DRUCKEN

Ladung zur ärztlichen Begutachtung


Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) ist berechtigt, den Beginn und die Dauer von Krankenständen durch ihren Medizinischen Dienst zu überprüfen. Halten Sie Vorladungstermine daher unbedingt ein, wenn Sie sich noch im Krankenstand befinden.

Lediglich folgende Situationen bilden eine Ausnahme:

  • Sie sind bettlägrig (z.B. wegen hohen Fiebers) oder gehunfähig (z.B. Liegegips).
  • Sie haben gleichzeitig mit dem Vorladungstermin einen anderen Untersuchungstermin.


In diesen Fällen genügt es, wenn Sie den Medizinischen Dienst der ÖGK informieren und einen neuen Termin vereinbaren!

Ärztliche Begutachtungsstellen und Öffnungszeiten siehe Link:

Ärztliche Begutachtungsstellen und Öffnungszeiten


Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Kundenberater im Medizinischen Dienst gerne zur Verfügung.

Zuletzt aktualisiert am 14. November 2020