DRUCKEN

Service-Entgelt für die e-card

Veröffentlichung: NÖDIS, Nr. 14/Dezember 2012


Durch das Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 2012 (SVÄG 2012) gibt es Neuerungen beim Service-Entgelt für die e-card:

  • Aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung entfällt die Einhebung der Gebühr für mitversicherte Angehörige (Ehegatten, eingetragene Partner oder Lebensgefährten).
  • Nun wird auch das Service-Entgelt (seit seiner Einführung im Jahr 2005 unverändert € 10,00) jährlich mit der Aufwertungszahl angepasst.


Die neuen Bestimmungen gelten erstmalig bei der Abrechnung des im November 2013 fälligen Service-Entgeltes für das Jahr 2014 (€ 10,30).

keyword

Ermittlung des Service-Entgeltes für 2014:
€ 10,00 (Service-Entgelt für 2013) x 1,028 (Aufwertungszahl für 2013) = € 10,28;
Rundung auf fünf Cent = € 10,30.


Das bereits im November 2012 fällige Service-Entgelt für 2013 war noch im Ausmaß von € 10,00 (auch für Angehörige) abzurechnen. 

Autor: Daniel Korner/NÖGKK