUCKEN

Der Mutter-Kind-Pass


up

Allgemeines

Zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit von Mutter und Kind wird während der Schwangerschaft bis hin zu den ersten Lebensjahren des Kindes ein kostenloses Untersuchungsprogramm angeboten. Die Untersuchungsbefunde werden vom jeweiligen Arzt (Gynäkologen, Fachärzte für Kinderheilkunde, Ärzte für Allgemeinmedizin etc.) im Mutter-Kind-Pass (MKP) dokumentiert. Die Dokumentation im MKP dient vor allem der Früherkennung und rechtzeitigen Behandlung von Krankheiten und garantiert eine kontinuierliche Betreuung.

up

Wo erhalte ich den Mutter-Kind-Pass?

Ihren Mutter-Kind-Pass erhalten Sie in den Gesundheitszentren der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), bei Gynäkologen, bei praktischen Ärzten, in den Bezirksgesundheitsämtern, in den Ambulanzen von Krankenanstalten mit geburtshilflichen Abteilungen und in den Schwangerenberatungsstellen.

up

Vorteil des Mutter-Kind-Passes

Der Mutter-Kind-Pass ist zwar gesetzlich nicht vorgeschrieben, die darin vorgesehenen Untersuchungen bilden jedoch die Voraussetzung für den Anspruch auf das Kinderbetreuungsgeld in voller Höhe.

up

Umgang mit dem Mutter-Kind-Pass

Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass die Untersuchungen fristgerecht durchgeführt und eingetragen werden. In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie den Mutter-Kind-Pass in der Schwangerschaft immer bei sich tragen. Die Vorlage des Mutter-Kind-Passes erspart viele Fragen und bedeutet somit auch einen Zeitgewinn für Sie.

Zuletzt aktualisiert am 30. Oktober 2019