DRUCKEN

NeuFöG verlängert - Chance für Firmengründer

Veröffentlichung: "dienstgeber INFO", Nr. 1/April 2003


"Jungunternehmer" werden durch das Neugründungs-Förderungsgesetz (NeuFöG) von einigen Abgaben, Beiträgen und Gebühren befreit. Ursprünglich galt dies nur für Firmengründungen bis zum 31.12.2002. Diese zeitliche Begrenzung ist nicht mehr aufrecht: Somit werden auch Betriebe, die erstmals nach dem Jahreswechsel ihre Pforten öffne(te)n, gefördert.

Im Bereich der Sozialversicherung bedeutet dies: Neugründer ersparen sich wie bisher für die im Gründungsjahr beschäftigten Dienstnehmer sowohl die Unfallversicherungsbeiträge (UV) als auch die Dienstgeberanteile zum Wohnbauförderungsbeitrag (WF).

Die Begünstigungen des NeuFöG gelten teilweise auch für Betriebsübertragungen (nach dem 31.12.2001). Eine Befreiung von den UV- und WF-Beiträgen gibt es in diesen Fällen allerdings nicht!