DRUCKEN

Gütesiegelträger 2017 - 2019


zum Seitenanfang springen

Gütesiegelverleihung

In Niederösterreich hat Betriebliche Gesundheitsförderung einen sehr hohen Stellenwert. Am 22. März 2017 wurden im City Hotel in St. Pölten 72 heimische Unternehmen verschiedenster Art, für ihre betrieblichen Gesundheitsmaßnahmen von der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse unter Obmann KR Gerhard Hutter und Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, ausgezeichnet. Im Beisein hoher Polit-Prominenz, bekamen die Unternehmen das offizielle Gütesiegel des Österreichischen Netzwerks für Betriebliche Gesundheitsförderung verliehen. 

Begrüßung Obmann Kr Hutter_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter 

In der Eröffnungsrede unterstrich Obmann KR Gerhard Hutter die Bedeutung der BGF in Niederösterreich: „Die Gütesiegel- und Wiederverleihungen bestätigen die hohe Qualität der Betrieblichen Gesundheitsförderung in vielen niederösterreichischen Unternehmen. In den letzten Jahren konnten mehr als 72.000 gesunde Arbeitsplätze geschaffen werden. Krankenstände wurden vermindert und die Lebensqualität und das Wohlbefinden sowohl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch der Führungskräfte konnten sich verbessern.“

Mag. Jan Pazourek_Foto: ÖGKGeneraldirektor Mag. Jan Pazourek 

Generaldirektor Mag. Jan Pazourek betonte: „Gesundheitspotenziale in der Arbeitswelt zu schaffen und zu stärken, ist eine wichtige Säule unseres Gesundheitsförderungs- und Präventionsprogramms. Die Rekordanzahl der heurigen Gütesiegelverleihungen beweist, dass wir in Niederösterreich auf einem sehr guten Weg sind. Somit wird die hohe Qualität und Nachhaltigkeit der gemeinsamen Projekte durch ein sichtbares Zeichen dokumentiert.“ 

Eröffnungsrunde_Foto: ÖGK

Ing. Maurice Androsch _Foto: ÖGKLandesrat Ing. Maurice Androsch 

In der diesjährigen Eröffnungsrunde mit Herrn Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, der Präsidentin der Niederösterreichischen Wirtschaftskammer KommR Sonja Zwazl, dem KommR Ing. Josef Schirak, dem Landesrat Ing. Maurice Androsch, dem Präsidenten der Niederösterreichischen Arbeiterkammer KR Markus Wieser und dem Leiter des Fonds Gesundes Österreich Dr. Klaus Ropin, hält Landesrat Ing. Maurice Androsch fest: „Die gesundheitsgerechte Gestaltung des Arbeitsplatzes unterstützt die Gesundheit und Motivation der Beschäftigten und erhöht den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens. Wenn Arbeitsabläufe, Arbeitsanforderungen sowie die Arbeitsumgebung verbessert werden, erhöht sich das Wohlbefinden der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bringt den Arbeitgebern zudem eine Reihe von Vorteilen.“

BM  Dr. Pamela Rendi-Wagner_Foto: ÖGKBundesministerin Dr. Pamela Rendi-Wagner 

Auch Gesundheits- und Frauenministerin Dr. Pamela Rendi-Wagner, betonte die Wichtigkeit der Betrieblichen Gesundheitsförderung: „Die Menschen verbringen ein Drittel ihres Lebens an ihrem Arbeitsplatz, daher tragen Maßnahmen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung maßgeblich zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden der Bevölkerung bei. Die Auszeichnung der Projekte und Aktivitäten der Betriebe macht ihre Anstrengungen für mehr Gesundheit sichtbar und ist daher eine wichtige Maßnahme zur Bewusstseinsbildung im Bereich Betriebliche Gesundheitsförderung.“  

Festsaal_Foto: ÖGK

Anschließend folgte die Verleihung der Gütesiegel durch Obmann KR Gerhard Hutter, Generaldirektor Mag. Jan Pazourek und Landesrat Ing. Maurice Androsch. Die Feierlichkeiten wurden durch ein Abschlussbuffet abgerundet, so hatten die anwesenden Firmenvertreterinnen und Firmenvertreter die Möglichkeit zu einem gegenseitigen Erfahrungsaustausch und zur Vernetzung.

zum Seitenanfang springen

Amstetten

Bezirksfoto Amstetten Bezirksfoto Amstetten


Auer Wasser und Wärme GmbH
7 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

Im Unternehmen Auer Wasser und Wärme GmbH wird bereits seit 2011 aktiv Betriebliche Gesundheitsförderung gelebt. Mit dem Beweggrund, dass die Gesundheit die Grundlage für den privaten aber auch den beruflichen Werdegang ist, wurde 2011 das Projekt „BGF 2010-2012“ gestartet. Ziele des Projekts waren, das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu stärken, die interne Kommunikation zu verbessern und in Folge dessen die Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit zu stärken und somit die Lebensqualität zu verbessern. Die Organisationsstruktur zu durchleuchten, die Kommunikation im Betrieb zu beachten und das Führungsverhalten kritisch zu betrachten, zählen zu den Themenschwerpunkten, die das Unternehmen im Laufe der Jahre erarbeitete und zu welchen auch Verbesserungsvorschläge vorgebracht werden dürfen.

Aufgrund dessen, dass in diesem Unternehmen die Integration von Betrieblicher Gesundheitsförderung erfolgreich stattgefunden hat, erhält die Auer Wasser und Wärme GmbH die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels. 


SCHNITT team Corinna Huber
14 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

SCHNITT team Corinna Huber_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Corinna Huber, Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Betriebliche Gesundheitsförderung ist im Unternehmen SCHNITT team Corinna Huber seit Anbeginn ein wichtiges Thema. Der geschäftliche Erfolg und BGF stehen in einem großen Zusammenhang. Speziell in einem Friseursalon, in dem persönlicher Kundenkontakt und Kundenbetreuung zum alltäglichen Geschäftsalltag gehören. Bereits 2003 nahm das Unternehmen am BGF Pilot Projekt der NÖGKK „Haarmonie“ teil. 2010 folgte dann das Projekt „BGF 2010-2012“. Inhalte dieses Projektes waren, Führungskräfte-Coachings, ein Mitarbeiterworkshop und ein Zusammenführungsworkshop. In den letzten Jahren lag der Schwerpunkt beim Thema „Lehrlinge“. Hierbei wurde auf die rasch veränderbaren Verhältnisse der Jugendlichen eingegangen. Um die Akzeptanz und Anerkennung als Lehrlingsausbildnerin zu erhalten, sind offene Dialoge, die sich in weiterer Folge motivierend auf das Ausbildungsverhältnis auswirken, von großer Bedeutung.

Das SCHNITT team Corinna Huber erhält 2017 die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels. 


IVM Innovatives Versicherungsmanagement GmbH
32 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

IVM Innovatives Versicherungsmanagement GmbH_Foto: ÖGK Obmann KR Gerhard Hutter, Alois Schoder, Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, 
Landesrat Ing. Maurice Androsch

Innovativ will das Unternehmen der IVM nicht nur für seine Kunden sein, sondern vor allem auch für seine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. So sieht es das Unternehmen als seine Pflicht, sich um die Bedürfnisse seiner Mitarbeiter/innen zu kümmern und sie zu motivieren, ohne dabei den wirtschaftlichen Erfolg aus den Augen zu verlieren. Im Projekt „IVM BGF“ wurden mit allen Beteiligten gemeinsam, trotz unterschiedlichen Zugängen und Bedürfnissen, passende Maßnahmen erarbeitet. Ziel nach dem Projekt war/ist es, BGF ins Unternehmen zu integrieren und zu einem klaren Unternehmensauftrag zu machen. In den folgenden Jahren wurden Workshops abgehalten und auf Basis der Ergebnisse, Maßnahmen entwickelt und umgesetzt.

IVM Innovatives Versicherungsmanagement GmbH erhält die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels. 


Gemeinde Dienstleistungsverband Region Amstetten für Umweltschutz und Abgaben
27 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

Gemeinde Dienstleistungsverband Region Amstetten für Umweltschutz und Abgaben_Foto: ÖGK Obmann KR Gerhard Hutter, Karl Paus, Ing. Mag. (FH) Wolfgang Lindorfer, 
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

Aufgrund der Mitarbeiterstruktur ist es dem Gemeinde Dienstleistungsverband Region Amstetten für Umweltschutz und Abgaben besonders wichtig, Betriebliche Gesundheitsförderung  mit den Mitarbeiter/innen durchzuführen, um somit Gesundheit und Wohlbefinden ins Unternehmen zu bringen. Das Projekt „Gesundes Führen im Gemeindeverband“ wurde als positiv erkannt und umgesetzt. Seit Projektende werden mittels des anerkennenden Erfahrungsaustauschs jährlich die Belastungen und Ressourcen der Mitarbeiter/innen einzeln erhoben und Maßnahmen zur Reduzierung der Arbeitsbelastung und zum Ausbau der Ressourcen umgesetzt. BGF ist in diesem Unternehmen fest verankert. Die jährlichen Themenschwerpunkte orientieren sich immer an den aktuellen vorhandenen Belastungsfaktoren.

Der Gemeinde Dienstleistungsverband Region Amstetten für Umweltschutz und Abgaben erhält die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels.


Umdasch Group AG Standort Amstetten
2117 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

 Umdasch Group AG Standort Amstetten_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Mag. Kurt König, Evelyn Haunschmid, 
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Seit 2012 wird in der Umdasch Group AG aktiv Betriebliche Gesundheitsförderung gelebt. Im Zuge des Projekts „VITAL – Fit at Work by Umdasch Group“ wurde eine Mitarbeiterbefragung durchgeführt, in der auch Fragen zur „Gesundheit am Arbeitsplatz“ gestellt wurden. Durch die daraus folgenden Maßnahmen, sollen die persönlichen gesundheitsgerechten Verhaltensweisen gefördert und mit Hilfe von Interventionen auf Organisationsebene, die gesundheitsfördernde Struktur im Unternehmen unterstützt werden. Zu diesen Maßnahmen zählen:

  • die dreimonatige Schwerpunktaktion „RauchFREI“
  • mehrere VITAL Tage mit verschiedenen Stationen
  • jährlich werden 12 VITAL Botschafter/innen  als Multiplikatoren ausgebildet
  • das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) wurde eingeführt, um Mitarbeiter/innen nach einer längeren Arbeitsunfähigkeit wieder gut an den Arbeitsplatz zurück zu bringen

Aufgrund der erfolgreichen Integration von BGF wird der „Umdasch Group AG Standort Amstetten“ das BGF-Gütesiegel verliehen.


Pruckner GmbH
20 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Pruckner GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Ing. Günter Pruckner, Michaela Pruckner,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Im Juni 2015 startete die Pruckner GmbH das Projekt „BGF 2015“. Die Stärkung der Gesundheit und des Wohlbefindens sowie die Reduzierung von Stressoren und Zeitdruck zählen zu den Beweggründen, weshalb das Projekt gestartet wurde. Mit dem Projekt wurden Themen wie die Weiterentwicklung der Arbeitsumgebung und Arbeitsorganisation, sowie die Bereiche Ernährung und Bewegung behandelt. Ebenso fand eine Sensibilisierung für die eigene Gesundheit statt, um somit ein Bewusstsein für diese zu schaffen.

Die Pruckner GmbH bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen. 

zum Seitenanfang springen

Baden

Bezirksfoto Baden _Foto: ÖGKBezirksfoto Baden


Raiffeisenbank Oberes Triestingtal eGen
17 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

Raiffeisenbank Oberes Triestingtal eGen_Foto: ÖGK Obmann KR Gerhard Hutter, Dir. Johann Fließenschuh,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

Betriebliche Gesundheitsförderung wird in der Raiffeisenbank Oberes Triestingtal eGen seit 2012 gelebt. In diesem Jahr wurde das BGF-Projekt „Raiffeisen Oberes Triestingtal – Gesundes Führen 2012“ gestartet. Das Wohlbefinden der Mitarbeiter/innen ist ein wichtiges Anliegen des Unternehmens. Die Mitarbeiter/innen sind hier ein wesentlicher Teil des Unternehmens und sollen eingebunden sein und mitgestalten können. BGF ist bei der Raiffeisen Oberes Triestingtal eGen ein wichtiges Thema und mittlerweile auch in der Unternehmenskultur und –struktur ein fester Bestandteil.

Daher erhält die Raiffeisenbank Oberes Triestingtal eGen die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels.


 Rudolf Parzl e.U.
24 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

2015 startete Rudolf Parzl e.U. das BGF-Projekt „Kraft und Farben“. Er entschloss sich die Arbeitsstruktur in seinem Unternehmen neu zu überdenken, um die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter/innen zu steigern. Tägliche Arbeitsbelastungen sollten reduziert und Ressourcen aufgebaut werden. Ebenso wurde die Motivation der Mitarbeiter/innen gesteigert und einer Verbesserung der alltäglichen Zusammenarbeit und der Kommunikation und Information erreicht. Auch die Arbeitsselbstständigkeit hat sich durch das BGF-Projekt erhöht. Gesundheitsförderung ist ein regelmäßiges Thema bei Teambesprechungen und im Unternehmen integriert.

Rudolf Parzl e.U. bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.


Elektro Andreas Döller
9 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Elektro Andreas Döller_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Andreas Döller, Generaldirektor Mag. Jan Pazourek,
Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Mit dem BGF-Projekt „Mit’n Döller geht’s schnöller“ wollte das Unternehmen Elektro Andreas Döller eine Arbeitserleichterung schaffen um somit das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter/innen zu stärken. Ebenso sollte durch dieses Projekt die Arbeitsstruktur optimiert werden. Durch das Angebot von Schulungen konnte eine Erhöhung des eignen Arbeits- und Wissenstandes der Mitarbeiter/innen erreicht werden. Eigens für diese Schulungen wurde ein eigener Schulungsraum in das Unternehmen integriert. Auch eine hohe Beteiligung an einem Gesundheitsworkshops konnte nachgewiesen werden. Für die Zukunft sind auch BGF-Treffen zum persönlichen Austausch vorgesehen.

Elektro Andreas Döller erhält zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel. 


Tischlerei Miedl
14 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Tischlerei Miedl_Foto: ÖGK Obmann KR Gerhard Hutter, Benjamin Miedl, Michael Miedl,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

Die Tischlerei Miedl legte schon bei der Gründung des Unternehmens einen großen Wert auf die persönlichen Bedürfnisse der Mitarbeiter/innen, sowie darauf, dass die Aufgabenverteilung gemäß ihrer Kompetenzen und Stärken erfolgt. 2014 startete die Tischlerei das BGF-Projekt „BGF mit Tradition“. Hierbei wurde auf die Verbesserung der Kommunikation und Maßnahmen zum Teambuilding  geachtet. Auch eine Erhöhung des allgemeinen Betriebsklima konnte durch das Projekt erreicht werden. Betriebliche Gesundheitsförderung soll durch verschiedene Mitarbeiterworkshops und einer Maßnahmenplanerstellung weiterhin im Unternehmen betrieben werden.

Die Tischlerei Miedl bekommt 2017 zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.


IBS Industrieller Bedarf Schmerbacher Handels Ges.m.b.H.
8 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

IBS Industrieller Bedarf Schmerbacher Handels Ges.m.b.H._Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Kristian Schmerbacher,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Die Gesundheit der Mitarbeiter/innen ist der IBS Handels Ges.m.b.H schon immer wichtig gewesen. Das Unternehmen legt großen Wert darauf, dass es den Mitarbeiter/innen bewusst ist, dass Freude an der Arbeit, Gesundheit, Agilität und Lebensfreude nicht nur für sich selbst sondern auch für das Unternehmen, die Basis für einen gesunden Fortbestand sind. Das BGF-Projekt „Gesundes Führen bei IBS-Gitter“ hat dabei geholfen, diese Werte professionell in das Unternehmen zu tragen und zu festigen.  Einmal pro Woche gibt es ein gemeinsames VEGANES BIO Mittagessen und frische Kräuter und Gemüse stehen im Hochbeet des Unternehmens zur freien Entnahme.  Der anerkennende Erfahrungsaustausch inklusive Auswertung und Maßnahmenableitung wird jährlich selbstständig weitergeführt. Außerdem wird monatlich eine BGF-Besprechung durchgeführt.

Der IBS Industrieller Bedarf Schmerbacher Handels Ges.m.b.H wird zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen. 

zum Seitenanfang springen

Gänserndorf


Fahrschule Deutsch-Wagram Ing. Roland Zigala e.U.
10 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Herrn Roland Zigala war die Gesundheit seiner Mitarbeiter/innen von Anfang an ein Anliegen. Eine Qualifizierungsberatung und Rauchentwöhnung gehören zu den gesundheitsförderlichen Maßnahmen mit denen sich Herr Zigala schon vor Projektbeginn befasste. Durch das Projekt „Gesundes Führen in der Fahrschule Deutsch-Wagram“ bekam Herr Zigala einen strukturierten Überblick über die gesundheitlichen Ressourcen und Belastungen der Mitarbeiter/innen. Ebenso wurden mehr als drei Maßnahmen zur Optimierung der Arbeitsorganisation erarbeitet. Auch Mitarbeiter/innen – Gespräche worin die Themen Gesundheit und Arbeitsfähigkeit einen integralen Bestandteil haben, werden wieder jährlich durchgeführt.

Die Fahrschule Deutsch-Wagram Ing. Roland Zigala e.U. erhält zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel. 


Zehetbauer Fertigrasen GmbH & Co KG
45 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Hauptbeweggrund warum die Zehetbauer Fertigrasen GmbH & Co KG das BGF-Projekt „Gesundes Führen bei Zehetbauer“ gestartet hat, war die Planung und Umsetzung der Betriebsübergabe an die nächste Generation. Das Projekt sollte auch als Symbol für eine Neuausrichtung der jungen Unternehmensführung verstanden werden. Die Mitarbeiter/innen stärker in die Arbeitsabläufe einzubinden und ein gesundheitsbewusstes Verhalten anzuregen, waren Ziele dieses Projekts. Ebenso wurde Betriebliche Gesundheitsförderung ins Unternehmen integriert. Auch eine aktive Einbeziehung und Sensibilisierung der Führungskräfte bezüglich der eigenen Gesundheit und ihres Einflusses auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter/innen fand im Zuge des Projekts statt. 

Die Zehetbauer Fertigrasen GmbH & Co KG bekommt zum erst Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.

zum Seitenanfang springen

Gmünd

Bezirksfoto Gmünd_Foto: ÖGKBezirksfoto Gmünd


Asma GmbH
114 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Asma GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Braun Günter, Ing. Claudia Steininger,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

„Asma bewegt“ lautet nicht nur das BGF-Projekt von der Asma GmbH sondern auch das Motto dieses Unternehmens trägt denselben Namen. Dieses Motto wird auch aktiv in diesem Betrieb gelebt. Die unterschiedlichsten Angebote wie z.B. „Schneller, höher, stärker“, Rückenfit, Yoga, Programm „Arbeitsleben“ und das Projekt „Die moderne Fabrik“ gibt es bereits in diesem Unternehmen. 2006 erhielt die Asma GmbH die Auszeichnung als familienfreundlicher Betrieb. Ziele des Projekts „Asma bewegt“ waren Krankheiten am Arbeitsplatz einschließlich arbeitsbedingter Erkrankungen und Arbeitsunfälle zu vermeiden und die Gesundheitspotentiale zu stärken und das Wohlbefinden am Arbeitspatz zu verbessern.

Für die erfolgreiche Durchführung des BGF-Projekts, erhält die Asma GmbH zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel. 

zum Seitenanfang springen

Hollabrunn

Bezirksfoto Hollabrunn_Foto: ÖGKBezirksfoto Hollabrunn


Salon Hair & More
11 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

Salon Hair & More_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Barbara Schweiger, Sabine Hammerschmied,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

„Gesundes Führen bei Hair & More“ hieß das BGF-Projekt des Salons Hair & More. Dem Unternehmen war es schon immer ein großes Anliegen, mit den Mitarbeiter/innen gut im Gespräch zu sein und deren  Bedürfnisse zu kennen. Das Teamklima und das Miteinander zu pflegen war dem Friseursalon von Anfang an sehr wichtig. Für die Führungskraft war die Auseinandersetzung mit der eigenen Gesundheit und Arbeitsfähigkeit sowie mit der Führungsrolle selbst, eine wichtige Motivation. Der anerkennende Erfahrungsaustausch findet einmal jährlich statt, woraus im Nachhinein Maßnahmen abgeleitet werden.

Auf Grund dessen erhält der Salon Hair & More die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels. 

zum Seitenanfang springen

Korneuburg

Bezirksfoto Korneuburg_Foto: ÖGKBezirksfoto Korneuburg


Lehner, Baumgartner & Partner Steuerberatung GmbH DIE Wirtschaftstreuhänder
27 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

Den Geschäftsführungsbeschluss ein Jahr unter das Motto „Gesundheit am Arbeitsplatz“ zu stellen, war wohl der auschlaggebendste Beweggrund zur Durchführung des BGF-Projekts „Gesundes Führen bei DIE Wirtschaftstreuhänder“.  Der Wunsch war ein Instrument zu haben, das den Mitarbeiter/innen einen besonderen Wert und Stellenwert einräumt und auch eine gute Möglichkeit für persönliches wechselseitiges Feedback bietet sowie frühes Erkennen von Burnout möglich macht. Seit diesem Projekt wird der anerkennende Erfahrungsaustausch jährlich durchgeführt und Maßnahmen daraus abgeleitet und umgesetzt.

Daher erhält die Lehner, Baumgartner & Partner Steuerberatung GmbH DIE Wirtschaftstreuhänder die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels.


CulumNatura Wilhelm Luger GmbH
22 Mitarbeiter
Erstverleihung

CulumNatura Wilhelm Luger GmbH_Foto: ÖGK Obmann KR Gerhard Hutter, Astrid Luger, Mag. Katharina Kronsteiner,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch


2014 startete die CulumNatura Wilhelm Luger GmbH das BGF-Projekt „Gesundes Miteinander“. Bereits in der Vergangenheit wurden immer wieder Gesundheitsinitiativen für die Mitarbeiter/innen durchgeführt. Ebenso engagiert sich das Unternehmen seit Jahren im Bereich Corporate Social Responsibility und wurde zweimal für den TRIGOS auf Landes- und Bundesebene nominiert. Mit Hilfe des anerkennenden Erfahrungsaustauschs wurde eine Bestandsaufnahme durchgeführt, um heraus zu finden welchen Stellenwert die Themen Gesundheit und Wohlbefinden bei den Mitarbeiter/innen haben. Mit Hilfe des Projekts konnten der Zusammenhalt und die Zusammenarbeit im Unternehmen verbessert werden. Ebenso konnte eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen und eine Steigerung des Bewusstsein und der Aufmerksamkeit von körperlicher, seelischer und sozialer Gesundheit im Unternehmen erreicht werden.

CulumNatura Wilhelm Luger GmbH bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen. 

zum Seitenanfang springen

Krems

Bezirksfoto Krems_Foto: ÖGKBezirksfoto Krems


Österreichische Bundesforste AG Forstbetrieb Waldviertel-Voralpen
61 Mitarbeiter/innen
2. Wiederverleihung

Österreichische Bundesforste AG Forstbetrieb Waldviertel-Voralpen_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Bernhard Aigner, Michael Auer,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

Bereits 2010 startete die Österreichische Bundesforste AG Forstbetrieb Waldviertel-Voralpen das BGF-Projekt „ÖBfit“. Schon damals wurden Maßnahmen wie das Programm „Mitarbeiter bewegt Mitarbeiter“ – Turnen im Büro, Biosäfte bei Teambesprechungen und ein Obstkorb im Forstbetriebsbüro mit regionalen und saisonalen Obst umgesetzt, die zur Verbesserung des Gesundheitsverhalten beitragen sollen. Um die gesundheitlichen Belastungen der Mitarbeiter zu minimieren, erfolgte eine Umstellung auf schadstoffarmen Treibstoff für Motorsägen und Freischneider. Ebenso fand eine Optimierung der Arbeitsorganisation statt, wobei Aufgabengebiete der jeweiligen Funktionsgruppe definiert wurden. Das Projekt „ÖBfit“ und Betriebliche Gesundheitsförderung sind ein fixer Bestandteil des Unternehmens und die Prinzipien der BGF sind fest im Managementsystem verankert.

Somit erhält die Österreichische Bundesforste AG Forstbetrieb Waldviertel-Voralpen die 2. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels.


MBIT Solutions GmbH
9 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

MBIT Solutions GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Ing. Martin Böhacker,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Die Arbeit im IT-Bereich kann nicht nur geistig sondern auch körperlich herausfordernd sein. Daher wollte man im Unternehmen der MBIT Solutions GmbH das Wohlbefinden aber auch das Bewusstsein für die eigenen Grenzen der Mitarbeiter/innen steigern. Mit dem BGF-Projekt „MBIT Solutions GmbH“ wollte die Geschäftsführung 2015 weniger „im Unternehmen“ und mehr „am Unternehmen“ arbeiten. Im Zuge des Projekts hat sich das Wohlbefinden der Mitarbeiter/innen und der Führungskraft verbessert. Ebenso wurden MitarbeiterInnengespräche als Jahresgespräche systematisch etabliert.

2017 bekommt die MBIT Solution GmbH zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.


Brem.technik Maschinenbau GesmbH
8 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Brem.technik Maschinenbau GesmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, DI Thomas Breiteneder, Waltraud Breiteneder,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

„Gesundes Führen bei brem.technik“ lautete das BGF-Projekt bei der Brem.technik Maschinenbau GesmbH. Beweggründe warum dieses Projekt im März 2015 gestartet wurde, waren einerseits, dass sich die Geschäftsführung mehr um die eigene Gesundheit und andererseits auch um Gesundheitsförderung im Unternehmen kümmern wollte. Mit dem Start des Projekts sollte ein bewusstes Signal gesetzt werden, um Gesundheitsförderung mehr zum Thema zu machen. So wurde eine Steigerung des Wissens der Führungskräfte, um die gesundheitlichen Ressourcen und Belastungen der Mitarbeiter/innen, erreicht. Ebenso wurden die Mitgestaltungsmöglichkeiten der Mitarbeiter/innen, bei der Entwicklung von betrieblichen Maßnahmen zur Verbesserung der Organisation, erhöht.

Aufgrund der erfolgreichen Durchführung des BGF-Projekts „Gesundes Führen bei brem.technik“ bekommt die Brem.technik Maschinenbau GesmbH zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen. 

zum Seitenanfang springen

Krems-Land

Bezirksfoto Krems-Land_Foto: ÖGKBezirksfoto Krems-Land


Baumeister Ing. Hermann Lechner GmbH
47 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

 Baumeister Ing. Hermann Lechner GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Hermann Lechner, Dipl. Ing. (FH) Christian Lechner,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch  

Mit dem BGF-Projekt „Xsund im Betrieb“ soll bei der Baumeister Ing. Hermann Lechner GmbH, eine Stärkung der Gesundheit und des Wohlbefindens für die Mitarbeiter/innen am Arbeitsplatz erreicht werden und eine Reduzierung  von Stressoren und Zeitdruck stattfinden. Durch das Projekt konnte eine Verbesserung der Arbeitssituation durch die Weiterentwicklung der Arbeitsumgebung und Arbeitsorganisation erreicht werden. Ebenso fand eine Sensibilisierung für die eigene Gesundheit statt, wodurch die Aufmerksamkeit für Gesundheit bei den Mitarbeiter/innen verbessert werden konnte.

2017 erhält die Baumeister Ing. Hermann Lechner GmbH zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel.


Stastny Friseur und Fußpflege
7 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Im Jänner 2015 startete Stastny Friseur und Fußpflege das BGF-Projekt „Gesundes Führen bei Stastny“. Beweggründe, warum das Projekt gestartet wurde waren, die Gesundheit der Führungskraft aber auch die der Mitarbeiter/innen zu stärken und Gesundheitsförderung zu einem konkreten Thema im Unternehmen zu machen. Durch das Projekt konnte die Erhaltung bzw. die Förderung der Arbeitsfähigkeit und Gesundheit der Führungskraft und der Mitarbeiter/innen erreicht werden. Ebenso wurde klar welche gesundheitlichen Ressourcen und Belastungen im Unternehmen vorhanden sind. 

Stastny Friseur und Fußpflege bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen. 

zum Seitenanfang springen

Lilienfeld

Bezirksfoto Lilienfeld _Foto: ÖGKBezirksfoto Lilienfeld 


INDAT Modellbau Werkzeugbau Formenbau GmbH
24 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

INDAT Modellbau Werkzeugbau Formenbau GmbH_Foto: ÖGK Obmann KR Gerhard Hutter, Gerhard Eberl, Dr. Markus Leopold,
Landesrat Ing. Maurice Androsch, Generaldirektor Mag. Jan Pazourek

In der INDAT Modellbau Werkzeug Formenbau GmbH hat man sich 2014 entschlossen das Projekt „BGF bei INDAT“ zu starten. Vor dem Start wurden bereits einige gesundheitsförderliche Maßnahmen wie, ein Obstkorb, Shiatsu Massagen im Betrieb, flexible Arbeitszeit, höhenverstellbare Tische und Gesundheitssessel in den Büros und  Klimatisierung der Büros mittels Deckenkühlung, angeboten. Mit dem Projekt konnten eine Verbesserung der Kommunikation zwischen den einzelnen Arbeitsbereichen und eine Sensibilisierung der Mitarbeiter/innen für ihre eigene Gesundheit, erreicht werden.

Somit erhält die INDAT Modellbau Werkzeugbau Formenbau GmbH 2017 zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel. 

zum Seitenanfang springen

Melk

Bezirksfoto Melk_Foto: ÖGK Bezirksfoto Melk


Farbenhaus-Malermeister Bodner GmbH
14 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Farbenhaus-Malermeister Bodner GmbH_Foto: ÖGK

Gerhard Rank (NÖGKK), Manuela Bodner,
SCL Andreas Marzi (NÖGKK), Roman Bodner

Der Farbenhaus-Malermeister Bodner GmbH ist es wichtig, gesunde und motivierte Mitarbeiter/innen zu haben, denn nur so können die Herausforderungen der heutigen Arbeitswelt gemeistert werden. Das Unternehmen legt einen großen Wert darauf, die Belastungen der Mitarbeiter/innen zu kennen und ihnen entgegen zu steuern. Aufgrund dessen wurde 2015 das Projekt „BGF im Farbenhaus“ gestartet. Das Projekt bewirkte eine Verbesserung der Kommunikation und Besprechungskultur. Das persönliche Gesundheitsbewusstsein der Mitarbeiter/innen konnte ebenso durch das BGF-Projekt gestärkt werden.

Die Farbenhaus-Malermeister Bodner GmbH bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen. 


Steinkogler-Stiegen, Geländer & Vollholzhäuser
12 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Steinkogler-Stiegen, Geländer & Vollholzhäuser_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Engelbert Steinkogler,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Im Jänner 2015 startete Steinkogler-Stiegen, Geländer & Vollholzhäuser das Projekt „Gesund bei Steinkogler“. Da es im Unternehmen noch keine gesundheitsförderlichen Maßnahmen gab, der Geschäftsführung die Gesundheit der Mitarbeiter/innen jedoch sehr wichtig ist, entschied sich das Unternehmen das Projekt durchzuführen. So konnte eine Verbesserung der Kommunikation und Information, eine Verbesserung  der Arbeitsumgebung und der Arbeitsabläufe sowie eine Steigerung der Arbeitszufriedenheit und des Wohlbefindens erreicht werden.

Steinkogler-Stiegen, Geländer & Vollholzhäuser bekommen 2017 zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen. 


Friseursalon Le Figaro Jürgen Gartner
29 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Friseursalon Le Figaro Jürgen Gartner_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Karin Gartner, Jürgen Gartner,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Für den Friseursalon Le Figaro Jürgen Gartner liegen der Geschäftserfolg und BGF-Maßnahmen unweigerlich eng beisammen. Eine funktionierende Zusammenarbeit und ein gutes Betriebsklima sind wichtig für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Mit dem BGF-Projekt „BGF bei Le Figaro“ konnten eine Reduzierung des Zeitdrucks durch die Umsetzung von geeigneten Maßnahmen und eine Bewusstseinssteigerung bezüglich der persönlichen Aufmerksamkeit für Gesundheit und Wohlbefinden erreicht werden. Ebenso wurde nach Projektende, BGF aktiv weitergeführt.

Der Friseursalon Le Figaro Jürgen Gartner erhält zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel. 


Privatpflegeeinheit Ciuciu
10 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung
Privatpflegeeinheit Ciuciu_Foto: ÖGK

SC-Leiter Andreas Marzi, DGKP Adina Salagean-Ciuciu (Pflegedienstleitung),
DGKP Elisabeth Ressl, Gerhard Rank (NÖGKK)

Im Februar 2015 startete die Privatpflegeeinheit Ciuciu das BGF-Projekt „Gesundes Führen bei Ciuciu“. Das Unternehmen ist seit 2008 ein Familienbetrieb. Ein reines Frauenteam kümmert sich sehr engagiert und kompetent um die pflegebedürftigen Bewohner/innen. Hierbei gilt es vor allem auf seine eigenen Grenzen zu achten. Durch das Projekt konnte das Wohlbefinden von der Führungskraft und den Mitarbeiter/innen und auch der Kontakt zwischen den Mitarbeiter/innen und der Führungskraft verbessert werden. MitarbeiterInnengespräche wurden als Jahresgespräch systematisch im Unternehmen etabliert.

Die Privatpflegeeinheit Ciuciu bekommt 2017 zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.  

zum Seitenanfang springen

Mistelbach

Bezirksfoto Mistelbach_Foto: ÖGK Bezirksfoto Mistelbach


Ing. Wolfgang Hackl
4 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

 Ing. Wolfgang Hackl_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Ing. Wolfgang Hackl, Franz Hackl,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Ing. Wolfgang Hackl war es immer schon wichtig seine Mitarbeiter/innen zu motivieren und ihnen bewusst zu machen, dass er ein großes Interesse an  ihrem Wohlbefinden hat. So startete er 2012 das BGF-Projekt „Gesundes Führen bei Hackl Agrar“ mit dem Ziel das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter/innen zu erhalten und zu fördern. Mittlerweile wurden in diesem Unternehmen zahlreiche Maßnahmen umgesetzt. Der anerkennende Erfahrungsaustausch zur Erhebung der Belastungen und Ressourcen findet regelmäßig statt. Ebenso wurden Maßnahmen zur Stärkung einer gesundheitsfördernden Arbeitsgestaltung umgesetzt.

Ing. Wolfgang Hackl erhält die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels. 


expert KRAUS GmbH
16 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

expert KRAUS GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Ing. Udo Nawrata, Generaldirektor Mag. Jan Pazourek,
Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Der Geschäftsführer der expert KRAUS GmbH hat sich immer wieder neuen Gegebenheiten am Markt und in der Arbeitswelt gestellt. Dazu gehört für ihn auch eine kompetente Mitarbeiterführung, die ihm sehr am Herzen liegt. Mit dem Projekt „Gesundes Führen bei expert KRAUS“ sah er hierbei die Chance einer Selbstreflexion, die ihm als alleinige Führungskraft fehlte. Durch das Projekt konnte eine Stärkung der Führungsrolle und der Führungskompetenzen erreicht werden. Ebenso verbesserte sich der Umgang mit den Mitarbeiter/innen und eine Optimierung der Arbeitsorganisation sowie Arbeitsumgebung wurde durchgeführt.

expert KRAUS GmbH bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.


Salon Madiva
8 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Salon Madiva_Foto: ÖGK Obmann KR Gerhard Hutter, Margit Friedlmayer,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

Im März 2015 startete der Salon Madiva das BGF-Projekt „Gesundes Führen im Salon Madiva“. Damit sollte die Führungskraft in ihrer Rolle gestärkt und die Mitarbeiter stärker miteinbezogen werden. Bereits vor dem Projektstart gab es gesundheitsfördernde Maßnahmen wie, Umstellung von Chemikalien zu einer Naturlinie, Physiotherapie und Achten auf eine bewusste Ernährung. Mit diesem Projekt konnte eine Optimierung der Arbeitsorganisation, Kompetenzen und der Weiterbildung erreicht werden. Ebenso verbesserte sich der Umgang mit den Mitarbeiter/innen und die Führungskraft konnte in ihrer Rolle und Kompetenz gestärkt werden.

Der Salon Madiva bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen. 

zum Seitenanfang springen

Mödling

Bezirksfoto Mödling_Foto: ÖGK Bezirksfoto Mödling


Raiffeisen Regionalbank Mödling
206 Mitarbeiter/innen
2. Wiederverleihung

Raiffeisen Regionalbank Mödling_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Mag. Karin Wiedermann-Schula, Mag. Johann Koller,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Betriebliche Gesundheitsförderung wird schon seit 2006 im Unternehmen der Raiffeisen Regionalbank Mödling gelebt. Es war schon lange das Ziel, ein ganzheitliches und gezieltes Personalentwicklungsprogramm zur Kompetenzerweiterung der Mitarbeiter/innen, im Bereich gesundheitsförderndes Verhalten, zu bieten. Betriebliche Gesundheitsförderung ist in diesem Unternehmen bereits fest integriert. Die Personalfluktuation wird auf einem gesunden Niveau gehalten. Offenheit, Partizipation, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit werden nach dem Motto „Tu Gutes und sprich darüber“ praktiziert. Die Stärkung der persönlichen Gesundheitskompetenz und eine gesundheitsgerechte Arbeitsgestaltung, gehören ebenso zu den Zielen die erreicht worden sind.

Raiffeisen Regionalbank Mödling erhält 2017 die 2. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels.


REWE International AG, Zentralfirmen & Handelsfirmenzentralen
1785 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

REWE International AG, Zentralfirmen & Handelsfirmenzentralen _Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Mag. Christian Meister, Mag. Philipp Dolleschal Bakk. MSc, Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch  

Im September 2008 startete die REWE International AG ein Pilotprojekt mit ca. 800 Mitarbeiter/innen. Aus diesem Projekt gingen bereits viele Maßnahmen hervor, welche auch in Folge umgesetzt worden sind. 2010 folgte dann das nächste Projekt „BGF für ZentralmitarbeiterInnen“. Mittlerweile wurde BGF in bei der REWE International AG in die Unternehmenskultur integriert. Im Laufe der Jahre wurde die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter/innen und der Führungskräfte gefördert. Die Attraktivität der REWE International AG als Arbeitgeber erhöht sich und die Führungskräfte pflegen einen gesundheitsfördernden Führungsstil wodurch die MitarbeiterInnenzufriedenheit steigt. In den nächsten Jahren möchte das Unternehmen die BGF zu einem fundierten BGM weiterentwickeln.

Die REWE International AG erhält die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels.


NOVOMATIC AG Standort Gumpoldskirchen
1361 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

NOVOMATIC AG Standort Gumpoldskirchen_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Dr. Monika Poeckh-Racek,
Mag. (FH) Denise Eisenberger, Generaldirektor Mag. Jan Pazourek,
Landesrat Ing. Maurice Androsch

In der Novomatic AG wird seit 2014 Betriebliche Gesundheitsförderung gelebt. Auslöser und Motivation waren einerseits der Vorsorgeansatz und andererseits im Zuge des demografischen Wandels, es den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen zu ermöglichen, möglichst lange und gesund am Arbeitsleben teilhaben zu können. 2015 wurden bereits die ersten Maßnahmen wie Untersuchungen der Arbeitsmedizinerin, Impfprogramme, Laufveranstaltungen und gesundes Essen in der Kantine umgesetzt. 2016 fand ein Gesundheitstag statt und Vorträge zu gesunder Ernährung und Burnout-Prophylaxe wurden durchgeführt. Ebenso wurden mehrere Aktiv- Workshops (Yoga, Piloxing und Shiatsu) umgesetzt.

2017 erhält die Novomatic AG zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel.


Autodienst Gerald Seper e.U. KFZ-Werkstätte und Autohandel
7 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Autodienst Gerald Seper e.U. KFZ-Werkstätte und Autohandel_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Gerald Seper, Generaldirektor Mag. Jan Pazourek,
Landesrat Ing. Maurice Androsch

2015 startete der Autodienst Gerald Seper e.U. das BGF-Projekt „Gesundes Führen bei Autodienst Gerald Seper e.U.“. In diesem familiären Unternehmen wird seit jeher auf ein gutes Miteinander ein großer Wert gelegt wird. Durch das Projekt wurde eine Steigerung des Wissens der Führungskraft um die gesundheitlichen Ressourcen und Belastungen der Mitarbeiter/innen erreicht. Ebenso konnte eine erhöhte Mitgestaltungsmöglichkeit der Mitarbeiter/innen bei der Entwicklung von betrieblichen Maßnahmen, zur Verbesserung der Organisation, erreicht werden.

Der Autodienst Gerald Seper bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.


Sulzer Austria GmbH
37 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Sulzer Austria GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Andrea Radisslovich,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Der Sulzer Austria GmbH sind die Gesundheit und das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter/innen immer schon sehr wichtig gewesen. Es wurden bereits vor dem Projekt „Gesundes Führen bei Sulzer“, welches im März 2015 gestartet wurde, Aktivitäten zur Gesundheitsförderung gesetzt. Mit dem Projekt wollte man die eigenen gesetzten Maßnahmen reflektieren und herausfinden, was man darüber hinaus noch umsetzen kann. Somit konnte eine Bewusstseinsbildung für Gesundheit und Wohlbefinden bei allein erreicht werden und neue Maßnahmen erarbeitet und umgesetzt werden.

Der Sulzer Austria GmbH wird zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen. 

zum Seitenanfang springen

Neunkirchen

Bezirksfoto Neunkirchen_Foto: ÖGKBezirksfoto Neunkirchen 


Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft NEUNKIRCHEN
45 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft NEUNKIRCHEN_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, KommR Martin Weber MSc, Prok. Helga Gruber,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

Bereits seit 2012 werden in der Gemeinnützigen Wohnungs- u. Siedlungsgenossenschaft gesundheitsfördernde Maßnahmen wie Rückengymnastik, Mitarbeitergespräche und diverse Ausflüge umgesetzt. Im Oktober 2012 wurde dann das BGF-Projekt „Gesundes Führen bei SGN“ gestartet. Im Laufe der Jahre wurden die Büroarbeitsplätze qualitativ verbessert, wodurch sich die Arbeitsbedingungen drastisch verbessert haben. Ebenso konnten durch die Einbindung des wertschätzenden Dialogs die Mitarbeitergespräche auf eine neue, qualitativ höherwertige Ebene gebracht werden.

2017 erhält die Gemeinnützige Wohnungs- u. Siedlungsgenossenschaft die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels. 


Seidl Fleischerhandwerk
31 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Im April 2015 startete das Unternehmen Seidl Fleischerhandwerk das BGF-Projekt „Fit und gesund“. Mit dem Projekt wurde eine Bewusstseinsbildung zu eigenen gesunden Lebensweise ermöglicht. Weiters konnte die Arbeitszufriedenheit und Arbeitsproduktivität erhöht werden. Ebenso konnten die Beziehungs-, Kommunikations-, und Integrationsfähigkeit verbessert und gefördert werden. Auch die Wahrnehmung und Teamfähigkeit der Mitarbeiter/innen konnte verbessert werden.

Seidl Fleischerhandwerk bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.


SBM Schoeller-Bleckmann Medizintechnik GmbH
135 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

SBM Schoeller-Bleckmann Medizintechnik GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Dipl. Ing. Alfred Kaliwoda, Inge Haslinger,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Die Schoeller-Bleckmann Medizintechnik GmbH entschloss sich 2013 das BGF-Projekt „befit/beSBM“ zu starten. Damit soll erreicht werden, dass die Mitarbeiter/innen langfristig gesund, motiviert und arbeitsfähig bleiben. Bereits 2012 fand ein Gesundheitstag statt, wobei Vorträge über Bewegung und mentale Fitness, verschiedene Testungen und Trainings wie Yoga und Entspannungstraining angeboten wurden. Durch das Projekt konnte eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen, des Engagement, der Leistung und des Unternehmenserfolg erreicht werden.

Der Schoeller-Bleckmann Medizintechnik GmbH wird zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.


Walter Mauser GmbH
254 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Walter Mauser GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Prok. Silvia Mayerhofer, Claudia Bauer,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

2014 startete die Walter Mauser GmbH das Projekt „Mauser Gesund im Betrieb“. Die Beweggründe des Unternehmens waren die Zufriedenheit, das Wohlbefinden und die Gesundheit der Mitarbeiter/innen zu verbessern und die Stärken und Schwächen des Betriebs in Bezug auf die Arbeitsplatzbedingungen zu erheben. Mit dem Projekt konnte eine Förderung der Arbeitszufriedenheit sowie eine Steigerung der Arbeitsproduktivität, der Motivation und des Selbstbewusstsein erreicht werden. Ebenso konnte die Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber für qualifiziertes Fachpersonal erhöht werden.

Die Walter Mauser GmbH bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen. 


Schöller-Bleckmann Oilfield Technology GmbH
298 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Schöller-Bleckmann Oilfield Technology GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Patrizia Fally, Manfred Ehn,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

Die SCHOELLER-BLECKMANN OILFIELD TECHNOLOGY GMBH möchte mit motivierten Mitarbeiter/innen arbeiten, daher war der Grundgedanke, die Arbeitszufriedenheit zu erhöhen und ein gutes Betriebsklima zu schaffen. So startete das Unternehmen 2013 das BGF-Projekt „Du hast es in der Hand“. Im Laufe der Jahre wurde ein Fitness Studio eingeplant, welches die Mitarbeiter/innen ab Mai 2014 kostenlos nutzen konnten. Ebenso wurden diverse Gesunden-Untersuchungen, Impfaktionen und ein angepasster Gehörschutz zu Verfügung gestellt. Mit dem Projekt konnte auch eine Förderung der Arbeitszufriedenheit und Arbeitsfähigkeit erreicht werden. Gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen konnten ebenso verstärkt werden.

Die SCHOELLER-BLECKMANN OILFIELD TECHNOLOGY GMBH bekommt 2017 zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.


FWT Composites & Rolls GmbH
74 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

FWT Composites & Rolls GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Elisabeth Kalchgruber, Ingrid Janisch,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

Mit dem BGF-Projekt „Fit Wie Turnschuh“ wollte die FWT Composites & Rolls GmbH, das Gesundheitsbewusstsein der Mitarbeiter/innen stärken und daher Rahmenbedingungen schaffen, die einer gesünderen Lebensführung zugutekommt. Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Schichtthematik und Terminarbeit gelegt, um zu ergründen welchen Einfluss diese beiden auf die Gesundheit der Mitarbeiter/innen haben. Im Zuge des Projekts konnte eine Verbesserung des Betriebsklimas und eine Reduzierung der Krankenstandstage erreicht werden. Ebenso wurde eine Sensibilisierung der Mitarbeiter/innen für ihre eigene Gesundheit erreicht.

Der FWT Composites & Rolls GmbH wird zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen. 


Dr. med. univ. Karin Aigner Facharzt für Zahn-, Mund- u. Kieferheilkunde
8 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Gesundheitsförderung war Frau Dr. Karin Aigner schon immer ein wichtiges Anliegen. Ihre Mitarbeiter/innen sollen sich wohlfühlen, gerne in die Arbeit kommen, Spaß haben, gut miteinander können und gesund bleiben. In dem Unternehmen gibt es bereits eine Pilateskurs, gute Fortbildungsmöglichkeiten und es werden regelmäßig Weiterbildungen besucht. Ebenso werden die Arbeitsorganisation und Abläufe regelmäßig optimiert. Durch das Projekt konnte das Wohlbefinden der Mitarbeiter/innen auf einem hohen Niveau stabilisiert werden und die Rahmenbedingungen in der Arbeit wurden verbessert.

Dr. med. univ. Karin Aigner Facharzt für Zahn-, Mund- u. Kieferheilkunde erhält zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel. 

zum Seitenanfang springen

Scheibbs

Bezirksfoto Scheibbs _Foto: ÖGKBezirksfoto Scheibbs 


Weichberger Gesellschaft m.b.H
26 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

Weichberger Gesellschaft m.b.H_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Mag. Matthias Leichtfried, Christian Rigler, Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Bereits vor dem Projektstart wurden verschieden Einzelaktionen in der Weichberger Gesellschaft m.b.H durchgeführt. 2010 startete dann das BGF-Projekt „Anders Arbeiten“. Ziele die hierbei erreicht worden sind ist die Verbesserung des individuellen Wohlbefindens, der Arbeitsorganisation und Arbeitszufriedenheit, der Kommunikation und Besprechungskultur. Auch die Beziehung zwischen den Mitarbeiter/innen und der Führung konnte verbessert werden. Die Themenschwerpunkte in der Weichberger Gesellschaft m.b.H sind verhältnisorientierte Maßnahmen im Bereich der Kommunikation, Weiterbildung und Zusammenarbeit aber auch verhaltensorientierte Maßnahmen wie Rückenfitprogramme.

2017 erhält die Weichberger Gesellschaft m.b.H die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels. 


Kamm & Schere
10 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Kamm & Schere_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Andrea Brunner, Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Im September 2014 startete das Unternehmen Kamm & Schere das BGF-Projekt „Fit 4 Fun“ um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter/innen zu stärken und zu verbessern. Mit Hilfe des Projekts konnte das Betriebsklima und die Arbeitszufriedenheit verbessert werden. Ebenso die betriebliche Kommunikation und Information hat sich verbessert. Insgesamt konnte die Gesundheit und das Wohlbefinden im Unternehmen um 10% gesteigert werden.

Kamm & Schere bekommt zum ersten Mal  das BGF-Gütesiegel verliehen.


ÖkoFEN Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft m.b.H Filiale Purgstall
17 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

ÖkoFEN Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft m.b.H Filiale Purgstall_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Josef Jungwirth, Hubert Schagerl,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

Die ÖkoFEN Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft m.b.H startete 2012 das BGF-Projekt „Team ÖkoFEN“. Gesundheit ist überall im Arbeitsleben präsent, daher entschied sich das Unternehmen ein gesundheitsförderndes Projekt zu starten. Ziele die erreicht wurden sind die Verbesserung des Führungsverhaltens und des Betriebsklimas allgemein. Ebenso wurden Vorsorgeuntersuchungen vor Ort im Unternehmen durchgeführt.

Die ÖkoFEN Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft m.b.H bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen. 

zum Seitenanfang springen

St. Pölten

Bezirksfoto St. Pölten_ Foto: ÖGKBezirksfoto St. Pölten


SPAR Österreichische Warenhandels- AG
Zweigniederlassung St. Pölten
6695 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

 SPAR Österreichische Warenhandels- AG_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Mag. Alois Huber, Karin Pechacek,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

Seit 2011 ist das Thema Gesundheit ein Teil der Unternehmensstrategie. Im Rahmen der Vorstandssitzung wurde das Konzept „Gesund bei SPAR“ verabschiedet. 2013 kam der Startschuss für Betriebliche Gesundheitsförderung, mit der Unterschrift der BGF-Charta. Im Laufe der Jahre wurden bei der SPAR Österreichische Warenhandels- AG zahlreiche Aktivitäten und Maßnahmen umgesetzt. Themenschwerpunkte hierbei waren, Wasser trinken, Sonnenschutz, Nichtrauchertag und monatliche Gesundheits- und Ernährungstipps. Ebenso wurden Ernährungsseminare, Stressmanagement Workshops, eine Arbeitsplatzanalyse, das Programm „Gesund ohne Rauch in 5 Wochen“ und  „Gesunde Jause“ durchgeführt.

SPAR Österreichische Warenhandels- AG erhält 2017 die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels. 


Hörstudio Maria Schobel GmbH
5 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

Hörstudio Maria Schobel GmbH_Foto: ÖGKAlexander Gugler (NÖGKK), Mag. Maria Heiss, SC-Leiter Martin Trattner  

2012 startete das Hörstudio Maria Schobel das BGF-Projekt „Gesundes Führen im Hörstudio Schobel“. Die Gesundheit der Mitarbeiter/innen liegt der Geschäftsführung sehr am Herzen. Im Zuge des Projekts fanden eine Sensibilisierung und ein persönliches Gesundheitscoaching mit der Führungskraft statt. Im Anschluss daran fand die Schulung zur Durchführung der gesunden Dialoge statt. Durch das Projekt konnten zahlreiche Ziele wie, die Reduktion von Arbeitsbelastungen, die Steigerung der MitarbeiterInnenzufriedenheit, Verbesserung der Kommunikation und Arbeitsplatzumgebung und die Förderung der Arbeitsfähigkeit und Gesundheit der Mitarbeiter/innen und der Führungskraft selbst, erreicht werden.

Die Hörstudio Maria Schobel GmbH erhält die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels. 


Musikschulmanagement Niederösterreich GmbH
16 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

 Musikschulmanagement Niederösterreich GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Brigitte Pichler, Dr. Michaela Hahn,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

Das Musikschulmanagement Niederösterreich führte 2012 das BGF-Projekt „Gesundes Führen im Musikschulmanagement Niederösterreich“ durch. Inhalte des Projekts waren eine Sensibilisierung und ein persönliches Gesundheitscoaching mit fünf Führungskräften. Ebenso der anerkennende Erfahrungsaustausch wurde durchgeführt, wodurch das „Wir-Gefühl“ bei den Mitarbeiter/innen gestärkt werden sollte. Mit dem Projekt konnte eine Erhaltung und Förderung der Arbeitsfähigkeit und Gesundheit und eine Steigerung des Stellenwerts von körperlicher, seelischer und sozialer Gesundheit im Unternehmen erreicht werden.

Die Musikschulmanagement Niederösterreich GmbH erhält die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels.


Taxizentrale Franziska Rittner
11 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Taxizentrale Franziska Rittner_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Franziska Rittner, Joe Rittner,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

In der Taxizentrale Franziska Rittner wurden bereits vor dem BGF-Projekt „Gesund bewegen bei Rittner Taxi“ zwei gesundheitsfördernde Projekte durchgeführt. 2006 fand das Projekt „Gewinn mit Sicherheit“ statt, welches sich mit den Themen Betriebsklima, Arbeitszufriedenheit und Zusammenarbeit beschäftigte. Das zweite Projekt „pro-VIT“, beschäftigte sich unter Miteinbeziehung der Mitarbeiter/innen mit der Entwicklung von Strategien, wie die Arbeitsfähigkeit erhalten und gefördert werden kann. Mit dem BGF-Projekt konnte eine Förderung der internen Kommunikations- und Besprechungskultur und eine Festlegung von Verantwortlichkeiten und eine Übernahme von Eigenverantwortlichkeiten erreicht werden.

Die Taxizentrale Franziska Rittner bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.


Schebesta und Holzinger GmbH & Co KG
77 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Schebesta und Holzinger GmbH & Co KG_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Gabriele Schebesta-Schaup, Mag. Helmut Schebesta,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Im August 2014 startete die Schebesta und Holzinger GmbH & Co KG das BGF-Projekt „Xsund bei sh“. Das Projekt bietet eine wertvolle Möglichkeit im Bereich der Arbeitszufriedenheit und im Sinne der persönlichen Gesundheit an zusetzten. In diesem Betrieb wird bereits aktiv ein Karenzmanagement angeboten. Ebenso finden Familien-, Wander- und Schitage statt. Ziele des Projekts waren eine Verbesserung der internen Zusammenarbeit und Arbeitszufriedenheit und eine Optimierung der Arbeitsabläufe, welche auch mit Erfolg erreicht wurden.

Schebesta und Holzinger GmbH & Co KG erhält zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel.


Emmausgemeinschaft St. Pölten
157 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Emmausgemeinschaft St. Pölten_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Roland Hammerschmid,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Die Emmausgemeinschaft St. Pölten begleitet die ständige Frage: „Wie kann es in Zeiten beschleunigter Wandlungsprozesse gelingen unser Unternehmen und unsere Mitarbeiter/innen – in jedem Lebensalter – so zu stärken, dass sie gesund, motiviert und innovativ ihrer Tätigkeit nachgehen können.“ Somit startete das Unternehmen 2014 das BGF-Projekt „BGF bei Emmaus“. Dadurch konnte ein ganzheitliches gesünderes Verhalten bzw. eine Bewusstseinsbildung zu einer gesundheitsförderlichen Lebensweise im Betrieb und in der Freizeit erreicht werden. Ebenso kam es zu einer stärkeren Rücksichtnahme auf lebensorientierte Prozesse (Arbeitszeitmodell, Karenzzeit) und zu einer Verbesserung der Arbeitssituation und einer Weiterentwicklung der Arbeitsumgebung und – organisation.

Die Emmausgemeinschaft St. Pölten bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.


Niederösterreichische Museum Betriebs GmbH
49 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Niederösterreichische Museum Betriebs GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Marjan Nedeljkovic,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

„Gesundes Führen in der Niederösterreichische Museum Betriebs GmbH“ hieß das BGF-Projekt welches das gleichnamige Unternehmen 2015 startete. Da der Geschäftsführer selbst, sehr gesundheitsbewusst lebt, ist ihm die Gesundheit seiner Führungskräfte und Mitarbeiter/innen ein großes Anliegen. Mit dem Projekt konnten einige Ziele erreicht werden. So hat sich der Zusammenhalt unter den Mitarbeiter/innen aller Standorte verbessert und die Führungskräfte fühlen sich in ihrer Rolle gestärkt. Ebenso wurden die Arbeitsplatzumgebung und Arbeitsmittel an allen Standorten optimiert und der Stellenwert von Wohlbefinden und Gesundheit hat sich im Unternehmen generell verbessert.

Die Niederösterreichische Museums Betriebs GmbH wird zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.

zum Seitenanfang springen

St. Pölten-Land

Bezirksfoto St. Pölten-Land_Foto: ÖGKBezirksfoto St. Pölten-Land 


Neulengbacher Kommunalservice GesmbH
15 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

Neulengbacher Kommunalservice GesmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, STADir. Leopold Ott,
Dipl. KH-Bw. Bmst. Ing. Manfred Korntheuer, Generaldirektor Mag. Jan Pazourek,
Landesrat Ing. Maurice Androsch

2012 startete die Neulengbacher Kommunalservice GesmbH das BGF-Projekt „Gesundes Führen in der Neulengbacher Kommunalservice Ges.m.b.H“. Beweggrund war das Interesse der beiden Führungskräfte an einem gesunden, offenen und partnerschaftlichen Führungsstil. Daraufhin folgten eine persönliche Erstberatung und Sensibilisierung der Führungskräfte, sowie die Ausbildung zur Durchführung des anerkennenden Erfahrungsaustauschs. Durch das Projekt konnte eine Steigerung der MitarbeiterInnenzufriedenheit und eine Förderung der Arbeitsfähigkeit der Führungskräfte und Mitarbeiter/innen erreicht werden. Ebenso das Wissen der Führungskraft um die gesundheitlichen Belastungen und Ressourcen der Mitarbeiter/innen ist nun vorhanden.

Die Neulengbacher Kommunalservice GesmbH erhält die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels. 


Brosenbauer-Grünbichler GmbH
8 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Brosenbauer-Grünbichler GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Erika Haider, Generaldirektor Mag. Jan Pazourek,
Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter/innen am Arbeitsplatz zu stärken und um Stress und Zeitdruck zu reduzieren, entschied sich die Brosenbauer-Grünbichler GmbH, 2015, das BGF-Projekt „BGF-Projekt der Firma Brosenbauer-Grünbichler“ zu starten. Themen des Projekts waren, Ernährung und Bewegung und die Verbesserung der Arbeitssituation und  die Weiterentwicklung der Arbeitsumgebung und Arbeitsorganisation. So konnten Ziele wie, die Sensibilisierung für die eigene Gesundheit und die Verbesserung der Arbeitssituation durch die Weiterentwicklung der Arbeitsumgebung und –organisation erreicht werden.

Die Brosenbauer-Grünbichler GmbH bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.


EPS Electric Power Systems GmbH
18 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

EPS Electric Power Systems GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Josef Frühwirth, Stefanie Frühwirth BA,  
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

2015 startete die EPS Electric Power Systems GmbH das BGF-Projekt „GreenITies“. Die Stärkung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Mitarbeiter/innen am Arbeitsplatz sowie die Verbesserung der internen Kommunikation und Kooperation waren die Beweggründe für dieses Projekt. Durch dieses Projekt konnte eine Steigerung der Arbeitszufriedenheit, der Motivation und des Selbstbewusstseins der Mitarbeiter/innen erreicht werden. Ebenso fand eine Verbesserung der betrieblichen Kommunikation und Kooperation statt.

Die EPS Electric Power Systems GmbH bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.


Schneeweiß & Kainz Steuerberatungsges.m.b.H.
15 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Schneeweiß & Kainz Steuerberatungsges.m.b.H._Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Mag. Doris Schneeweiß,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Der Gesundheit und dem Wohlbefinden der Mitarbeiter/innen wird in diesem Unternehmen  ein besonderes Augenmerk geschenkt. Daher  wurde 2015 das BGF-Projekt „Gesundes Führen bei Schneeweiß & Kainz Steuerberatungsges.m.b.H.“ durchgeführt. Neben den gemeinsamen Aktivitäten erfahren die Mitarbeiter/innen große Wertschätzung und Anerkennung durch die Führung. m Zuge des Projekts konnten sich das Wohlbefinden der Mitarbeiter/innen und der Kontakt zwischen Führung und Mitarbeiter/innen verbessern. Ebenso wurden die MitarbeiterInnengespräche als Jahresgespräche systematisch etabliert.

Der Schneeweiß &Kainz Steuerberatungsges.m.b.H wird zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.

zum Seitenanfang springen

Tulln

Bezirksfoto Tulln_Foto: ÖGK Bezirksfoto Tulln


Rettet das Kind NÖ
243 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

Rettet das Kind NÖ_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Monika Franta, Mag. Elisabeth Pieber,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Im Februar 2010 startete der Verein Rettet das Kind NÖ das BGF-Projekt „Zufriedenheit hält gesund“.  Maßnahmen zur Burnout-Prävention, Steigerung der MitarbeiterInnenzufriedenheit und Sensibilisierung der Mitarbeiter/innen für die eigene Gesundheit, waren Ziele die mit diesem Projekt erreicht wurden. Mittlerweile ist BGF in den Unternehmenswerten und –zielen verankert und wird strukturiert weitergelebt. So konnte auch das Arbeits- und Gesprächsklima nachhaltig verbessert werden und die Identifikation mit dem Unternehmen hat sich erhöht. Ebenso wurde ein Betriebsküchenprojekt durchgeführt, bei dem sich die Speisenzusammensetzung verbessert hat.

Der Verein Rettet das Kind NÖ erhält die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels. 

zum Seitenanfang springen

Waidhofen/Thaya

Bezirksfoto Waidhofen/Thaya_Foto: ÖGK Bezirksfoto Waidhofen/Thaya


Göttinger GmbH
28 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Göttinger GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Edith Göttinger, Helmut Göttinger, Landesrat Ing. Maurice Androsch

2015 entschied sich die Göttinger GmbH das BGF-Projekt „Göttinger Goes G’sund“ zu starten. Die Gesundheit der Mitarbeiter/innen ist der Geschäftsführung sehr wichtig, auch das sie mit Freude bei der Arbeit sind, liegt dem Unternehmen am Herzen, denn „Nur wer seine Arbeit gerne macht, macht die Arbeit auch gut!“. Mit dem Projekt konnte eine Verbesserung der Arbeitssituation durch eine Weiterentwicklung der Arbeitsumgebung erreicht werden. Ebenso die Arbeitszufriedenheit konnte verbessert werden.

2017 erhält die Göttinger GmbH zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel.


PUMPENoase Handels GmbH
11 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

PUMPENoase Handels GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Birgit Rafetseder, Prok. Friedrich Puhm,  
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Damit sich die Mitarbeiter/innen im Unternehmen nachhaltig wohler fühlen, entschied sich die PUMPENoase Handels GmbH, 2015, das BGF-Projekt „Gesundes Führen bei Pumpenoase“ durchzuführen. Mit diesem Projekt soll eine Verbesserung der Arbeitsabläufe und der Teamzusammengehörigkeit stattfinden. Mit Hilfe des Projekts konnte eine Verbesserung der Arbeitsorganisation stattfinden und der Umgang mit Problemen und Konflikten verbessert werden. Dem Thema Wertschätzung wird im Zuge des anerkennenden Erfahrungsaustauschs wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt und auch das Wohlbefinden der Mitarbeiter/innen konnte verbessert werden.

PUMPENoase Handels GmbH bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.

zum Seitenanfang springen

Wien-Umgebung

Bezirksfoto Wien-Umgebung _Foto: ÖGKBezirksfoto Wien-Umgebung 


Österreichische Bundesforste AG Forstbetrieb Wienerwald
72 Mitarbeiter/innen
2. Wiederverleihung

Österreichische Bundesforste AG Forstbetrieb Wienerwald_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Marcus Estl, Regina Reiter,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

Bereits 2008 legte die Österreichische Bundesforste AG den Grundstein für Betriebliche Gesundheitsförderung. Damals wollte man die individuelle Gesundheit fördern und verbessern, die Arbeitsprozesse optimieren, eine Ausgleich zwischen Berufs- und Privatleben schaffen und die allgemeine Mitarbeiterzufriedenheit steigern. Mit Erfolg konnte diese Ziele auch erreicht werden. Mittlerweile ist BGF fest im Unternehmen integriert. Die Themenschwerpunkte werden auf die einzelnen Beschäftigten abgestimmt und jährlich neu festgelegt.

Somit erhält die Österreichische Bundesforste AG Forstbetrieb Wienerwald bereits die 2. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels. 


Evonik Para-Chemie GmbH
160 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

Im Mai 2010 startete die Evonik Para-Chemie GmbH das BGF-Projekt „G’sund mit Schwung“.  Mit diesem Projekt konnten gesundheitsbelastende und –gefährdende Arbeitssituationen und Arbeitsabläufe ermittelt und abgebaut werden. Das individuelle Gesundheitsbewusstsein der Mitarbeiter/innen konnte gestärkt werden. Die interne Kommunikation und Information wurde verbessert. Ebenso wurden ein gesundheitsfördernder Führungsstil und ein gesundheitsförderndes Arbeitsklima geschaffen.

Die Evonik Para Chemie GmbH erhält die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels. 


Marienheim Betriebs GesmbH
38 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Das Marienheim hat bereits in der Vergangenheit immer wieder Gesundheitsinitiativen für die Mitarbeiter/innen gestartet. Gerade die Förderung der psychosozialen Gesundheit liegt der Heimleitung besonders am Herzen. Somit startete das Unternehmen im Februar 2015 das BGF-Projekt „Gesundes Führen im Marienheim“. Im Zuge des Projekts wurde eine Steigerung des Stellenwertes von körperlicher, seelischer und sozialer Gesundheit im Unternehmen erreicht. Ebenso wurden die Mitgestaltungsmöglichkeiten der Mitarbeiter/innen bei der Entwicklung von betrieblichen Maßnahmen, zur Verbesserung der Organisation, erhöht.

Die Marienheim Betriebs GesmbH bekommt 2017 zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.


PhysCon Ziviltechniker GmbH
13 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

PhysCon Ziviltechniker GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Dipl. Ing. Christoph Ostwalt, Dr. Stefanie Ostwalt,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter/innen liegen den Führungskräften, der PhysCon Ziviltechniker GmbH, sehr am Herzen. Vor Projektstart nahmen die Mitarbeiter/innen und Führungskräfte an diversen Laufveranstaltungen teil. Darüber hinaus wurden die Mitarbeiter/innen individuell nach Bedarf unterstützt. 2015 startete das Unternehmen das BGF-Projekt „Gesundes Führen bei PhysCon ZT GmbH“. Durch das Projekt hat sich der Zusammenhalt im Unternehmen und der Kontakt von den Führungskräften zu den Mitarbeiter/innen verbessert. So konnte auch das Wohlbefinden der Beschäftigten erhöht werden.

Die PhysCon Ziviltechniker GmbH bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.


SKW Schwechater Kabelwerke GmbH
49 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

SKW Schwechater Kabelwerke GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Ing. Mag. Robert Vodnek,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Um die Gesundheit am Arbeitsplatz zu verbessern entschied sich die SKW Schwechater Kabelwerke GmbH, 2014, das BGF-Projekt „Gesundes Führen bei SKW“ zu starten. Im Zuge des Projekts fand eine Sensibilisierung der Führungskräfte zu den Themen Gesundheit und Wohlbefinden statt. Ebenso konnte eine Reduktion der Arbeitsplatzbelastungen durch eine bessere Arbeitsorganisation und Kommunikation im Unternehmen erreicht werden. Betriebliche Gesundheitsförderung konnte ganzheitlich und nachhaltig ins Unternehmen integriert werden.

2017 erhält die SKW Schwechater Kabelwerke GmbH zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel.

zum Seitenanfang springen

Wr. Neustadt

Bezirksfoto Wr. Neustadt _Foto: ÖGKBezirksfoto Wr. Neustadt 


Notariatskanzlei Mag. Michael Platzer
10 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

Aufgrund bestimmter Ereignisse wurde dem Unternehmen klar, wie wichtig die Gesundheit der Mitarbeiter/innen und der Führungskräfte ist und wichtig ist es ist gemeinsam dafür zu sorgen, dass sich alle zusammen wohlfühlen und aufeinander Acht geben. Dadurch startete die Notariatskanzlei Mag. Michael Platzer das BGF-Projekt „Gesundes Führen in der Notariatskanzlei“. Mit diesem Projekt konnte eine Erhaltung der guten Zusammenarbeit und des guten Teams erreicht werden aber auch vermittelt werden wie wichtig die Themen Gesundheit und Wohlbefinden bei der Arbeit für alle Mitarbeiter/innen und Führungskräfte sind. Betriebliche Gesundheitsförderung konnte nachhaltig im Unternehmen integriert werden.

Die Notariatskanzlei Mag. Michael Platzer erhält die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels.


Figaro Franz Richtar
7 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Figaro Franz Richtar_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Franz Richtar, Silvia Wenninger,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch


Franz Richtar entschied sich 2015 das BGF-Projekt „BGF bei Figaro Franz Richtar“ zu starten, um damit das Wohlbefinden, die Arbeitsfähigkeit sowie die Arbeitszufriedenheit am Arbeitsplatz zu verbessern und zu erhalten. Mit dem Projekt konnten das Wohlbefinden und die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter/innen und des Vorgesetzten verbessert werden. Die Kommunikation und die Beziehungs- und Integrationsfähigkeit der Mitarbeiter/innen hat sich verbessert. Ebenso konnte auch eine Stärkung der Eigenverantwortlichkeit und der Teamfähigkeit erreicht werden.

Figaro Franz Richtar erhält zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel.


L. Bösendorfer Klavierfabrik GmbH
123 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

L. Bösendorfer Klavierfabrik GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Sandra Weichselbraun, Roland Pohl,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

2014 entschied sich die L. Bösendorfer Klavierfabrik das BGF-Projekt „G’sund bleiben“ zu starten. Ziele wie die Steigerung des Wohlbefindens am Arbeitsplatz oder die Vorbeugung von arbeitsbedingten Erkrankungen konnten erreicht werden. Ebenso hatte das BGF-Projekt eine positive Auswirkung auf das Gesundheitsbewusstsein der Mitarbeiter/innen und es konnten Verbesserungspotenziale aufgezeigt werden.

L. Bösendorfer Klavierfabrik GmbH bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen. 


RGE GmbH
8 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

RGE GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Dipl. Ing. (FH) Manfred Schiefer,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

Das Unternehmen RGE möchte für ein gutes Arbeitsklima und ein gutes Miteinander stehen. So entschied sich die RGE GmbH, 2015, das BGF-Projekt „Gesundes Führen bei RGE“ zu starten. Damit kam es im Laufe des Projekts zu einer Prävention und Reduktion von körperlichen und psychischen Arbeitsbelastungen. Ebenso fand eine Sensibilisierung der Führungskräfte und des gesamten Teams für die Themen Gesundheit und Wohlbefinden statt. Unter der Einbindung möglichst aller Mitarbeiter/innen konnte BGF ganzheitlich und nachhaltig ins Unternehmen integriert werden.

Die RGE GmbH bekommt 2017 zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen. 

zum Seitenanfang springen

Wr. Neustadt-Land

Bezirksfoto Wr. Neustadt-Land_Foto: ÖGK Bezirksfoto Wr. Neustadt-Land


Verein Mit Kindern Wachsen
9 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Verein Mit Kindern Wachsen_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Carina Polly, Generaldirektor Mag. Jan Pazourek,
Landesrat Ing. Maurice Androsch

Der Verein mit Kindern Wachsen legt großen Wert auf die individuelle Betreuung und Förderung der ihnen anvertrauten Kinder. Somit ist ihnen auch ein wertschätzender Umgang untereinander sehr wichtig. 2015 startete der Verein das BGF-Projekt „Gesundes Führen“. Durch das Projekt konnte erreicht werden, dass das Team durch gute und respektvolle Kommunikation gestärkt wurde. Die Mitarbeiter/innen fühlen sich wohl und kommen gerne zur Arbeit. Dadurch, dass sich die Gesundheit und das Wohlbefinden der Leiterin verbessert haben, hat diese nun mehr Zeit für ihre Mitarbeiter/innen.

Der Verein mit Kindern Wachsen erhält zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel.

zum Seitenanfang springen

Zwettl

Bezirksfoto Zwettl _Foto: ÖGKBezirksfoto Zwettl 


Tischlerei Hermann Neulinger GmbH
15 Mitarbeiter/innen
1. Wiederverleihung

Tischlerei Hermann Neulinger GmbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Claudia Neulinger, Hermann Neulinger,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

2012 startete die Tischlerei Hermann Neulinger das BGF-Projekt „Gesundes Führen in der Tischlerei Neulinger“. Gesundheit soll ein gemeinsames Gesprächs- und Handlungsthema werden, besonders in Bezug auf krankmachende Faktoren am Arbeitsplatz mit der Berücksichtigung auf psychische Belastungsfaktoren. Somit konnte im Laufe der Jahre das gute Gesprächs- und Arbeitsklima beibehalten werden. Es wurde eine verstärkte Teamentwicklung und eine Änderung der Gewohnheiten erreicht und das selbständige Arbeiten mit Einbringen von eigenen Ideen erhöht.

2017 erhält die Tischlerei Hermann Neulinger GmbH die 1. Wiederverleihung des BGF-Gütesiegels.


Sonnentor Kräuterhandelsgesellschaft mbH
235 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Sonnentor Kräuterhandelsgesellschaft mbH_Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Edith Sagaster, Prok. Klaus Doppler,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch

Das Unternehmen Sonnentor startete 2014 das Projekt „Sonneng’sund – wir für uns“. Die Gesundheit der Mitarbeiter/innen ist ein großes Anliegen des Unternehmens. Bereits vor dem Projektstart wurden den Mitarbeiter/innen diverse Möglichkeiten wie, Yoga, Richtiges Heben und Tragen und Rückenfit mit dem ASKÖ angeboten. Dazu gibt es auch eine Betriebsküche in der die Mitarbeiter/innen ein kostenloses und biologisches Mittagessen einnehmen können. Mit dem Projekt konnte eine Einführung eines regelmäßigen Bewegungsprogrammes und eines Stressbewältigungssystems für alle Mitarbeiter/innen erfolgen. Mit Hilfe einer Diätologin wurde die Betriebsküche auf vollwertige Kost umgestellt. Somit herrscht bei den Mitarbeiter/innen eine hohe Zufriedenheit mit der Arbeitssituation.

Die Sonnentor Kräuterhandelsgesellschaft mbH erhält zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel.


Farben Maurer e.U.
40 Mitarbeiter/innen
Erstverleihung

Farben Maurer e.U._Foto: ÖGKObmann KR Gerhard Hutter, Markus Maurer, Manuela Maurer,
Generaldirektor Mag. Jan Pazourek, Landesrat Ing. Maurice Androsch 

Als Familienbetrieb setzt Farben Maurer e.U. auf ein ausgewogenes Betriebsklima und sozialen Rückhalt. So entschied sich der Betrieb im März 2014 das  BGF-Projekt „Gesundes Führen bei Farben Maurer“ zu starten. So konnte mit dem Projekt eine Erhaltung und Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Mitarbeiter/innen und der Führungskraft erreicht werden. Ebenso konnte eine Steigerung des Wissens der Führungskräfte um die gesundheitlichen Ressourcen und Belastungen der Mitarbeiter/innen erzielt werden.

Farben Maurer e.U. bekommt zum ersten Mal das BGF-Gütesiegel verliehen.

Zuletzt aktualisiert am 14. November 2020