DRUCKEN

Psychologische Leistungen der ÖGK

Leistungen von Psychologen und Psychologinnen sind von Versicherten selbst zu bezahlen. Ausnahme ist der Einsatz bestimmter psychologischer Testverfahren, in der Fachsprache „klinisch-psychologische Diagnostik“ genannt: Diese ist eine Leistung der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK). Die Diagnose ist ein erster Schritt zur passenden Behandlung.

Psychologie

Klinische Psychologie ist ein Teilgebiet der Psychologie, das sich mit Ursachen und Auswirkungen von psychischen Belastungen und Störungen befasst. 

  

 Kosten für klinisch-psychologische Diagnostik

  • Klinische Psychologen und Psychologinnen mit Kassenvertrag rechnen direkt mit der ÖGK ab. Sie zahlen als Versicherter nichts. 
  • Wahlpsychologen und Wahlpsychologinnen ohne Kassenvertrag können ihr Honorar frei festsetzen. Sie können als Versicherter die bezahlte Rechnung (Honorarnote) wie beim Wahlarzt zur Kostenerstattung einreichen. Dadurch erhalten Sie einen Teil des Geldes zurück. Diagnose sowie Dauer und Art des Testverfahrens müssen auf der Rechnung vermerkt sein. 
  • Sowohl die Kassenleistung als auch die Kostenerstattung sind nur für bestimmte Testverfahren der klinisch-psychologischen Diagnostik möglich und nicht für andere psychologische Leistungen.


Weitere Voraussetzungen für die Kostenübernahme durch die ÖGK

  • Sie benötigen eine ärztliche Zuweisung vom Hausarzt (nur mit Bewilligung durch den Medizinischen Dienst der ÖGK) oder von einem Facharzt für Psychiatrie, Neurologie, Kinderheilkunde oder innere Medizin (keine Bewilligung durch den Medizinischen Dienst der ÖGK notwendig). Falls Sie eine Kostenerstattung beantragen, legen Sie die Bewilligung der Rechnung bei. 
  • Die Diagnostik muss von einem klinischen Psychologen vorgenommen werden, der in die Liste des Dachverbandes eingetragen ist. Nicht jeder Psychologe hat automatisch die Ausbildung in klinischer Psychologie. 

 

Nach der Diagnose wird abgeklärt, wie eine weitere psychologische, psychotherapeutische bzw. ärztliche Behandlung aussehen kann. 

 

Zuletzt aktualisiert am 14. November 2020