DRUCKEN

Übergangsregelungen für das Pensionsantrittsalter

Veröffentlichung: NÖDIS, Nr. 7/Juli 2003


Durch das Budgetbegleitgesetz 2003 wird die vorzeitige Alterspension bei langer Versicherungsdauer (Antrittsalter: 56,5 bzw. 61,5 Jahre) mit Ablauf des 30.6.2004 aufgehoben. Es gibt jedoch Übergangsregelungen für das Pensionsantrittsalter.

Die Übergangsregelungen gelten für Frauen, die zwischen dem 1.7.2004 und 31.3.2014 ihren 678. Lebensmonat (56,5 Jahre) vollenden und für Männer, die während dieses Zeitraumes den 738. Lebensmonat (61,5 Jahre) vollenden. Für diesen Personenkreis gelten die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der vorzeitigen Alterspension bei langer Versicherungsdauer weiter. Allerdings wird das frühestmögliche Pensionsantrittsalter ab dem 2. Halbjahr 2004 stufenweise angehoben. Im 3. und 4. Quartal 2004 erhöht es sich um jeweils zwei Monate, zwischen 1.1.2005 und 31.3.2014 um je einen Monat pro Quartal. Für Personen, die erst ab April 2014 den 678. bzw. 738. Lebensmonat vollenden, beträgt das Antrittsalter dann bereits 60 bzw. 65 Jahre ("Regelpensionsalter").