DRUCKEN

Neue Meldeformulare

Veröffentlichung: "dienstgeber INFO", Nr. 4/Dezember 2000


Da etliche Firmen wegen Neubeginns des Geschäftsjahres bereits mit Jänner 2001 auf den EURO umstellen, wurde es notwendig, die bundeseinheitlich gestalteten Meldeformulare entsprechend zu adaptieren.

Für das Jahr 2001 wird daher in den Meldeformularen eine Abfrage nach der Währung, in der gemeldet wird, aufgenommen.

Darüber hinaus wurde der Inhalt der Meldeformulare weitgehend an die zwingend vorgegebenen Meldeinhalte in den Datensätzen der Datenfernübertragung angepasst.

Die Formulare wurden bereits in den gültigen Leitfäden bzw. Arbeitsbehelfen für 2001, die den Dienstgebern demnächst zugehen bzw. schon zugegangen sind, aufgenommen und näher kommentiert.

Im Konkreten sind folgende Meldeformulare betroffen:

  • Anmeldungen
  • Abmeldungen
  • An- und Abmeldung (für eine fallweise beschäftigte Person)
  • Änderungsmeldung
  • Lohn- und Gehaltsänderungsmeldung
  • Sonderzahlungsmeldung
  • Beitragsnachweisung
  • Beitragsgrundlagennachweis
  • Meldung der Krankenscheingebühr


Als Einsatztermin für die neuen Formulare ist der 1.1.2001 vorgesehen.

Ab diesem Zeitpunkt sind die alten Formulare nicht mehr zu verwenden, sofern Sie sich nicht ohnehin schon bei der Meldungserstattung der Datenfernübertragung bedienen.

Im Hinblick darauf, dass die Angabe von Beträgen beginnend mit 1.1.2002 nur mehr in Euro zu erfolgen hat (neue Formulare - das Euro-Symbol ist dann vorgedruckt), ergeht an Sie das Ersuchen, Ihre Formularbestellungen nur im Ausmaß des voraussichtlichen Jahresbedarfes zu tätigen.