DRUCKEN

Abbuchungsauftrag: Besonderheiten für Betriebe mit Selbstabrechnung

Veröffentlichung: NÖDIS, Nr. 4/April 2008


Betriebe, die im Lohnsummenverfahren ihre Sozialversicherungsbeiträge abrechnen, bitten wir im Zusammenhang mit dem Abbuchungsauftrag folgendes zu beachten:

  • Damit eine fristgerechte Abbuchung erfolgen kann, muss der Abbuchungsauftrag bis spätestens 10. des Folgemonats vorliegen.
  • Die monatliche Beitragsnachweisung ist mittels elektronischer Datenfernübertragung (ELDA) bis 10. des Folgemonats zu übermitteln.
  • Bitte vermeiden Sie Mehrfachübermittlungen.
  • Die Beiträge werden durch uns von Ihrem Konto abgebucht und Ihrem Beitragskonto zum gesetzlichen Termin verzugszinsenfrei gutgeschrieben.
  • Wenn Sie die Beitragsnachweisung nach dem 10. des Folgemonats übermitteln, kann eine verzugszinsenfreie Gutbuchung jedoch nicht gewährleistet werden.